Traumdeutung Echsenmensch


In Filmen sind Echsenmenschen keine Seltenheit. Mal mehr, mal weniger „echsenhaft“ erscheinen diese vor allem im Science-Fiktion-Bereich, oftmals als eine gefährliche oder angriffslustige Spezies. Doch auch in der Realität kann man auf einen Echsenmenschen treffen. Denn manche Menschen lassen sich durch Tattoos und andere Eingriffe entsprechend verändern, um ihrem „Idealbild“ so nahe wie möglich zu kommen. Doch wie lässt sich nun das Traumsymbol „Echsenmensch“ deuten? Welche Auslegungen können sich dahinter verstecken?

Traumsymbol „Echsenmensch“ – Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet soll dem Träumenden durch das Traumsymbol „Echsenmensch“ in erster Linie bewusst werden, dass sein Verhalten in der Wachwelt vor allem durch Besonnenheit und Kaltblütigkeit gekennzeichnet ist. Durch sein besonnenes und bedachtes Handeln trifft der Träumende keine übereilten Entscheidungen, was sich für ihn als sehr vorteilhaft erweist. In manchen Fällen allerdings wird dem Träumenden dieses Verhalten auch als Gefühlskälte ausgelegt, vor allem wenn er sich selbst als Echsenmensch im Traum sieht.

Wird der Träumende in seinem Traum von einem Echsenmenschen angegriffen, muss er in der Wachwelt mit Ärger und Streitereien rechnen, welche sich auf sein übersteigertes Misstrauen anderen Menschen gegenüber zurückführen lassen. Der Träumende sollte lernen, anderen Menschen mehr zu vertrauen und nicht immer das Schlimmste anzunehmen. Tötet der Träumende einen Echsenmenschen im Traum, wird er durch ein wohlüberlegtes Handeln in einer bestimmten Sache erfolgreich sein. Hat der Träumende große Angst vor dem Echsenmensch in seinem Traum oder fühlt sich von diesem verfolgt, wird ihm veranschaulicht, dass er sich in der Wachwelt vor der Herzlosigkeit anderer Menschen fürchtet.

Traumsymbol „Echsenmensch“ – Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol „Echsenmensch“ als einen Hinweis auf seelische Inhalte, welche sehr bewusstseinsfern sind. Diese drängen durch den Traum nun von der unbewussten in die bewusste Ebene. Der Träumende sollte sich in der Wachwelt mit diesen oftmals wilden Seeleninhalten auseinandersetzen, um sie richtig kontrollieren oder handhaben zu können. Denn erst wenn er richtig mit diesen Energien umzugehen weiß, wird er einen Zustand des seelischen Gleichgewichts finden, was die Voraussetzung für seine persönliche Weiterentwicklung ist.

Sieht sich der Träumende selbst als Echsenmenschen in seinem Traum, soll ihm psychologisch betrachtet veranschaulicht werden, dass er im Wachleben die Kontrolle über sein Leben haben sollte. Es kann zwar sehr bequem sein, einmal die Verantwortung an einen anderen Menschen abzugeben. Jedoch sollte dies nicht zu Lasten einer selbstbestimmten Lebensweise sein.

Traumsymbol „Echsenmensch“ – Die spirituelle Deutung

Erscheint ein Echsenmensch im Traum, sollen dem Träumenden laut der spirituellen Traumdeutung seine eigenen Triebkräfte bewusst werden. Diese sollte er in der Wachwelt kontrollieren können, denn erst dadurch kann er eine gute Basis für seine spirituelle Entwicklung schaffen.

Echsenmensch
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Echse
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz