Traumdeutung Duft


Mit einem Duft verbindet jeder von uns individuelle Vorstellungen oder Erinnerungen. Ein bestimmtes Parfüm oder ein Deo lässt uns beispielweise oftmals an einen geliebten Menschen denken. – Oder erinnert uns an jemanden, den wir sprichwörtlich nicht riechen können. Daneben gibt es Düfte, die von den meisten Menschen einheitlich als nicht angenehm wahrgenommen werden – der Gestank des Sekrets, das ein Stinktier aus seinen Analdrüsen auf potentielle Feinde spritzt, ist schier unerträglich. Auch der Geruch von faulen Eiern, Jauche oder Verwesungsgerüche werden gemieden.

Einige Traumerlebnisse können derart intensiv und realistisch sein, dass wir glauben, einen Duft wahrnehmen zu können. Selbst nach dem Aufwachen aus diesem Traum können wir uns noch deutlich die Art des Duftes in das Gedächtnis zurückrufen.

Traumsymbol „Duft“ – Die allgemeine Deutung

Innerhalb eines Traumes ist die sinnliche Wahrnehmung im Allgemeinen sehr scharf. Der Geruchssinn wird meistens dann angesprochen, wenn ihm eine besondere Bedeutung zukommt. Deshalb verdeutlicht in der allgemeinen Traumdeutung der Duft als Traumsymbol Erinnerungen und Erfahrungen, die sich dem Träumenden nur in Zusammenhang mit seiner Vergangenheit erschließen. Angenehme Düfte im Traum symbolisieren dabei erfreuliche Neuigkeiten oder auch kleinere Gewinne und Ehre. Unangenehme Düfte im Traum weisen dagegen auf Streitereien und Ärger in der Wachwelt hin.

Auch ein Parfum kann als ein Duft im Traum wahrgenommen werden. Riecht der Träumende seinen eigenen Parfumduft als Traumsymbol, ist dies laut der allgemeinen Traumdeutung ein Anhaltspunkt, dass er in der Wachwelt einen Fehler beschönigen möchte. Dies wird jedoch nicht von Erfolg gekrönt sein und er wird einen Teil seines guten Rufes einbüßen. Außerdem wird das Traumsymbol „Duft“ in diesem Zusammenhang als ein Zeichen für Luxus und Hochmut verstanden. Verschenkt der Träumenden einen Duft im Traum, so darf er im Wachleben auf Erfolg in Liebesdingen hoffen.

Der Duft von gutem Essen als Traumsymbol deutet auf gute Angebote und Glück in geschäftlichen Dingen. Ein Vanille-Duft im Traum bringt eine erfreuliche Nachricht in der Wachwelt mit sich. Nimmt der Träumende den Duft von Blumen im Traum wahr, symbolisiert dies laut der allgemeinen Traumdeutung Erfolge und Glück für das Wachleben. Der Duft von Rosen im Traum fordert den Träumenden auf, seine Seele und seine Gefühlswelt zu reinigen. Träumt man davon, Jasmin oder Flieder zu riechen, wird man eine sehr erfüllte Beziehung haben. Der Duft von Mohnblumen im Traum warnt dagegen den Träumenden, dass er bald das Opfer falscher Versprechungen werden wird.

Traumsymbol „Duft“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung unterstreicht ein Duft als Traumsymbol ebenfalls noch einmal die Besonderheit des Traumgeschehens. Meistens verdeutlicht das Traumsymbol „Duft“ dem Träumenden seine Sehnsucht nach einer vergangenen Zeit. Ist der Duft im Traum angenehm, ist er ein Zeichen für eine gute Zeit. Wird der Duft im Traum dagegen als unangenehm empfunden, kann er eher als Warnung verstanden werden.

Das Traumsymbol „Duft“ kann aber auch auf den Drang des Träumenden deuten, in der Wachwelt in einem guten „Geruch“, sprich Ruf zu stehen. Er möchte mit seinem Duft im Wachleben einen guten Eindruck bei anderen Menschen machen. Handelt es sich dabei um eine Liebesangelegenheit, drückt sich in dem Traumsymbol sein Wunsch aus, bei der geliebten Person eine erotische Duft-Spur zu hinterlassen.

Traumsymbol „Duft“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung ist ein feiner Duft als Traumsymbol ein Sinnbild für Heiligkeit und Spiritualität.

Duft
Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz