Traumdeutung Droschke


Stellen wir uns eine Droschke vor, sehen wir unwillkürlich ein Pferdegespann mit einem Wagen vor uns. Tatsächlich kommt der Begriff aus dem Russischen und bedeutet „leichte Kutsche“, mit welcher Personen befördert werden. In größeren Städten waren die Droschken die Vorläufer der Taxen, und auch heute noch werden diese in Berlin vor allem von älteren Menschen als Droschken bezeichnet.

Die von Pferden gezogenen Fuhrwerke findet man gegenwärtig als Touristenattraktion, z.B. in Wien, wo man mit dem Fiaker Ausflugsfahrten unternehmen kann. Gerne werden Droschken auch zu festlichen Anlässen gemietet: Hochzeiten wirken gleich viel romantischer, wenn das Brautpaar in der blumengeschmückten Kutsche vorgefahren wird. Ein solches mitsamt Chauffeur gemietetes Gespann wirkt sich positiv auf Status und Image aus.

Ein Traum, in dem man mit einer Droschke fährt, hat sicherlich etwas Beruhigendes. Denn im Gegensatz zu unseren modernen Verkehrsmitteln ist sie eher langsam. Eine Reise in einem Pferdefuhrwerk dient weniger dem Ankommen als dem Unterwegssein. In der Traumdeutung wird dieses Traumsymbol auf unterschiedliche Weise ausgelegt.

Traumsymbol „Droschke“ – Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung steht das Traumsymbol „Droschke“ für die Sehnsucht nach Muße und Romantik. Als Ort der Ruhe gibt die in gemächlichem Tempo rollende Droschke dem Träumenden den Hinweis, sich etwas Entspannung und vielleicht eine erholsame Reise zu gönnen.

Das Erscheinungsbild der Droschke und die Art, auf welche sie im Traum wahrgenommen wird, sind für die Deutung des Traumsymbols von großer Wichtigkeit. Ein üppig ausstaffierter Prunkwagen bedeutet in der Traumdeutung, dass der Träumende unbescheidene Wünsche hegt und zur Eitelkeit neigt. Fährt man im Traum mit einer Reisekutsche, wird man in naher Zukunft enge Freunde besuchen oder eine Belohnung erhalten. Ist die Droschke der Besitz des Träumenden, steht diesem eine glückliche Reise bevor. Wer aber im Traum nach der Kutsche sucht, der muss für seinen Erfolg hart und ausdauernd arbeiten. Fährt der Träumende den Pferdewagen selbst, erreicht er problemlos sein Ziel. Wenn man sich selbst im Traum als Passagier in einer fahrenden Droschke sieht, kann man sich auf ein sorgloses Dasein voller Erfolg und Reichtum freuen.

Traumsymbol „Droschke“ – Die psychologische Deutung

In der Traumdeutung kann die Droschke als Traumsymbol für eine Flucht aus der Realität in die Welt der Phantasie stehen. Die Seele hat das Bedürfnis nach Frieden. Ein Fuhrwerk aus längst vergangenen Zeiten kann den Träumenden aus dem Alltag mit seinen Sorgen und aller Mühseligkeit herausfahren. Bewegt sich das Gespann ohne Eile, ist die Fahrt als Symbol für den langsamen, aber unaufhaltsamen Weg in eine ungewisse Zukunft zu verstehen, vor welcher der Träumende sich unter Umständen ein wenig fürchtet. Im Aussteigen oder sogar Herausspringen aus der Droschke manifestiert sich das Verlangen nach einem selbstbestimmten Leben.

Als Statussymbol sagt das Traumsymbol „Droschke“ viel über die Persönlichkeit des Träumenden aus. Eine gemietete Kutsche mit Fahrer, womöglich sogar in Livree, ist in der Traumdeutung ein Sinnbild für Extravaganz, aber auch Verspieltheit. Je aufwändiger das Gespann, desto stärker ist das Bedürfnis des Träumenden nach Selbstdarstellung.

Traumsymbol „Droschke“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol „Droschke“ ist ein Zeichen für einen Lebensabschnitt. In der Traumdeutung weist es auf das Unterwegssein hin, auf die Suche nach dem spirituellen Weg.

Droschke
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Taxi
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz