Traumdeutung Abend

Der Abend – das ist das Ende des Tages, auf das man sich meistens freut. Die Verpflichtungen sind erfüllt, das Arbeitspensum ist geleistet. Nun ist Feierabend und man kann sich den Dingen widmen, die man gerne tut: ein Buch lesen, etwas Gutes kochen oder Sport treiben. Partys feiert man bevorzugt abends. Ein lauer Sommerabend strahlt Romantik aus, kalte Winterabende bedeuten Gemütlichkeit. Auch der Lebensabend hat einen positiven Beiklang, obwohl der Ausdruck doch beinhaltet, dass das Leben sich dem Ende nähert. Die angenehmen Seiten am Abend des Daseins wie zum Beispiel der Wegfall des Leistungsdrucks überwiegen jedoch.

Natürlich gibt es daneben Menschen, die Schichtdienst leisten müssen, und die in den Abendstunden anfangen zu arbeiten. Ein hartes Los, bringt die nächtliche Arbeit doch häufig den Biorhythmus des Körpers durcheinander.

Spielt das Symbol „Abend“ im Traum eine Rolle, wird der Träumende es vermutlich mit Entspannung und Erholung assoziieren. Ob er die Ruhe aktuell genießt oder ob er sich danach sehnt, die Strapazen des Tages abzustreifen, hängt in der Traumdeutung von verschiedenen Faktoren ab.

Traumsymbol „Abend“ – Die allgemeine Deutung

Der Abend steht als Traumsymbol für Ruhe und Entspannung. Es weist in der Traumdeutung darauf hin, dass der Träumende sich in friedlicher Stimmung von den Anstrengungen des Tages erholen möchte. Träumt ein älterer Mensch vom Abend, versinnbildlicht sich in dem Traumsymbol das Nachlassen seiner körperlichen und geistigen Kräfte. Ist der Träumende noch jünger, kann der Traum ein Hinweis auf einen zur Neige gehenden Zeitabschnitt sein. Allgemein kann der Abend im Traum auch das Ende von Kummer und Sorgen bedeuten. In der Traumdeutung ist mit dem „Traumsymbol „Abend“ die Erwartung und Spannung vor dem Unbekannten eng verknüpft, denn auf den Abend folgt die Nacht und ein neuer Tag mit neuen Herausforderungen.

Das Traumsymbol „Abend“ hat in der Traumdeutung je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen. Ein ruhiger und entspannter Abend verspricht Sorglosigkeit und seelische Ausgeglichenheit. Färbt sich im Traum der Himmel beim Hereinbrechen des Abends rot, geht mit dem Tag auch die Energie zu Ende. Der Träumende sollte überprüfen, ob er eine Sache unbedingt durchziehen muss oder ob er sie nicht besser anderen überlässt.

Ein goldener Abendhimmel ist in der Traumdeutung das Äquivalent zu einer goldenen Zukunft, vielleicht der Eintritt in das Rentenalter. Sterne am Abendhimmel symbolisieren im Traum unsere Wünsche, nach welchen wir immer noch streben. Wolken warnen uns im Zusammenhang mit dem Traumsymbol „Abend“ davor, unsere Kräfte nicht über Gebühr zu beanspruchen. Der Träumende benötigt eine Auszeit.

Traumsymbol „Abend“ – Die psychologische Deutung

Der Abend ist die Zeit der Dämmerung. Im Zwielicht zwischen hell und dunkel verschwimmen die Grenzen zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein. Das Traumsymbol „Abend“ zeigt in der Traumdeutung die Wünsche an, von denen der Träumende bisher noch gar nichts ahnte. Darin kann sich das Bedürfnis spiegeln, eine Erholungsphase im strapaziösen Arbeitsalltag einzulegen, weil der Träumende sich überfordert und ausgelaugt fühlt. Eine andere Möglichkeit der Traumdeutung besteht darin, dass der Träumende den Abend als Abschluss eines erfolgreichen Tages genießt. Das Traumsymbol drückt dann die Zufriedenheit des Träumenden aus.

Traumsymbol „Abend“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol „Abend“ ist in der Traumdeutung ein Sinnbild für Altersweisheit und Erfahrung. Beides begünstigt die spirituelle Entwicklung.

Abend
4.4 (88%) 5 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz