Traumdeutung Ecke

Sobald eine gerade Linie einen Knick macht, entsteht eine Ecke. Aber nicht nur in der Geometrie ist die Ecke vertreten, denn alle räumlichen Gebilde können auch eine oder mehrere Ecken haben. Neben Häuserecken und Straßenecken, gibt es auch Menschen, über die gesagt wird, dass sie Ecken und Kanten haben. Um welche Ecke es sich in der Traumwelt handelt, zeigt sich bei der genaueren Traumdeutung.

Traumsymbol „Ecke“ – Die allgemeine Deutung

Sieht der Träumende in der Traumwelt eine Ecke, ein Eckhaus oder einen Eckstein, dann ist dies meist ein positives Zeichen. Der Träumende wird Vorteile haben und solange er die Ecke nicht verlässt, werden ihm auch störende Schwierigkeiten und Hindernisse nichts anhaben können.

Sehr viel negativer ist die Traumdeutung zu sehen, wenn sich der Träumende im Schlaf in einer Ecke verstecken oder sogar verkriechen möchte. Wenn ihn sogar starke Angst in diese Ecke treibt, dann drohen in naher Zukunft große Schwierigkeiten und Probleme in der Wachwelt.

Wenn in der Traumwelt andere Menschen sich zu einem Gespräch in einer Ecke treffen, dann zeigt sich hier eine eindeutige Warnung an den Träumenden. Er sollte in der Wachwelt sehr vorsichtig sein, denn er hat Feinde, die ihn schädigen wollen und auch ein vermeintlicher Freund kann dabei zum Verräter werden.

Traumsymbol „Ecke“ – Die psychologische Deutung

Entsprechend der psychologischen Traumdeutung hat die Ecke in der Traumwelt immer einen verborgenen Aspekt. Kauert sich der Träumende in die Ecke, dann will er nicht gesehen werden. Vielleicht probiert er aber dort auch etwas vor anderen Menschen zu verstecken. Die Ecke kann in diesem Zusammenhang auch die Flucht vor der Realität symbolisieren, denn manchmal versucht sich der Träumende vor der realen Welt in eine Ecke zurückzuziehen.

Erscheint eine Ecke in der Traumwelt, kann sie eine Änderung im Leben des Träumenden ankündigen. Es handelt sich bei einer Ecke zwar nicht um eine radikale Wendung, aber der Träumende wird sich entscheiden, auch mal abzubiegen und einen anderen Weg einzuschlagen. Für die Traumforschung ist auch die Richtung, die der Träumende einschlägt, wichtig. Biegt er nach rechts um die Ecke, dann sind seine Handlungen durch seine Logik gesteuert. Wenn er links abbiegt, so handelt er eher intuitiv. Kommt der Träumende beim Abbiegen mit der Ecke in Kontakt und stößt sich, dann wird er auch im wachen Leben irgendwo anecken und der Kritik ausgesetzt sein.

Traumsymbol „Ecke“ – Die spirituelle Deutung

Die Ecke bedeutet in der spirituellen Traumdeutung, dass der Träumende spirituell unentschlossen ist und eine neue Perspektive braucht.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz