Traumdeutung betrügen

Für die meisten Menschen ist das Betrügen etwas, das man nicht macht, das unfair und verwerflich ist. Jemand, der betrügt, gilt als selbstsüchtige Person, die ohne Rücksicht auf Verluste oder auf die Gefühle anderer ihre eigenen Interessen durchsetzt und um jeden Preis ihre Ziele erreichen möchte. Das Betrügen kann neben diesen allgemeinen Assoziationen auch in der Traumdeutung eine Rolle spielen. Doch ist jemand, der im Traum betrügt, auch im realen Leben ein schlechter Mensch? Wie kann die Handlung als Traumsymbol interpretiert werden?

Traumsymbol „betrügen“ – Die allgemeine Deutung

Wer im Traum betrügt, wird nach allgemeiner Auffassung in naher Zukunft zum sprichwörtlichen schnellen Geld kommen. Ihn erwartet ein unverhoffter Aufschwung, jedoch könnte dieser nicht von langer Dauer sein. Daneben zeigt das Traumsymbol jedoch zugleich an, dass man plant, etwas Unrechtes, Unfaires zu tun. Der Betroffene sollte sich dringend aufgefordert fühlen, dies zu unterlassen und seinen eigenen moralischen Werten treu zu bleiben. Gelingt ihm das, wird sein Ansehen in der Gesellschaft steigen und er als ehrenvolle Person angesehen werden. Anderenfalls wird sein Ruf stark geschädigt werden.

Darüber hinaus kann das Betrügen im Traum sich auch auf das berufliche Handeln des Betroffenen beziehen. Möglicherweise hat er vor, seinen Arbeitgeber auszunutzen und sich auf dessen Kosten zu bereichern. Er sollte dringend überlegen, ob dieses Verhalten seiner wirklich würdig ist, oder ob er sich seine Ziele nicht doch lieber fair erarbeiten will, wie alle anderen auch. Wird man jedoch im Traum bei einem Betrug erwischt, kann dies nach allgemeiner Deutung als positiver aufgefasst werden: Dies wiederum zeigt eine Entwicklung an, die den Träumenden im Leben weiter bringen wird und sich vorteilhaft auf seine finanzielle Situation auswirken wird.

Träumt jemand davon, dass er bei einem Spiel seine Gegner betrügt, ist dies ein Hinweis darauf, dass der Betroffene sich durch einen anderen Menschen verletzt fühlt und sich nun nach Rache sehnt. Zu schmerzhaft ist das, was die andere Person ihm angetan hat.

Traumsymbol „betrügen“ – Die psychologische Deutung

Betrügt der Träumende jemanden, kann dies nach psychologischer Auffassung ein Symbol dafür sein, dass er im realen Leben möglicherweise einen guten Freund verlieren wird. Das Unterbewusstsein hat erkannt, dass man durch sein Verhalten andere verletzen könnte und dadurch droht, enge Beziehungen zu zerstören.

Darüber hinaus sehen Psychoanalytiker in dem Traumsymbol ein Zeichen für eine innere Auseinandersetzung. Der Betroffene betrügt sich selbst, in dem er sich falschen Hoffnungen und Träumen hingibt, von denen er unterbewusst eigentlich genau weiß, dass sich diese niemals werden erfüllen können. Er sollte dringend versuchen, ehrlicher zu sich selbst zu sein und die verschiedenen Fassetten seiner Persönlichkeit und seines Lebens zu akzeptieren.

Traumsymbol „betrügen“ – Die spirituelle Deutung

Auf dieser Deutungsebene droht dem, der im Traum betrügt, ein geistiger Selbstbetrug. Er darf seine spirituellen Ziele nicht aus den Augen verlieren und muss seinen eigenen Werten treu bleiben. Alles andere würde eine Gefahr für die spirituelle Selbstentwicklung darstellen.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz