Traumdeutung Denkmal

Caesar, Goethe, Hindenburg, Adenauer, Washington – all diesen berühmten Persönlichkeiten wurde im Laufe der letzten Jahrhunderte und Jahrzehnte mindestens ein Denkmal gebaut. Doch auch geschichtliche Ereignisse wie bekannte Schlachten sind oftmals ein Gegenstand von Denkmälern. Der Begriff bezeichnet sowohl eine größere plastische Darstellung wie beispielsweise eine Statue, ein Standbild oder ein Monument, das zum Gedenken an eine wichtige Person oder ein Ereignis errichtet wurde, als auch Kunstwerke aus einer früheren Epoche.

Für die Traumdeutung spielt aber vor allem das erste Verständnis des Denkmals eine wichtige Rolle. Nicht selten taucht in einem Traum ein solchen Denkmal auf, das manchmal zum Beispiel wegen seiner Größe, Form oder Platzierung direkt auf den ersten Blick als Denkmal zu erkennen ist, oder manchmal erst beim genaueren Hinsehen eine bewusst geschaffene Erinnerung darstellt. Daher braucht es teilweise einen aufmerksamen Blick des Träumenden, um das Denkmal als Traumsymbol zu erkennen.

Traumsymbol „Denkmal“ – Die allgemeine Deutung

Ein Denkmal dient dazu, wie der Name bereits andeutet, dafür zu sorgen, dass die Nachwelt weiterhin an etwas oder jemanden denkt und dieser/s somit nicht in Vergessenheit gerät. Damit ist dieses Traumbild immer auch eine Ehrung und ein Zeichen der Anerkennung – schließlich würde wohl für nichts oder niemanden ein Denkmal errichtet werden, der/das nicht von Bedeutung ist.

Wenn Sie also von einem Denkmal träumen, dann sollten Sie für die Traumdeutung auf jeden Fall berücksichtigen, wer das Denkmal erbaut hat und wem dieses gilt. Ist das Denkmal im Traum einem Menschen gewidmet oder vielleicht auch einem Tier? Oder bildet es ein Ereignis ab? Was beziehungsweise wen auch immer das Denkmal zeigt – Sie können dessen Deutung als Traumsymbol oft gewinnbringend einbringen. Wenn Ihr Denkmal beispielsweise einen Ihnen bekannten Menschen zeigt, dann wollen Sie diese Person möglicherweise ehren und bringen Ihr eine hohe Wertschätzung entgegen. Träumen Sie von einem Haus als Denkmal, dann geht es in Ihrem Traum vielleicht um den Schutz, den ein Haus bietet. Grundsätzlich ist der Traum meist ein Anzeichen dafür, dass das, was das Denkmal zeigt, für Sie sehr wichtig ist – oder aber Sie der Person, dem Gegenstand oder Ereignis mehr Bedeutung zuschreiben sollten. Gerade wenn Sie im Traum selbst ein Denkmal errichten, drückt sich diese Ehrung besonders stark aus. So kann Ihnen das Denkmal als Traumsymbol eventuell verborgene Präferenzen und Gefühle aufzeigen, die Ihnen im Wachzustand gar nicht bewusst waren.

Traumsymbol „Denkmal“ – Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung sieht das Traumbild als Symbol für Anerkennung, Ehre, Erfolg und Macht. Im eher negativen Sinne hängt der Traum von einem Denkmal teilweise aber auch mit Selbstüberschätzung, zu großen Hoffnungen und zu hohen Erwartungen zusammen. Gerade die unrealistischen Erwartungen und Hoffnungen werden bildlich gut ausgedrückt, wenn der Träumende zum Denkmal bewundernd hochguckt, während der Bau des eigenen Denkmals eher die Selbstüberschätzung darstellt. Ein Denkmal zu sehen, kann außerdem heißen, dass Sie wegen zukünftiger Erfolge Anerkennung von anderen erhalten werden, aber lieber nicht durch zu viel Lob hochnäsig und leichtsinnig werden sollten. Ist im Traum nur der Sockel eines Denkmals sichtbar, dann sollten Sie sich unter Umständen im Wachzustand stärker anstrengen, damit Sie sozusagen nach oben zum Denkmal klettern können.

Dazu gibt es jedoch noch eine Vielzahl weiterer psychologischer Deutungsansätze. Handelt der Traum etwa von einem Kriegerdenkmal, dann verkörpert das Traumbild meistens eine Erinnerung des Träumenden aus der Vergangenheit, die sozusagen zu einem Denkmal versteinert ist. Nur wenn er den Stein wieder löst und sich mit dieser Erinnerung auseinandersetzt, kann er in der Zukunft erfolgreich vorankommen.

Wenn Sie davon träumen ein Denkmal zu bauen, das nicht Sie selbst zeigt, dann werden Sie bald mit einer Aufgabe oder einem Projekt beginnen, das Ihnen bei ausreichend Einsatz gelingen wird.

Traumsymbol „Denkmal“ – Die spirituelle Deutung

Spirituell gesehen, ist der Traum vom Denkmal eine Abbildung von Wertschätzung und Ehrerbietung in einer körperlichen Form.

 

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Birne
  • Steine
  • Meerjungfrau
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz