Traumdeutung Ehering

Ob aus Silber, Gold oder Platin, vom Brautpaar gemeinsam ausgesucht oder beim Antrag feierlich als Geschenk überreicht – der Ehering ist ein Schmuck von seltener Symbolkraft. Meist handelt es sich um wertvolle Stücke, selbst wenn man dies ihrem schlichten Erscheinungsbild oft nicht unbedingt ansieht. Der Ehering wird traditionell die ganze Ehe über am Finger getragen, bei jeder Tätigkeit und jeden Tag, um die Verbundenheit mit dem Partner zu zeigen, aber auch, um der Umwelt zu signalisieren: ich habe meinen Liebsten oder meine Liebste bereits gefunden, ihr braucht es gar nicht erst zu versuchen. Die Ehe bringt große Verantwortung und viele Konsequenzen mit sich und ist daher ein bedeutender Schritt im Leben eines Paares. Der Ring gemahnt mittels seiner Form an die Unendlichkeit, er hat keinen Anfang und kein Ende. Daher gilt er vielen Menschen als Symbol für das Ideal der Partnerschaft, das ewige Gebundensein, „bis dass der Tod euch scheidet“. Manche tragen ihren Ehering auch nach dem Tod des geliebten Partners weiter.
Was bedeutet er aber als Traumsymbol? Sehnen wir uns insgeheim nach einer Hochzeit?

Traumsymbol „Ehering“ – Die allgemeine Deutung

Der Ehering im Traum verweist zum Einen auf reale oder erwünschte zwischenmenschliche Beziehungen. Dabei kann es sich um einen Heiratswunsch handeln, es kann aber auch um eine Freundschaft oder eine familiäre Beziehung gehen. Der Träumende möchte mit einem bestimmten Menschen eine tiefere Bindung eingehen, der Traum kann darauf verweisen, auf wen er sich jetzt oder in Zukunft verlassen kann.

Zum Anderen steht Ehering seiner besonderen Symbolik für die Unendlichkeit und auch für den Wunsch nach einem Gelübde, das heißt, einem besonderen Versprechen. Der Träumende sehnt sich nach einer festen Abmachung, vielleicht möchte er auch eine Entscheidung, die er kürzlich gefasst hat, nach außen hin zeigen. Hinter dem Ehering kann das Bedürfnis nach Sicherheit und Vertrauen stecken.

Für die Deutung des Traums ist weiterhin von Bedeutung, was mit dem Ring geschieht:

  • goldener oder besonders schöner Ehering: baldige Hochzeit
  • zerbrochener: Untreue oder Streit in der Partnerschaft
  • verlieren: es steht eine temporäre Trennung vom Partner bevor oder der Partner ist dem Träumenden untreu
  • verkaufen oder wegwerfen: Trennungswunsch
  • finden oder geschenkt bekommen: Glück in der Liebe
  • an den Finger stecken: Warnung, einem Seitensprung nicht nachzugeben
  • vom Finger ziehen: die Untreue wird große Konsequenzen haben
  • sich nicht vom Finger ziehen lassen: der Träumende hängt an einer Exbeziehung und kann nicht loslassen
  • jemandem einen schenken: der Träumende sehnt sich vergeblich nach einer Beziehung

Traumsymbol „Ehering“ – Die psychologische Deutung

Taucht im Traum ein Ehering auf, so spricht dieses Traumsymbol dafür, dass der Träumende sich mit seinem Verhältnis zu Liebesbeziehungen, aber auch Freundschaften beschäftigt. Zebricht der Ring, geht er verloren oder wird weggeworfen, so sagt dies viel über die momentane Haltung des Träumenden zu einer festen Bindung aus. Oft sehnt er sich zwar insgeheim nach einer engen, verlässlichen Partnerschaft, hat jedoch gleichzeitig Angst davor, sich völlig auf jemanden einzulassen, weil er dies als Verlust seiner persönlichen Freiheit empfindet. Auch der Traum, einen Ehering nicht mehr vom Finger ziehen zu können, deutet auf Bindungsängste und die Scheu vor Verantwortung hin.

Traumsymbol „Ehering“ – Die spirituelle Deutung

Spirituell steht der Ehering als Traumsymbol für eine hingebungsvolle Bindung, die Bestand hat, und für die Ewigkeit als solche.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz