Traumdeutung Achillessehne


Die Achillessehne ist die dickste und stärkste Sehne des Menschen. Zugleich ist sie eine sehr empfindliche Stelle, verläuft sie doch direkt entlang der Rückseite der Ferse. Reißt sie oder wird sie bei einem Unfall verletzt, sind wir kaum mehr in der Lage, einen Fuß vor den anderen zu setzen. Allerdings wird dies meist erst nach langer zu starker Belastung passieren, wie sie manchmal zum Beispiel im Sport auftritt. Eine gesunde Achillessehne, die nicht durch Fehlbelastung oder Einwirkung vom außen vorgeschädigt ist, kann enorme Zugkräfte aushalten.

Der Name der Achillessehne geht auf den Helden Achilleus aus der griechischen Mythologie zurück, dessen einzig verwundbare Stelle seine Ferse war. Ist dies bereits ein Hinweis, wie die Achillessehne als Traumsymbol verstanden werden kann? Was sagt die Traumdeutung dazu, wenn wir von der Achillessehne träumen?

Traumsymbol „Achillessehne“ – Die allgemeine Deutung

Die Achillessehne als Traumsymbol bezieht sich auf eine sehr empfindliche oder empfindsame Stelle des Träumenden. Diese Schwachstelle kann sich auf die Persönlichkeit des Träumenden beziehen, er hat bestimmte Eigenschaften, die ihn angreifbar machen. Vermutlich ist er sich dieser Eigenschaften auch bewusst, jedoch sollte er mehr an sich arbeiten. Wenn der Träumende sich in seinem Traum an der Achillessehne verletzt, deutet dies auf einen Rückschritt hin, er kann zur Zeit keine guten Ergebnisse erzielen.

Das Traumbild kann auch für eine Schwäche seinerseits stehen, wegen der er von anderen Menschen ausgenutzt wird, in dem Traum können Ängste zum Ausdruck kommen, dass die eigenen Schwachpunkte entdeckt werden. In manchen Fällen kann ein Traum von der Achillessehne auch auf zu erwartenden Schaden oder drohende Gefahren hinweisen.
Verletzt der Träumende jemanden an der Achillessehne, stellt dies meist eine Warnung dar, sich nicht durch unüberlegtes Handeln Feinde zu schaffen.

Die Schwäche, die durch die Achillessehne verkörpert wird, muss nicht immer eine charakterliche Schwäche sein. Eine weitere Deutungsmöglichkeit ist, dass der Träumende ein Vorhaben plant, dieser Plan jedoch eine Schwachstelle hat. Der Träumende hat vielleicht ein wichtiges Detail übersehen oder sich bei etwas verschätzt. Der Traum macht ihn darauf aufmerksam, seine Pläne noch einmal zu überprüfen.

Traumsymbol „Achillessehne“ – Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet weist das Traumsymbol auf die Ängste des Träumenden hin. Er sieht sich selbst als ungenügend, seine Schwächen und kleinen Fehler nimmt er übermäßig wahr. In seinen Augen steht er die ganze Zeit kurz vor der Entlarvung, er erwartet und fürchtet den Moment, in dem andere seine Schwachstelle, seine Achillesferse entdecken werden. In seiner Vorstellung werden sie ihn ausnutzen oder ihm anderweitig schaden, so dass er seine empfindlichen Seiten möglichst geheim halten muss.

In anderen Fällen kann der Achillessehne im Traum eine sensible Wahrnehmung des Unterbewusstseins zugrunde liegen. Der Träumende spürt, dass er sich weniger offen und naiv verhalten sollte, vielleicht nimmt er auch Antipathien von anderen wahr.

Traumsymbol „Achillessehne“ – Die spirituelle Deutung

Auch auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung macht die Achillessehne im Traum auf persönliche Schwächen aufmerksam, der Träumende kann sich in seiner spirituellen Entwicklung noch verbessern.

Achillessehne
4.5 (90%) 2 votes



 Ähnliche Artikel
  • Fuß
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz