Traumdeutung Badezimmer


Neben dem Schlafzimmer ist das Badezimmer der intimste Ort in einem Gebäude. Dort legt man sämtliche Kleider ab, nichts wird mehr verhüllt. Meistens ist ein Badezimmer hell beleuchtet, jede Körperstelle ist gut sichtbar. Blicke von außen sind jedoch unerwünscht. Viele Badezimmer haben gar kein Fenster oder eines, durch dessen Scheiben man nichts sehen kann. Außerdem ist das Badezimmer manchmal der der einzige Raum in einer Wohnung, dessen Tür abgeschlossen werden kann. Wer auf Toilette geht, in der Wanne oder unter der Dusche seinen Körper pflegt, möchte schließlich gerne ungestört sein.

Ein Badezimmer löst beim Träumenden ein Gefühl von Entspannung und Erfrischung aus. Vielleicht möchte er im Traum die Sorgen und den Ballast des Alltags wegwaschen. In der wohligen Atmosphäre des warmen Wassers stellt sich der Träumende möglicherweise die Frage, was er in seinem Leben als überflüssig empfindet. Jedoch gibt es auch Bäder, die ein Problem mit Schimmel haben; solche Traumbilder zu sehen, ist weniger erholsam. Für die Traumdeutung dieses Symbols ist es daher unter anderem bedeutsam, wie das Badezimmer aussieht und in welchem Zustand es sich befindet:

Traumsymbol „Badezimmer“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Badezimmer“ verkörpert in der Traumdeutung das Bedürfnis des Träumenden, sich mit den verborgenen Räumen in seinem Inneren zu beschäftigen. Er möchte sich von vergangenen Ereignissen und früheren Gefühlen rein waschen. Die ruhige Abgeschiedenheit des Badezimmers bietet Gelegenheit, über alternative Verhaltensweisen nachzudenken. Ein Bad im Traum dient der Seelenpflege und wirkt wie ein Jungbrunnen.

Das Traumsymbol „Badezimmer“ wird als Ausdruck des Wunsches nach innerer Säuberung noch verstärkt, wenn im Traum das Badezimmer selbst erst noch geputzt wird, bevor der Träumende den eigenen Körper reinigt. Auch der Raum als solcher spielt in der Traumdeutung eine wichtige Rolle: Ist er symmetrisch, so kann man auf einen guten Kern des Träumenden schließen. Ebenso hat die Temperatur des Badewassers große Bedeutung. Lauwarmes Wasser weist auf zukünftige Entspannung in bestimmten Situationen hin. Kaltes Wasser stimuliert die eigene Energie und Tatkraft.

Traumsymbol „Badezimmer“ – Die psychologische Deutung

Zimmer im Allgemeinen symbolisieren in der Traumdeutung den Seelenraum. Das Badezimmer als zumeist besonders kleiner Raum mit engem Bezug zum Wasser ist ein Sinnbild für die Gebärmutter und die Sehnsucht des Träumenden, in den Mutterschoß zurückzukehren. Das Traumsymbol „Badezimmer“ ist darüber hinaus als seelische Läuterung zu verstehen: So wie der Körper vom Schmutz des Alltags befreit wird, so wird die Psyche von den Belastungen des täglichen Lebens reingewaschen. Oft verbirgt sich hinter dem Traum die Aufforderung, ein klärendes Gespräch zu führen, weil unausgesprochene Probleme dem Träumenden auf dem Herzen liegen.

Das Wasser im Badezimmer ist in der Traumdeutung mit seelischer Energie gleichzusetzen. Das Badezimmer kann so auch ein Traumsymbol für einen neuen Lebensabschnitt darstellen. Manchmal badet man im Traum gar nicht selbst, sondern wäscht eine andere Person. Darin spiegelt sich der Wunsch des Träumenden, diesen Menschen zu umsorgen. Oft ist dann das Badezimmer im Traum ein Zeichen dafür, dass der Träumende sich nach einer intimen Verbindung mit jemandem sehnt.

Traumsymbol „Badezimmer“ – Die spirituelle Deutung

Ist das Wasser in der Traumdeutung die seelische Energie, so ist das Baden unter spirituellem Aspekt als geistige und seelische Wandlung und Reinigung zu verstehen. Das Traumsymbol „Badezimmer“ bedeutet Erneuerung und bietet als geschützter Raum Platz für die geistige Entwicklung des Träumenden.

Badezimmer
5 (100%) 2 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz