Traumdeutung Dinosaurier

Wer einem Vertreter aus einem Land vor unserer Zeit im Traum begegnet, verbringt vermutlich gerade eine eher unruhige Nacht, denn meistens werden auch in Filmen überwiegend die aggressiven Fleischfresser thematisiert. Die Reptilien starben vor über 65 Millionen Jahren aus und werden uns als mächtige und riesige Tiere in Erinnerung bleiben, gegen die der Mensch im Kampf keine Chance hätte. Entsprechend aufwühlend kann es sein, wenn einen das Wesen aus der längst vergangenen Urzeit plötzlich im Traum aufsucht.

Traumsymbol „Dinosaurier“ – Die allgemeine Deutung

Von einem Menschen könnte ein Dinosaurier kaum je dominiert werden, so monumental und unkalkulierbar waren diese Urtiere. Trotzdem geht von der Größe und Stärke dieser Tiere eine grundsätzliche Faszination für uns aus. Bis heute gibt es für Kinder und Erwachsene in vielen Museen die verschiedensten Arten zu bestaunen und in Filmen wird gerne die Unbezwingbarkeit versus die menschliche Arroganz dazu thematisiert. Insofern ist es zunächst normal, dass der Träumende von Angst und Schrecken erfüllt ist, wenn er im Traum plötzlich auf ein vorgeschichtliches Wesen trifft.

Sehr wahrscheinlich reist der Betreffende auch gefühlte 65 Millionen Jahre in seine eigene Vergangenheit zurück und entdeckt unter so viel Geröll und Schutt längst vergangene Emotionen, die wenig mit seinem bisherigen Alltag zu tun haben. Mit Sicherheit wird er sowohl die längst verschütteten Gefühle als auch die Aggression, die im Allgemeinen von einem Raubtier ausgeht, mit der Frage verbinden: Was hat diese Angst mit meinem realen Leben, mit meinem Alltag zu tun? Wo zeigen sich hier Existenzängste?

Um diese Situation deuten zu können, ist es hilfreich Details aus dem Traum zu erinnern. Von einem Dinosaurier verfolgt zu werden deutet darauf hin, von der eigenen Vergangenheit verfolgt zu werden. Sich dagegen vor dem Urwesen zu verstecken kann bedeuten, Angst davor zu haben, dass die Vergangenheit wieder gegenwärtig wird.

Traumsymbol „Dinosaurier“ – Die psychologische Deutung

Selbst im Traum diese Art Raubtier zu sein symbolisiert den Wunsch, größer, stärker und mächtiger als bisher zu sein. Der Träumende weiß aber nicht, wie er dieses Ziel erreichen soll. Er kommt sich gerne größer vor, als er es tatsächlich ist. Bei der Deutung des Traums ist es auch entscheidend, auf die Gefühle währenddessen zu achten: Was war dem Betreffenden wichtig? Worauf hat er in der Traumwelt eher reagiert, auf die Größe oder die Macht des Tieres?

Der Träumende hat in solchen Szenarien Kontakt zu einem Teil von sich aufgenommen, der archetypisch ist, zu einem Teil von sich, der schon sehr lange ein Teil der Vergangenheit ist und den man in Anbetracht der Tatsache, dass die Dinosaurier ausgestorben sind, als versteinerten Teil der Persönlichkeit bezeichnen kann.

Traumsymbol „Dinosaurier“ – Die spirituelle Deutung

Ein Mensch kann auch immer noch im Nachhinein positiv auf seine vermeintlich noch so bewegte, verflochtene und chaotische Vergangenheit einwirken, in dem er im Jetzt bessere Entscheidungen für sich trifft und das Alte in Frieden ruhen lässt.

Dinosaurier
4.2 (84%) 10 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz