Traumdeutung Adel


Der Adel war zu früheren Zeiten einer der mächtigen Stände, erhaben über das einfache Volk wie Bauern und Handwerker. Adlige hatten zahlreiche Privilegien, zum Beispiel das Jagdrecht, und konnten Steuern von Ihren Untertanen einnehmen. Inzwischen gelten Adlige als berühmte Persönlichkeiten, die in Klatsch-Zeitungen abgebildet werden und deren Privatleben wir mit einer gewissen Neugier verfolgen, oder die Adligen befinden sich mitten unter uns, nur noch erkennbar an ihren Namen, die mit „von“ oder „zu“ beginnen. Auch im Sprichwort „Adel verpflichtet“ findet sich der Adel noch wieder, doch so große Bedeutung wie früher hat er längst nicht mehr.
In der Traumdeutung kommt dem Adel und adligen Personen dagegen wieder ein großer Symbolwert zu. Das Traumbild vom Adel kann uns eine Menge über uns selbst erzählen.

Traumsymbol „Adel“ – Die allgemeine Deutung

Die Bedeutung des Adels als Traumsymbol ist ein wenig zwiespältig. Trifft der Träumende einen Adligen im Traum, sieht adlige Personen oder lässt den Adel auf ähnliche Weise in seinem Traum auftauchen, so kann dies auf Eigenschaften und Umstände hinweisen, die der Träumende mit dem Wort „Adel“ verknüpft: er erfährt mehr Ansehen, Respekt oder Beliebtheit oder wünscht sich, dass Andere ihn mehr davon entgegen bringen. Auch auf finanzielle Angelegenheiten kann das Traumsymbol hinweisen, so wird es traditionell als ein Zeichen für bevorstehenden Reichtum betrachtet.

Wird der Träumende in den Adelsstand erhoben, so kann dies in der Traumdeutung zweierlei heißen. Entweder handelt es sich um einen Warntraum, sich nicht täuschen zu lassen und weniger hochmütig zu sein, da ansonsten die Enttäuschung vorprogrammiert ist. Oder aber der Traum ist ein gutes Zeichen und symbolisiert, dass die Arbeit des Träumenden endlich Anerkennung findet, er bekommt nun seinen verdienten Lohn. Um das Traumsymbol richtig deuten zu können, sollte der Träumende seine Lebensumstände zur Analyse des Traums heranziehen. Auch das Gefühl, das der Träumende während der Traumhandlung hat, kann ausschlaggebend sein.

Unterhält der Träumende sich in seinem Traum mit adligen Personen, steht das Traumbild für einen Misserfolg. Der Träumende wird sein Ziel nicht erreichen. Träumt er dagegen vom Landadel, weist dies darauf hin, dass sich jemand für ihn einsetzt.

Traumsymbol „Adel“ – Die psychologische Deutung

Auf psychologischer Ebene betrachtet, beschäftigt sich der Träumende, wenn er vom Adel träumt, mit dem schönen Schein und dem Ansehen durch Andere. Der Traum ist oft eine Warnung, sich mehr auf die inneren Werte zu konzentrieren. Statt die Anderen nach ihren finanziellen Mitteln oder ihrem Ansehen in der Gesellschaft zu beurteilen, sollte der Träumende sich mit den Menschen beschäftigen, wie sie wirklich sind. Auch er läuft unter Umständen Gefahr, sich hinter einer schönen Fassade zu verschanzen, anstatt sich offen zu zeigen – mit all seinen liebenswürdigen Macken.

In anderen Fällen spricht das Traumsymbol dafür, dass der Träumende in seinem Leben Anerkennung vermisst. Er wünscht sich, von Anderen mehr gesehen und wertgeschätzt zu werden.

Traumsymbol „Adel“ – Die spirituelle Deutung

Spirituell mahnt der Traum vom oft Adel dazu, die Wahrheit hinter den Dingen zu suchen, er kann aber auch auf die edlen Güter des Universums hinweisen.

Adel
4.5 (90%) 2 votes



 Ähnliche Artikel
  • köpfen
  • Hut
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz