Traumdeutung Beo

Ein Beo ist ein schwarzer, bis zu 35 cm großer Vogel, der in den tropischen Wäldern Indiens, Borneos und Javas lebt. Auffällig an ihm sind zwei gelbe Hautlappen an beiden Seiten des Kopfes sowie sein leuchtend gelber Schnabel. Er ist ausgesprochen lebhaft und lebt in freier Wildbahn meist mit anderen Artgenossen zusammen. Aufgrund seiner Fähigkeit, menschliche und andere Laute nachzuahmen, ist er als Haustier bei uns sehr beliebt. Er sollte jedoch nicht allein gehalten werden. Außerdem braucht er viel Platz zum Fliegen, und auch das von ihm bevorzugte Futter, lebende Insekten, sollte man ihm häufiger anbieten.

Ein großer Vogel wie der Beo kann im Traum bedrohlich wirken, aber auch neugierig machen. Seine schwarze Farbe könnte als unheilverkündend aufgefasst werden, den leuchtenden Schnabel wiederum empfindet der Träumende vielleicht als besonders schön. Vielleicht träumt er sogar, dass er mit dem Beo spricht. Für die Traumdeutung ist das Traumsymbol in mehrfacher Hinsicht interessant: als Tier, aufgrund seiner Farbe und wegen seiner Fähigkeit, sprechen zu lernen.

Traumsymbol „Beo“ – Die allgemeine Deutung

Ein Beo ist in der Traumdeutung ein Traumsymbol für die Freiheit der Gedanken und der Fantasie. Es deutet auf eine gewisse Sorglosigkeit des Träumenden hin, kann aber auch heißen, dass er aus seinem Alltag fliehen möchte. Insbesondere schwarzen Vögeln wurden seit alters her magische oder mystische Fähigkeiten zugesprochen. Das Traumsymbol „Beo“ kann also auch auf Tod und Vergänglichkeit und die damit verbundene Seelenwanderung hinweisen. Möglicherweise hat der Träumende es in letzter Zeit versäumt, sein Leben bewusst wahrzunehmen. In der Traumdeutung kann der Traum vom Beo mehr Achtsamkeit anmahnen.

Als geselliger Vogel lebt der Beo nicht gern allein. Sieht man ihn im Traum mit einem Partner, kündigt dies in der volkstümlichen Traumdeutung die Festigung eines Heimes an. Als einzelnes Exemplar steht das Traumsymbol für Trauer. Vielleicht sehnt der Träumende sich nach sozialen Kontakten. Im Sprechen des Beos spiegelt sich gemäß der Traumdeutung eine unschuldige Weisheit. Diese sollte der Träumende auch in sich selbst suchen. Seine dunkle Farbe macht den Beo zu einem Traumsymbol, das vor Gefahren warnt, die zum Beispiel durch vermeintliche Freunde drohen. Fliegt der Vogel im Traum auf einen Baum, ist dies in der Traumdeutung ein Zeichen dafür, dass jemand auf die Hilfe des Träumenden hofft. Schlechte Zeiten deuten sich in dem Traum an, wenn er davon fliegt.

Träumt man davon, einen Beo zu fangen, zeigt sich in dem Traumsymbol die Eigenschaft des Träumenden, den eigenen Vorteil zu nutzen. Sperrt er ihn in einen Käfig, kann der Traum vor einem Hindernis in der freien Entfaltung des Träumenden warnen. Im Füttern des Vogels spiegelt sich gemäß der Traumdeutung die Aufforderung, an ärmere Menschen zu denken. Dem Abrichten des Beos entspricht in der Realität oft die Kindererziehung. Vielleicht beschäftigt dieses Thema den Träumenden zurzeit besonders stark.

Traumsymbol „Beo“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung verkörpert das Traumsymbol „Beo“ den unbewussten, geistig-seelischen Bereich und die Gedankenwelt des Träumenden. Das Unterbewusstsein projiziert eigene Eigenschaften und Persönlichkeitsmerkmale auf den Vogel. Der Beo kann im Traum eines Mannes dessen weibliche Aspekte verkörpern und in dem einer Frau ihre spirituellen Wesensanteile. Ein Traum von einem Vogel kann auch einen erotischen Kontext haben. Das schwarze Gefieder des Beos verweist auf die dunkle Seite des Unterbewusstseins, aber auch für Kreativität. Das leuchtende Gelb des Schnabels steht in der Traumdeutung für Lebenskraft und Harmoniebedürfnis. Das Traumsymbol „Beo“ ist zudem ein Zeichen für gute kommunikative Fähigkeiten oder auch den Wunsch danach.

In der Traumdeutung spielt es darüber hinaus eine Rolle, ob der Vogel im Traum in einem Käfig eingeschlossen ist oder ob er frei herumfliegt. Der Käfig versinnbildlicht die innere Unfreiheit des Träumenden, seine Unzufriedenheit und das daraus resultierende Minderwertigkeitsgefühl. Flattert der Beo hilflos darin umher, steht das Traumsymbol für seelische Verwirrung. Steigt der Vogel hoch in die Lüfte, zeigt sich darin gemäß der Traumdeutung eine tiefe Sehnsucht nach Erkenntnis und nach freier Entfaltung der Gedanken und Gefühle.

Traumsymbol „Beo“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung ist das Traumsymbol „Beo“ ein Sinnbild für die Seele des Menschen. Der Vogel kann ein Todessymbol sein, jedoch ebenso Weisheit oder Verschlagenheit verkörpern.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Vogel
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz