Traumdeutung Dokumente


Mit dem Begriff „Dokument“ wird im Allgemeinen ein Schriftstück bezeichnet. Manchmal kann es sich dabei speziell auch um eine Urkunde handeln. Meistens findet sich diese Bezeichnung aber als „amtliches Dokument“ wieder, das eine öffentliche oder behördliche Angelegenheit belegt.

Für die Deutung eines Traumes von Dokumenten ist jedoch nicht nur dieses Traumsymbol von Bedeutung. Genauso wichtig ist auch der Umgang mit den Dokumenten oder die Handlungsweise des Träumenden. Lesen wir das Dokument oder schreiben es? Ist uns der Inhalt so unangenehm, dass wir es sogar zerreißen? Sind im Traum Wörter des Dokumentinhaltes deutlich erkennbar, sollten auch diese Begriffe für eine ausführliche Traumdeutung herangezogen werden.

Traumsymbol „Dokumente“ – Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung kann das Traumsymbol „Dokumente“ dem Träumenden in erster Linie versinnbildlichen, das er auf der Suche nach neuen Eindrücken und Gedanken ist und seine bisherige Lebenserfahrung erweitern möchte. Dokumente im Traum können aber auch ein Symbol für Einfälle sein, die unbedingt Beachtung finden sollten, oder für eine Zusage, welche der Träumende gegeben hat und die auf jeden Fall eingehalten werden muss.

Das Öffnen von Dokumenten im Traum weist meistens auf eine baldige Erbschaft im Wachleben hin. Beschäftigt sich der Träumende mit vielen Dokumenten in seinem Traum, stehen ihm im realen Leben finanzielle Verluste ins Haus. Denn seine Aufmerksamkeit ist so sehr mit anderen Angelegenheiten beschäftigt, dass ihm in diesem Bereich wichtige Dinge entgehen. Das Zerschneiden oder Zerreißen von Dokumenten im Traum wird allgemein betrachtet als der Wunsch nach einer schnellen Trennung oder schnellem Handeln gedeutet.

Beobachtet der Träumende in seinem Traum andere Personen beim Schreiben von Dokumenten, wird er sich in der Wachwelt gezwungenermaßen mit fremden Angelegenheiten befassen müssen. Ist ihm die Person im Traum bekannt, ist dies ebenfalls ein Hinweis. Denn sein Unterbewusstsein hat bereits erkannt, dass dieser Mensch Hilfe benötigt und auf den Träumenden zukommen wird. Heftet der Träumende Dokumente im Traum in einen Ordner ab, soll ihm laut der allgemeinen Traumdeutung veranschaulicht werden, dass er geistig ein Geschäft zum Abschluss bringt, das nicht nach seinen Vorstellungen abgelaufen ist.

Traumsymbol „Dokumente“ – Die psychologische Deutung

Die psychologische Seite der Traumdeutung sieht in Dokumenten als Traumsymbol hauptsächlich ein Sinnbild für wichtige Nachrichten oder Neuigkeiten, die auf den Träumenden in der Wachwelt warten. Sieht sich der Träumende selbst ein Dokument im Traum schreiben, will ihn sein Unterbewusstsein darauf aufmerksam machen, dass er nun endlich eine Angelegenheit bewusst verarbeiten sollte. Zerreißt der Träumende aber sein Dokument im Traum, ist es sein sehnlicher Wunsch, im Wachleben nichts mehr mit dieser Sache zu tun zu haben. Sind dabei einzelne Worte auf dem Dokument erkennbar, können hieraus Rückschlüsse gezogen werden. Alte und verstaubte Dokumente als Traumsymbol verweisen psychologisch betrachtet auf Fehler, welche das Gewissen des Träumenden noch immer belasten.

Traumsymbol „Dokumente“ – Die spirituelle Deutung

Dokumente als Traumsymbol wollen dem Träumenden in der spirituellen Traumdeutung aufzeigen, dass er durch Lernen und den Einsatz seiner Gestaltungskraft die Möglichkeit besitzt, sich spirituell weiter zu entwickeln.

Dokumente
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz