Traumdeutung Adoption

Nicht allen Paaren ist es vergönnt, eigene Kinder zu haben. Ist jedoch der Wunsch nach eigenem Nachwuchs sehr groß, besteht die Möglichkeit, ein fremdes Kind zu adoptieren und somit als das eigene anzunehmen. Viele Babys werden direkt nach der Geburt zur Adoption frei gegeben. Die Gründe hierfür können sehr unterschiedlich sein. Oftmals ist die Mutter noch zu jung oder finanziell nicht in der Lage, ein Kind ohne Partner großzuziehen oder kann aus anderen Gründen nicht für ein Neugeborenes sorgen. Das Thema Adoption sorgte auch in den Medien mehrfach für Aufmerksamkeit, da immer mehr Prominente sich für die Annahme eines ausländischen Kindes entschieden haben.

Wer von einer fremden Familie adoptiert wird, hat vor dem Gesetz die gleichen Rechte wie ein leiblich geborenes Kind. Umgekehrt gilt, dass mit der Freigabe zur Adoption alle Rechte und Pflichten der biologischen Eltern erlöschen. Auch im Traum kann das Traumbild „Adoption“ erscheinen und bei der träumenden Person die Frage aufwerfen, wie er dieses Traumsymbol interpretieren kann.

Traumsymbol „Adoption“ – Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumdeutung unterscheidet bei dem Traumsymbol „Adoption“, ob man im Traumerleben selbst adoptiert wurde oder ob man derjenige ist, der ein Kind adoptiert. Nach Meinung der Traumforscher zeigt sich mit der Traumsituation einer eigenen Adoption, dass man sich mehr Fürsorge und Schutz im Leben wünscht. Traditionelle Trauminterpretationen sehen darin auch die Ankündigung von Enttäuschungen, die dem Träumenden in naher Zukunft bevorstehen werden.

Adoptiert man dagegen selbst ein fremdes Kind, zeigt sich hierdurch möglicherweise einerseits der starke Wunsch nach einem harmonischen Familienleben und andererseits das Bedürfnis, Liebe und Fürsorge geben zu dürfen. Übertragen auf das reale Leben kann dies bedeuten, dass man ein Mensch ist, der anderen Personen gerne zur Seite steht und immer da ist, wenn man ihn braucht. Vielleicht gibt es gerade aktuell jemanden, der aufgrund von Problemen auf Hilfe angewiesen ist und mit dessen Situation sich der Träumende in Gedanken sehr beschäftigt. So wie er im Traum ein Kind adoptiert und für es sorgt, so möchte er auch im Wachleben schützend und helfend für andere da sein.

Traumsymbol „Adoption“ – Die psychologische Deutung

Betrachtet man das Traumbild „Adoption“ aus Sicht der psychologischen Traumdeutung, verbirgt sich dahinter sehr häufig der Wunsch, umsorgt und behütet zu werden. Möglicherweise ist man selbst in einer weniger warmen Atmosphäre aufgewachsen und musste lernen, stets für sich selbst zu sorgen, da niemand anderes hierfür die Verantwortung übernommen hat. Dies kann in dem Betroffenen eine starke Sehnsucht nach der Wärme und Geborgenheit auslösen, da er dies nie kennengelernt hat und sich immer nur auf sich selbst verlassen konnte.

Aber auch das Gefühl, mitverantwortlich für das Wohlergehen anderer Menschen zu sein, kann sich durch das Traumbild „Adoption“ zeigen. Man glaubt, immer für andere da sein und sie in jeder Lebenssituation mit Rat und Tat unterstützen zu müssen. Doch hier droht Gefahr, wenn man nämlich nicht rechtzeitig merkt, dass diese Hilfsbereitschaft nur allzu gerne von anderen ausgenutzt wird, man selbst aber stets alleine da steht, wenn man auch einmal Unterstützung bräuchte.

Ein Kind im Traum zu adoptieren kann auch Ausdruck eines sogenannten Helfersyndroms sein. Man nimmt die Grenzen der anderen nur sehr schwer wahr, weil man stets darauf fokussiert ist, gebraucht zu werden und darüber oftmals gar nicht erkennt, dass der andere die Hilfe bereits als Bedrängung oder Einmischung empfindet und dies überhaupt nicht möchte.

Traumsymbol „Adoption“ – Die spirituelle Deutung

Von der Ebene der spirituellen Traumdeutung versinnbildlicht das Traumsymbol „Adoption“ die Sehnsucht nach Bindung und Fürsorge.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • adoptiertes Baby
  • adoptiert werden
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz