Traumdeutung Dunkelheit

Die Nacht ist typischerweise die Zeit, in der im Schlaf die Energiereserven wieder aufgefüllt werden. Die Dunkelheit bringt uns im Normalfall Entspannung und Ruhe; der Körper regeneriert sich. Auch kann Dunkelheit ungewollt auftreten, etwa bei einem Stromausfall. Dann gilt es, sich auf seine Sinne zu konzentrieren und sich vorübergehend mit einer Taschenlampe und Kerzen zu behelfen.

Da die Nacht außerdem das Unbewusste symbolisiert, kann ein Traum von der Dunkelheit ein Hinweis auf verdrängte psychische Inhalte sein und die Frage „Wonach suche ich?“ mit sich bringen.

Traumsymbol „Dunkelheit“ – Die allgemeine Deutung

Die Dunkelheit kann zunächst allgemein bedeuten, dass eine Situation unverständlich ist oder bleibt. Daraus kann die Angst resultieren, sich falsch zu verhalten oder erst einmal gar nicht zu wissen, wie man weiter vorgehen soll. Sobald der Träumende erwacht ist, sollten Probleme, die sich in der Schwebe befinden, möglichst angegangen und geklärt werden.

Häufig ist ein Traum, in dem die Dunkelheit einen umgibt, ein Hinweis darauf, dass sich der Träumende häufig allein gelassen fühlt und es ihm an Selbstbewusstsein mangelt.

Dunkelheit, die sich in der Traumwelt zu lichten beginnt, ist ein Zeichen dafür, dass Gedanken und Gefühle wieder klarer und deutlicher werden. Nimmt sie hingegen ständig sogar noch zu, werden die Probleme größer und unübersichtlicher. Im Traum durch die Dunkelheit zu gehen zeigt an, dass die Schwierigkeiten demnächst größer werden, umgekehrt bedeutet eine sich erhellende Umgebung, dass die Schwierigkeiten erfolgreich gemeistert werden. Wer im Traum in einen dunklen Keller steigt, hat Angst vor einem sozialen Abstieg oder gesellschaftlichen Nachteilen.

Traumsymbol „Dunkelheit“ – Die psychologische Deutung

Was im Dunkeln liegt, ist zunächst ein Geheimnis, unbekannt und undurchschaubar. Im Traum ist die Dunkelheit nicht nur das Symbol für das Unbewusste, sondern steht ebenfalls für Unklarheit, Angst, Alter und Tod und weist den Träumenden auf seine depressive Seite hin. Wichtig ist, sich nach dem Erwachen mit ungeklärten Angelegenheiten auseinander zu setzen, weil der Traum von Dunkelheit einen abgelehnten oder sogar verborgenen Persönlichkeitsanteil anzeigt, der erhellt werden möchte.

Das Traumsymbol „Dunkelheit“ kann sowohl eine konkrete negative Situation bezeichnen, die sich im Äußeren abspielt, wie etwa Schwierigkeiten im Beruf, als auch allgemeiner eine mangelnde Selbsterkenntnis anzeigen. Möglicherweise ist der Träumende nicht in Lage, seine Situation objektiv zu betrachten und kann sich deshalb schlecht mit der Negativität auseinander setzen, die ihn umgibt. Dies ist aber dringend nötig, um die Probleme zunächst anzuerkennen, sich im nächsten Schritt damit beschäftigen zu können, sie dann aufzulösen und sich Klarheit zu verschaffen um eine alte oder neue Struktur herstellen zu können.

Im Einzelfall kann eine dunkle Umgebung in der Traumwelt auch auf eine seelische Störung hinweisen. Sieht man sich selbst in einer dunklen Umgebung stehen, während ebenfalls anwesende Mitmenschen sogar im Licht stehen, ist dies ein eindeutiger Hinweis darauf, dass eine depressive Phase bevorstehen kann. Die umgekehrte Variante deutet darauf hin, dass der Träumende in der Lage ist, seinen Mitmenschen bei der Klärung ihrer Probleme zu helfen.

Traumsymbol „Dunkelheit“ – Die spirituelle Deutung

Die Dunkelheit symbolisiert das Chaos und das magische Böse. Sie verweist auf die Gegenwart des Bösen.

Dunkelheit
4.2 (84%) 5 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz