Traumdeutung Chimära


Fabelwesen beschäftigen seit Jahrtausenden die menschliche Fantasie. Manchmal sind sie gut, manchmal böse, und einige von ihnen vereinen von beidem etwas. Die Chimära oder auch Chimäre ist eine Mischung aus Löwe, Ziege und Schlange oder Drache. Das Mischwesen gehört zur griechischen Mythologie. An dem Ort, an welchem sie angeblich lebte, ist bis heute zu beobachten, wie Gase sich bei ihrem Austritt aus dem Boden entzünden. Auch die Chimära galt unter anderem wegen ihrer Fähigkeit, Feuer zu speien, als äußerst gefährlich. Homer beschrieb das Wesen in der „Ilias“ und auch in den Harry Potter-Romanen wird sie erwähnt.

Ein Traum von der Chimära löst mit Sicherheit Angst aus. Vielleicht versucht der Träumende wegzulaufen. Oder er stellt sich der Gefahr und nimmt den Kampf mit dem Monster auf. Für die Traumdeutung sind vor allem die verborgenen Emotionen und Ängste des Träumenden aufschlussreich.

Traumsymbol „Chimära“ – Die allgemeine Deutung

Im Traum von einem Wesen wie der Chimära verfolgt zu werden, ist in der Traumdeutung ein Zeichen dafür, dass der Träumende sich vor einem Teil seiner eigenen Person fürchtet. Das Mischwesen ist ein Traumsymbol für die Verschmelzung von Fremdem und Vertrautem. Es kann zum Beispiel auf unterschiedliche Verhaltensweisen hindeuten. Je nach Situation reagiert der Träumende in gewohnten Mustern oder aber er handelt plötzlich ganz anders als normalerweise. In der Traumdeutung kann das Traumsymbol „Chimära“ den Träumenden darauf aufmerksam machen, dass er sich in letzter Zeit vielleicht in einer Art und Weise verhalten hat, die ihm selbst unheimlich ist. Der Traum kann jedoch auch ein Warnsignal sein und auf Gewissenskonflikte oder die Scheu vor den eigenen Gefühlen aufmerksam machen.

Von der Chimära verfolgt zu werden, zeigt gemäß der Traumdeutung an, dass der Träumende sich über etwas Sorgen macht. Möglicherweise verunsichern ihn plötzliche Aggressionen oder er empfindet Schuldgefühle. Holt das Fabelwesen den Träumenden ein, signalisiert das Traumsymbol, dass die Schwierigkeiten sich verstärken werden. Kann man die Chimära im Traum weit hinter sich lassen, deutet sich darin bereits eine Lösung an. Ein gleich bleibender Abstand drückt in der Traumdeutung aus, dass die inneren Konflikte zurzeit nicht akut sind, auch wenn sie erst einmal bestehen bleiben. Besiegt man die Chimära im Traum, ist das Traumsymbol als positives Signal zu verstehen: Der Träumende wird auch in der Realität den Kampf gegen äußere Widrigkeiten und innere Zwiespalte gewinnen.

Traumsymbol „Chimära“ – Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene ist das Traumsymbol „Chimära“ ein Sinnbild für das kollektive Unterbewusstsein. Es berührt die tiefsten Schichten unserer Seele, die wir mit allen anderen Menschen teilen. Fabelwesen repräsentieren in der Traumdeutung die allen Menschen zu allen Zeiten innewohnenden Urängste. An erster Stelle steht hier die Angst vor dem Tod und damit verbunden die Furcht vor dem Fremden und vor der Dunkelheit, die im Traum von einer Chimäre zum Ausdruck kommt. Das Traumsymbol versinnbildlicht darüber hinaus animalische Triebe, die der Träumende tief in seinem Unterbewusstsein versteckt hat. In der psychologischen Traumdeutung verkörpert das Traumsymbol „Chimära“ als Mischwesen zudem unterschiedliche Persönlichkeitsanteile des Träumenden. Die zivilisierten Wesensanteile stehen im Traum unverhofft den primitiven Instinkten, dem Tier im Menschen, gegenüber.

Traumsymbol „Chimära“ – Die spirituelle Deutung

In transzendenter Hinsicht ist die Chimära ein Traumsymbol für grausame, furchterregende Naturmächte. Gemäß der spirituellen Traumdeutung ist der Traum als Aufforderung an den Träumenden zu verstehen, sich seiner eigenen animalischen Kräfte bewusst zu werden und deren Beherrschbarkeit sicherzustellen.

Chimära
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Schlange
  • Löwe
  • Ziege
  • Drache
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz