Traumdeutung Bettler

Menschen, die ihren Lebensunterhalt ganz oder zumindest teilweise aus Almosen und milden Gaben der anderen Menschen bestreiten, werden als Bettler bezeichnet. Vor allem um Geld wird gebettelt. Aber auch in der Traumwelt kann man einem Bettler begegnen oder sogar zum Bettler werden.

Traumsymbol „Bettler“ – Die allgemeine Deutung

Der Bettler kann je nach Traumhandlung sehr unterschiedlich gedeutet werden. Häufig kündigt er Sorgen und Probleme in der Wachwelt an. Das ist vor allem meist dann der Fall, wenn er den Träumenden auf der Straße belästigt oder in sein Zuhause kommt. Allerdings kann er auch auf eine kleine, aber positive Überraschung hinweisen.

Ist der Bettler dünn und alt, ist er ein Zeichen für eine schlechte Planung des Träumenden und eine Mahnung zur Sparsamkeit. Außerdem warnt er vor Skandalen, die den Ruf schädigen werden.

Auch das Verhalten des Träumenden dem Bettler gegenüber ist für die Traumdeutung wichtig. Wenn er ihm etwas gibt, dann wird er im wachen Leben mit seinen Vorhaben erfolgreich sein sowie Glück, Liebe und Reichtum haben. Je nach Traumhandlung kann sich dadurch auch die Lösung von Problemen oder die Befreiung aus einer unangenehmen Situation ankündigen. Manchmal kann sich aber auch Unzufriedenheit auf diese Weise äußern.

Wird der Träumende in der Traumwelt selbst zu einem Bettler, dann kann dies auf Erfolg im Beruf oder beim Glücksspiel hinweisen. Allerdings erscheint dieses Traumbild auch als Zeichen für eine gesellschaftlichen Isolation und die Angst vor den eigenen Schwächen sowie Selbstbetrug.

Handelt es sich eindeutig um eine Bettlerin, die in der Traumwelt erscheint, dann wird der Träumende bald ein Geschenk bekommen.

Traumsymbol „Bettler“ – Die psychologische Deutung

Der Bettler steht in der psychologischen Traumdeutung meist für die Anteile der Persönlichkeit des Träumenden, die er ablehnt. Häufig versucht der Träumende auch, sie vor anderen Menschen in der Wachwelt zu verbergen. Erscheint der Bettler, dann ist er als Aufforderung an den Träumenden zu verstehen, auch diese Seiten seiner Persönlichkeit anzunehmen und zu akzeptieren oder zu verändern.

Je nach Traumhandlung kann sich durch den Bettler in der Traumwelt auch das Gefühl der eigenen Unzulänglichkeit zeigen. Manchmal weist er auch auf soziale Isolation des Träumenden hin oder auf Gefühle oder Gedanken, die im wachen Leben des Träumenden verkümmert sind.

Oft dient der Bettler als Mahnung an den Träumenden, sich in der Wachwelt anderen Menschen gegenüber hilfsbereiter zu verhalten. Er warnt den Träumenden in diesem Zusammenhang auch vor Überheblichkeit und Arroganz.

Hat der Bettler eine Botschaft an den Träumenden, dann verbirgt sich dahinter meist ein Rat für die Lebensgestaltung. Ist dies der Fall, dann sollte der Träumende diese Vorschläge unbedingt beachten.

Mangelt es dem Träumenden im wachen Leben an Selbstwertgefühl und hat er Angst, zu scheitern, dann wird er in der Traumwelt selber zum Bettler.

Traumsymbol „Bettler“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung wird der Bettler als spiritueller Bittsteller oder Fürbitter interpretiert.

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz