Traumdeutung Daumenlutschen


Das Daumen lutschen ist eine Angewohnheit von Säuglingen und manchmal auch noch von kleinen Kindern. Sie stecken sich den Daumen in den Mund, um daran zu saugen oder zu lutschen. Der Grund dafür ist der angeborene Saugreflex, der ausgelöst wird, sobald die Lippen oder die Zungenspitze berührt wird. Dadurch wird die Versorgung mit Nahrung in den ersten Lebensmonaten ermöglicht. In der Geschichte der Medizin wurde das Daumenlutschen lange Zeit als schädliches und krankhaftes Verhalten eingestuft und sogar als Nervenkrankheit bezeichnet. Inzwischen wird jedoch vermutet, dass es die Erfahrung des Kindes beim Säugen ist, die es dazu bringt, auch später noch am Daumen zu lutschen. Die Ruhe und Geborgenheit, die das Kind spürt, wenn es an der Brust trinkt, versucht es besonders in Stresssituationen wieder zu erreichen, in dem es an Gegenständen oder am Daumen saugt.

Traumsymbol „Daumenlutschen“ – Die allgemeine Deutung

Der Daumen wird in der Traumforschung häufig mit Geschick und Kraft in Verbindung gebracht. Lutscht der Träumende am Daumen, dann deutet dies auf eine gute Tat hin, die er demnächst vollbringen wird. Hat der Träumende jedoch nur einen Daumen, an dem er lutschen kann, dann droht ihm eine unsichere Zukunft.

Lutscht der Träumende an seinem Daumen, da er ihm weh tut und er eine Verletzung hat, dann deutet dies auf berufliche Schwierigkeiten hin. Meist drohen dann geschäftliche Verluste, der Träumende wird sich nicht geschickt verhalten und seine Kollegen werden ihm Ärger bereiten.

Es kann aber auch in der Traumwelt passieren, dass der Träumende an seinem Daumen lutschen möchte und dann merkt, dass er gar keinen Daumen hat. Dieses Traumbild symbolisiert die Vereinsamung des Träumenden und kündigt Probleme und Schwierigkeiten an.

Traumsymbol „Daumenlutschen“ – Die psychologische Deutung

Das Daumenlutschen wird in der psychologischen Traumdeutung häufig als Flucht in die Kindheit interpretiert. Da es sich um eine typische Angewohnheit von Kleinkindern handelt, zeigt sich durch dieses Traumbild die Sehnsucht des Träumenden nach dieser Phase seines Lebens.

Da es sich bei dem Daumenlutschen um eine Angewohnheit handelt, die eher negativ beurteilt wird, kann dieses Traumbild auch eine gewisse Angst symbolisieren. Meist handelt es sich bei dieser Angst um ein Schamgefühl, das der Träumende erlebt, da er etwas macht, was nicht erwünscht ist.

Einige Psychoanalytiker sehen im geträumten Daumenlutschen ein Symbol für Onanie und Masturbation, da sie davon ausgehen, dass durch das Lutschen am Daumen sexuelle Lust vermittelt wird. Sigmund Freud sieht den Daumen als Symbol sexueller Triebhaftigkeit und verbindet daher das Daumenlutschen ebenfalls mit der Lust des Träumenden nach Selbstbefriedigung.

Traumsymbol „Daumenlutschen“ – Die spirituelle Deutung

Das Daumenlutschen wird in der spirituellen Traumdeutung als Rückbesinnung an die Kindheit interpretiert.

Daumenlutschen
4.5 (90%) 2 votes



 Ähnliche Artikel
  • Finger
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz