Traumdeutung Dach


Es gehört zu jedem Haus und bietet den Bewohnern Schutz vor unangenehmem Wetter wie Regen und Wind oder auch der heißen Sonne im Sommer. Wahrscheinlich sieht jeder Mensch am Tag zahlreiche Dächer, wenn er seine Wohnung verlässt und auf der Straße unterwegs ist. Somit ist es auch kein Wunder, dass ein Dach häufig in einem Traum auftaucht. Oft ist das Traumsymbol Dach dort kombiniert mit einem Gebäude wie einem Haus, so dass der Träumende ein Hausdach sieht. Vielleicht haben aber auch Spatzen etwas von den Dächern gepfiffen – was längst jeder weiß und worum man kein Geheimnis mehr zu machen braucht.

Doch warum träumen Sie von einem Dach und was will Ihnen Ihr Unterbewusstsein mit diesem Traumsymbol mitteilen?

Traumsymbol „Dach“ – Die allgemeine Deutung

Besonders als fester Bestandteil von Häusern ist es die Aufgabe eines Daches, die Bewohner vor der Natur zu schützen, also bei Regen und Schnee trocken und warm zu halten und im Hochsommer bei strahlendem Sonnenschein für etwas Kühle zu sorgen. Dieser Schutzgedanke spielt eine wichtige Rolle bei der Traumdeutung, so dass bei vielen Varianten des Traumbild Dach Aspekte des Schutzes einfließen. So könnte Ihr Traum, wenn Sie sich darin in einem Haus befinden, bedeuten, dass Sie das sprichwörtliche Dach über dem Kopf haben und so vor den Witterungen geschützt sind. Oftmals können Sie diesen Traum auch weitergehend deuten, so dass dann nicht mehr nur der Schutz vor den Wetterverhältnissen, sondern auch vor anderen Gefahren und Widrigkeiten des alltäglichen Lebens gemeint ist. Das Dach stürzt im Traum ein? Dann fühlen Sie sich in der Wachwelt vermutlich in einer bestimmten Angelegenheit schutzlos und ausgeliefert.

Teilweise steht jemand in seinem Traum auf einem Dach. Dieses Symbol zeigt in der Regel an, dass der Träumende stark genug ist und daher in seinem Leben keinen zusätzlichen Schutz benötigt. Sollten Sie in Ihrem Traum neben und nicht unter einem Dach stehen, dann fehlt Ihnen möglicherweise im Wachzustand der benötigte Schutz oder Sie sehnen sich nach mehr Sicherheit.

Während ein Dach all denen, die sich unter ihm befinden, Schutz bietet, verhindert es gleichzeitig den Blick in den Himmel. Deshalb könnte Ihr Traum, in dem es um ein Dach geht, auch so verstanden werden, dass Sie das Dach vom Träumen und Wünschen abhält und Sie daher auch nicht mehr nach den Sternen greifen können.

Traumsymbol „Dach“ – Die psychologische Deutung

Wenn das Traumbild im übertragenden Sinne interpretiert wird, dann könnte mit dem Dach auch das menschliche Gehirn gemeint sein, das den Körper sozusagen nach oben hin abschließt. In diesem Fall ist der Traum von einem Dach meist ein Zeichen dafür, wie wir mit unserem Gehirn umgehen und denken. Manchmal soll das Traumbild den Träumenden dazu anregen, im Alltag verrückter und spontaner zu sein, indem er zumindest kurzzeitig einmal den Kopf ausstellt. Denn das Dach als Traumbild ist oft ein Symbol für eine sehr kopflastige Denkweise, bei der der Instinkt und das Gefühl häufig zu kurz kommen.

Wenn Sie von einem undichten Dach träumen, dann könnte das von Unstimmigkeiten oder Chaos in Ihrem Gehirn zeugen. Vielleicht sollten Sie also Ihre Gedanken besser ordnen und strukturieren oder unter Umständen „spinnen“ Ihre Gedanken teilweise etwas. Sieht man eine verstopfte Rinne am Dach, deutet dies gemäß der psychologischen Traumdeuter auf eine seelische Blockade hin.

Traumsymbol „Dach“ – Die spirituelle Deutung

Auch in der spirituellen Traumdeutung eines Dach geht es um Schutz. Hier stellt das Traumbild aber vor allem den Schutz dar, welchen früher die Frauen als Hüterinnen eines Feuerstelle den Männern gewährt haben.

 

 

Dach
5 (100%) 2 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz