Traumdeutung Bibel


Die Bibel gehört zu den ältesten und wichtigsten Büchern der Menschheit. Besonders früher galt das, was in der Bibel geschrieben stand, als Gesetz, das die Menschen befolgten.

Heute ist der Glaube in unserer Kultur nicht mehr ganz so verbreitet, dennoch ist er, und somit auch die Bibel, noch immer ein wichtiger Teil des Lebens vieler Personen. Die Heilige Schrift kann auch in der Traumdeutung eine Rolle spielen, denn sie taucht sowohl in den Träumen von Gläubigen, als auch in denen von Atheisten auf. Dabei muss es nicht das Werk selbst sein, das als Traumbild erscheint: auch Symbole wie Josef, Maria, Jesus von Nazareth, Moses, die Arche Noah, ein Kreuz und viele andere Traumsituationen biblischer Natur können im Schlaf erscheinen. Die Traumsymbole sollten dann zunächst getrennt voneinander gedeutet und anschließend in einen großen Zusammenhang gebracht werden (nutzen Sie dazu unsere Traumlexikon-Suche oben rechts auf dieser Seite!).

Doch wie kann das Traumsymbol „Bibel“ nun interpretiert werden?

Traumsymbol „Bibel“ – Die allgemeine Deutung

Wer im Traum eine Bibel sieht oder in einer liest darf sich über einen glücklichen Hausstand und ein harmonisches Familienleben freuen. Ihn erwarten schöne Erlebnisse und Erfahrungen. Zugleich kann das Traumsymbol jedoch auch dazu mahnen, den eigenen Glauben neu aufleben zu lassen und das möglicherweise in letzter Zeit in den Hintergrund gerückte Gottvertrauen wieder zu finden.

Auch wenn im Traum eine Bibel gekauft wird, zeigt dies ein glückliches Familienleben an. Vielleicht hat der Betroffene zuletzt Streit mit einem seiner nahen Angehörigen gehabt, welcher nun geschlichtet werden wird. Verschiedene Konflikte werden somit gelöst werden.

Darüber hinaus kann es im Traum vorkommen, dass eine Bibel fallen gelassen wird. Dies sollte der Betroffene als dringende Aufforderung verstehen, dem Rat eines Freundes zu folgen. Wird er dies nicht tun, sondern sich nur auf seine eigene Meinung verlassen, nur sich selbst vertrauen, könnte dies bald zu einer Trennung führen. In diesem Fall wird der Träumende einen wichtigen Menschen in seinem realen Leben verlieren und sehr hierunter leiden.

Ebenso zeigt das Verachten der Bibel eine Warnung an: Der Träumende verrät im Alltag zu häufig seine eigenen Moralvorstellungen und wird von seinen Freunden erfolgreich in Versuchung geführt. Nach allgemeiner Auffassung kann neben diesen Deutungsmöglichkeiten das Traumsymbol „Bibel“ auf einen baldigen Todesfall hinweisen, wenn im Traum andere gesehen werden, die in der Bibel lesen.

Traumsymbol „Bibel“ – Die psychologische Deutung

Wird im Traum in einer Bibel gelesen, symbolisiert dies in psychologischer Hinsicht die eigene Suche nach dem rechten Weg. Der Träumende setzt sich mit Moralvorstellungen, Normen und Regeln auseinander und versucht für sich persönlich eine Lösung zu finden. Der Mensch kann ohne dieses Grundgerüst, nach dem er sich richten kann, nicht leben und braucht (selbstgesetzte) Vorschriften. Wer im Traum nicht in der Bibel liest, sondern sie nur ansieht, hat diese Vorschriften für sich gefunden und lebt mit seinem Gewissen im Einklang.

Daneben kann die Bibel als Traumsymbol gelegentlich auch ein Hinweis auf eine Persönlichkeit sein, die sich selbst zu sehr einschränkt. Möglicherweise ist der Betroffene intolerant oder selbstgerecht und versperrt sich hierdurch wichtige Chancen, es kann aber auch sein, dass er sich im Alltag zu wenig traut und sich zu streng an die Gesetze und Vorschriften hält. Der Träumende sollte versuchen, offener zu werden.

Traumsymbol „Bibel“ – Die spirituelle Deutung

Auf spiritueller Ebene steht die Bibel als Traumsymbol für die spirituelle Erkenntnis.

Bibel
Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz