Traumdeutung Eber

In der germanischen Mythologie ritt Frey, der Gott der Fruchtbarkeit und der Liebe, aber auch der Ernte und des Reichtums, nicht selten auf einem Eber. Deshalb verbanden die Germanen den Eber generell mit Vitalität und Fruchtbarkeit. Für sie war der Eber ferner ein echtes Männlichkeitssymbol. Auch bei den Kelten war der Keiler eng mit der Wald- und Jagdgöttin Arduinna verknüpft. Da der Göttin Angriffslust und Mut nachgesagt wurde, wurde der Eber oft als Kriegssymbol verehrt.

Was bedeutet nun das Traumsymbol „Eber“ für Sie? Warum haben Sie ihn in Ihrem Traum gesehen? Was wollte er Ihnen mitteilen? Denken Sie noch einmal an Ihrem Traum und versuchen Sie sich alle Einzelheiten ins Gedächtnis zu rufen. Für eine genaue Traumdeutung sollten Sie jedes Detail des Traumes miteinbeziehen. Nicht nur das Symbol an sich, sondern auch die jeweilige Situation, in der Sie sich befanden, ist wichtig.

Traumsymbol „Eber“ – Die allgemeine Deutung

In vielen Träumen sind Wortassoziationen ein Mittel, um die spezifischen Inhalte des Traumes zu verstärken. Auch das Traumsymbol „Eber“ ist eine solche Gedankenverknüpfung. Der Begriff „Eber“ bedeutet im Traum normalerweise „über“ – im Sinne von Übersättigung.
Das Traumsymbol „Eber“ steht in der allgemeinen Traumdeutung für sexuelle Pläne und Hoffnungen. Vielleicht hat der Träumende schon länger jemanden im Blick, den er unbedingt näher kennenlernen möchte. Dann signalisiert ihm der Traum, dass nun der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist. Ergreift das Tier im Schlaf aber die Flucht, dann sollte sich der Träumende nach jemand anderem umsehen.

Sieht der Träumende im Schlaf einen Eber, so wird er von seinen Widersachern eingeschüchtert und bedroht. Auch seine boshaften Nachbarn wollen ihm laut der allgemeinen Traumdeutung schaden. Eine Begegnung mit einem Eber im Traum bedeutet für den Träumenden, dass durch ein bestimmtes Ereignis in der Wachwelt sein Vertrauen zu einem Menschen enttäuscht und zerstört wird.

Die Jagd auf einen wilden Eber steht in der Traumdeutung für Anstrengungen ohne Erfolg. Wird der Träumende dagegen im Schlaf von dem Tier gejagt, so steht ihm eine Trennung bevor. Fangen oder erschießt der Träumende einen Eber, dann ist ihm das Glück hold. Auf eine herannahende Gefahr deutet das Traumsymbol hin, wenn der Träumende von einem Eber angefallen wird. Der Anblick von Eberzähnen im Traum symbolisiert dagegen Glück und Gewinne.

Traumsymbol „Eber“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung steht das Traumsymbol für die animalisch-männliche Kraft und ungezügelte sexuelle Bedürfnisse. Diese Begierden sollte der Träumende in der Wachwelt allerdings nicht zu stark unterdrücken, denn sonst kann er leicht die Kontrolle darüber verlieren.

Im Zusammenhang mit Festtagen oder Feiern kann das Traumsymbol „Eber“ Völlerei und Sinneslust darstellen. In der psychologischen Traumdeutung steht der Traum vom Fangen oder Schießen eines Ebers für die Warnung vor neidischen Mitmenschen.

Traumsymbol „Eber“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol „Eber“ kann in der spirituellen Traumdeutung als ein Sinnbild für Überfluss und Lebendigkeit interpretiert werden. In der Mythologie oder in Märchen kann der Eber aber auch das Böse darstellen. Als Krafttier verkörpert das Traumsymbol Weisheit, Lebenskraft und Wissen in einem.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz