Traumdeutung Bahnhof


Auf einem Bahnhof ist eigentlich immer etwas los. Züge fahren unter der Aufsicht des Bahnhofsvorstehers ein, Reisende steigen ein oder aus und Züge verlassen den Bahnhof wieder. An diesem geschäftigen Ort kann viel passieren. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum der Bahnhof auch häufig der Schauplatz in der Traumwelt ist. Die Erlebnisse des Träumenden im Bahnhof sollten daher auch in den Details bei der Traumdeutung genau berücksichtigt werden. Meist verbergen sich hier viele aussagekräftige Hinweise.

Traumsymbol „Bahnhof“ – Die allgemeine Deutung

Ein Bahnhof in der Traumwelt wird häufig als Hinweis auf etwas Neues oder einen Wechsel interpretiert. Dabei kann es sich um einen überraschenden Besuch handeln, neue Pläne oder der Beginn des nächsten Lebensabschnitts. Eine gerade getroffene und wichtige Entscheidung wird auch manchmal durch den geträumten Bahnhof symbolisiert.

Möchte der Träumende zum Bahnhof, aber die Zugänge sind versperrt, dann deutet dies auf Hindernisse und Schwierigkeiten im wachen Leben, die noch beseitigt werden müssen, damit sich im Leben des Träumenden etwas ändern kann. Befindet sich der Träumende im Bahnhof und schlendert auf und ab, dann wird er bald eine wichtige Nachricht bekommen.

Sieht der Träumende im Schlaf, wie er auf einem Bahnhof ankommt, dann handelt es sich bei diesem Traumbild um die Bestätigung, dass die gerade getroffene Entscheidung genau richtig war. Verlässt der Träumende einen Bahnhof, dann warten wichtige Angelegenheiten auf ihn, die dringend erledigt werden müssen.

Befindet sich der Träumende in einem leeren Bahnhof, dann zeigen sich hier eine Warnung und eine Mahnung zu großer Vorsicht. Ist der Bahnhof im Traum voller Menschen, dann wird es in geschäftlichen Dingen eine Stockung geben. Wird der geträumte Bahnhof gerade umgebaut oder hat der Träumende Schwierigkeiten, seinen Zug zu finden, dann ist ein bestimmtes Vorhaben noch mit Zweifeln behaftet. Verpasst der Träumende seinen Zug, dann hat er auch eine gute Chance vertan.

Traumsymbol „Bahnhof“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung wird der Bahnhof als Symbol für Aktivität im Leben interpretiert. Der Bahnhof ist dabei insbesondere ein Zeichen für einen Wechsel im Leben des Träumenden, der durch den Zug zu neuen Zielen gebracht wird. Wenn der Träumende den Bahnhof nur ungern betritt oder zu spät kommt, dann ist er auch im wachen Leben wenig zuversichtlich. Außerdem mangelt es ihm an Entschlusskraft sowie Selbstvertrauen und er hängt zu sehr an der Vergangenheit.

Nimmt der Träumende in einem Bahnhof Abschied, dann kündigt sich durch dieses Traumbild häufig eine Trennung von einem Menschen in der Wachwelt an. Diese Trennung hat dann meist eine neue Orientierung im Leben zur Folge.

Oft kündigt der geträumte Bahnhof eine wichtige Entscheidung an. Die Hektik im Bahnhof soll den Träumenden dazu ermahnen, immer auf seine eigene innere Stimme zu hören und sich nicht durch andere beeinflussen zu lassen.

Traumsymbol „Bahnhof“ – Die spirituelle Deutung

Entsprechend der spirituellen Traumdeutung wird der Bahnhof als Symbol für eine Veränderung im Leben des Träumenden interpretiert.

Bahnhof
5 (100%) 3 votes



 Ähnliche Artikel
  • Zug Bahnhof
  • Zug
  • Reisende
  • Gleise
  • S-Bahn
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz