Traumdeutung Adern

Adern oder auch Blutgefäße sind wesentliche Bestandteile des Blutkreislaufes. Wie Wasserleitungen in einer Stadt, die das Wasser in jedes Gebäude bringen, so leiten die Adern das Blut durch unseren Körper. Dabei schimmern sie manchmal auch durch die Haut und geben uns ein konkretes Zeichen dafür, dass das Leben – im wahrsten Sinne des Wortes – durch unsere Adern pocht.

Warum nun ist Ihnen das Traumsymbol „Adern“ im Schlaf begegnet? Wie kann es gedeutet werden? Achten Sie auf alle Einzelheiten Ihres Traumes und beziehen Sie sie bei der Deutung mit ein. Wie waren das Aussehen und der Zustand der Adern? Welche Gefühle hatten Sie während des Traumes? All dies sollten Sie berücksichtigen. Denn auch eine Kleinigkeit kann einen entscheidenden Einfluss auf die konkrete Traumdeutung haben.

Traumsymbol „Adern“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Adern“ ist laut der allgemeinen Traumdeutung ein Zeichen mit vielen Bedeutungen. Es kann allgemein Gutes und Schlechtes bedeuten. Wenn das Traumsymbol dem Träumenden wiederholt im Schlaf begegnet und er dabei außerdem Angstzustände hat, ist es ratsam, eine Untersuchung zu veranlassen. Denn es kann in der Traumdeutung als Hinweis auf ein Herzleiden gedeutet werden. Auch die organische Beeinträchtigung von Kreislauf oder Blutdruck sollte der Träumende nicht ausschließen. Nicht umsonst spricht der Volksmund bei Angst und Furcht auch von einer Herzbeklemmung.

Ohne die Beschaffenheit der Adern im Schlaf miteinzubeziehen, symbolisiert der bloße Anblick des Traumsymbols „Adern“, dass eine große Erregung auf den Träumenden zukommt. Dies kann sowohl positiv als auch negativ sein. Die Adern waren im Traum geschwollen? Dann steht in der Wachwelt bald ein Aufstieg in höhere Vertrauensstellungen bevor. Sind die Adern im Traum dagegen in einem normalen Zustand, dann wird der Träumende gegen üble Nachrede und Intrigen im Wachleben immun sein.

Weitere Auslegungen innerhalb der allgemeinen Traumdeutung gibt es, wenn das in den Adern fließende Blut im Traum sichtbar wird. Das heißt der Anblick der eigenen blutenden Adern wird dem Träumenden einen großen Schmerz bringen. Dieser Schmerz kann sowohl auf der körperlichen als auch auf der geistigen Ebene stattfinden. Erscheint das Traumsymbol im Zusammenhang mit einem Aderlass, so verweist die allgemeine Traumdeutung auf einen bevorstehenden Streit.

Traumsymbol „Adern“ – Die psychologische Deutung

Adern sind die Laufbahnen des Blutes. Innerhalb der psychologischen Traumdeutung gibt das Traumbild „Adern“ einen Einblick in das Gemütsleben des Träumenden. Sind die Adern im Schlaf im Ruhezustand, dann kann der Träumende auch im Wachleben ganz beruhigt sein, vor allem wenn aufregende Ereignisse in der Wachwelt bevorstehen. Sie werden mit Bedacht gemeistert. Pochen die Adern im Traum aber sichtlich oder sind angeschwollen, dann sollte der Träumende bewusst auf seine Gesundheit achten. Denn laut Traumdeutung heißt es durchatmen und „ruhig Blut bewahren“, auch wenn es dem Träumenden in der Wachwelt schwer fällt.

Traumsymbol „Adern“ – Die spirituelle Deutung

Die Adern als Traumsymbol versinnbildlichen in der spirituellen Traumdeutung sowohl Lebenssaft als auch Lebenskraft.

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz