Traumdeutung Affe Käfig

Von allen Tieren ist der Affe uns Menschen am nächsten und auch am ähnlichsten, stammen wir doch von ihm ab. Affen sind sehr intelligente Tiere, denken nach, wenn man sie vor ein Problem stellt und zeigen auch darüber hinaus in vielen Dingen ähnliche Verhaltensweisen wie wir Menschen.

Die meisten von uns haben sicher schon einmal einen Affen gesehen und dies wahrscheinlich nicht in freier Natur, sondern im Zoo hinter Gittern. Betrachtet man sich dort beispielsweise einen Gorilla, der menschengroß werden kann und bis zu 200 Kilogramm wiegt, wird schnell klar, dass der Käfig, der ihn umgibt, eine durchaus gerechtfertigte Maßnahme zum Schutz der Besucher ist. Dennoch sehen wir Menschen es nicht gerne, wenn Tiere in Gefangenschaft gehalten werden. Wenn nun das Traumsymbol „Affe Käfig“ in unseren Träumen erscheint, wirft dies beim Träumenden möglicherweise die Frage auf, wie die Traumdeutung dieses Traumbild interpretiert.

Traumsymbol „Affe Käfig“ – Die allgemeine Deutung

Der Affe selbst erscheint als Traumsymbol relativ häufig in unserer Traumwelt. Er verkörpert auf Traumebene immer den animalischen und triebhaften Anteil einer Person und kann mit seinem Erscheinen darauf hindeuten, dass man daran arbeiten sollte, sich weiter zu entwickeln, sein Potential auszuschöpfen und dies alles mit einem gewissen Maß an Leichtigkeit anzugehen. Erscheint nun der Affe im Käfig, kann das für den Träumenden ein Hinweis sein, dass er seinem Unterbewusstsein und dem „Tier“ in sich zu wenig Beachtung schenkt und diesem nicht erlaubt, an die Oberfläche zu gelangen. Vielleicht empfindet er diese triebhafte Seite als zu sündhaft, um sie auszuleben. Da der Affe aber auch immer einen sexuellen Aspekt in sich trägt, geht es hier womöglich um eine erotische Beziehung, der es an Tiefe und Offenheit fehlt.

Der Käfig, in dem der Affe sitzt, kann auch Zeichen für die fehlende Selbstbestimmung der träumenden Person sein. Sie fühlt sich eingeengt in ihrem persönlichen Freiraum und sollte im Wachleben einmal nachspüren, woran dies liegen könnte.

Ist der Käfig geöffnet, darf der Träumende das als positives Zeichen ansehen, denn ihm werden auch im realen Leben viele Türen offen stehen und Wege sich ebnen, die für ihn momentan noch nicht erkennbar sind.

Traumsymbol „Affe Käfig“ – Die psychologische Deutung

Das Traumbild „Affe Käfig“ wird aus psychologischer Sicht als Hinweis angesehen, dass der Träumende sich häufig selbst im Weg steht und sich daher in seiner geistigen Entwicklung behindert. Das Traumbild fordert ihn auf, erwachsen zu werden und sich der Verantwortung des Lebens zu stellen.

Tobt der Affe im Käfig, steckt in der träumenden Person möglicherweise ein Art Rebell, weil sie sich nur ungerne gesellschaftlichen Normen und Zwängen unterwirft. Dies kann aus mangelndem Selbstbewusstsein resultieren, da der Träumende sich dem Druck der Umwelt ausgesetzt fühlt, sich dem sozialen Verhalten und Denken anzupassen. Das Traumsymbol „Affe Käfig“ macht ihm sein – vielleicht unbewusstes – Verhalten deutlich und gibt ihm damit die Möglichkeit, seine Einstellung der Gesellschaft und dem Leben gegenüber bewusst zu überdenken.

Traumsymbol „Affe Käfig“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumbild „Affe Käfig“ symbolisiert in der spirituellen Traumdeutung, dass man in seiner geistigen Entfaltung eingeengt ist, diese Grenzen jedoch mit eigener Kraft zu sprengen vermag.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Käfig
  • Affe
  • Vogelkäfig
  • Vogel
  • Beo
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz