Traumdeutung Eiche

Die Eiche ist beinahe in der ganzen Welt beheimatet. In Deutschland ist sie die verbreitetste Laubbaumgattung. Ihr Holz wird als guter Brenn- und Baustoff sehr geschätzt. Die Früchte der Eiche sind ergiebige Kohlenhydrate- und Eiweiß-Lieferanten, was sie früher zum idealen Futter für Schweine machte und in Notzeiten auch für Menschen eine wichtige Nahrungsquelle war. Die frische Eichenrinde wurde und wird aufgrund ihres hohen Gehalts an Gerbstoffen als Naturheilmittel eingesetzt.

Die Eiche besitzt wie andere Bäume auch eine hohe Symbolkraft. Bei den Germanen und Kelten galt sie als heiliger Baum, als Verbindung zu den Göttern. Die Römer weihten die Eiche ihrem Gott Jupiter, bei den Griechen war es Zeus. Im Christentum galt die Eiche als Lebensbaum, immerhin hat sie eine Lebensdauer von etwa 30 Menschengenerationen. Lange Zeit wurde unter Eichen Gericht gehalten, und der Baum sowie sein Laub sind als Zeichen von Stärke und Ausdauer ein beliebtes Wappenmotiv.

Wer von einer Eiche träumt, beschäftigt sich bewusst oder unbewusst mit dem Thema Stärke. Entweder steht der Träumende selbst felsenfest mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen oder er sehnt sich nach dem Schutz einer Person, die diese Eigenschaft besitzt. Wichtig sind für die Traumdeutung die Details im Traumgeschehen: Trägt der Baum Blätter oder Früchte, oder ist er ganz kahl, womöglich verdorrt? Steht die Eiche alleine oder befindet man sich im Traum in einem Wald?

Traumsymbol „Eiche“ – Die allgemeine Deutung

Mit ihrem ausgesprochen harten Holz und dem kraftvollen Wuchs steht die Eiche als Traumsymbol für männliche Kraft und Stärke, im weiteren Sinne auch für Ausdauer und Ehrenhaftigkeit. Wer im Traum eine Eiche sieht, sehnt sich nach einer starken und gesunden Natur – der eigenen oder der eines anderen Menschen. In der Traumdeutung ist die Eiche ein Sinnbild für das unerschütterliche Fundament, auf welchem das Leben des Träumenden ganz oder in Teilen ruht.

Ist das Traumsymbol „Eiche“ ein stattlicher Baum mit dichter grüner Krone, verheißt es Gesundheit, Glück und ein langes, erfolgreiches Leben. Wer einen ganzen Eichenwald in sattem Grün im Traum erblickt, kann auf Wohlstand und berufliches Gelingen hoffen. Dagegen ist eine kahle Eiche in der Traumdeutung als Warnung vor dem Scheitern persönlicher Pläne und vor nahenden Schwierigkeiten zu verstehen. Eine verdorrte, zersplitterte Eiche kündigt große Not an, die der Träumende mit seinem Mut jedoch bewältigen kann.

Der Anblick einer gefällten Eiche im Traum weist auf die Trennung von einer nahestehenden Person hin, eventuell auch auf Krankheit oder Tod. Hängt die Eiche voller Früchte, ist das Traumsymbol ein Zeichen für Wachstum und Beförderung. Auch die äußeren Umstände sind in der Traumdeutung von Bedeutung: Unter eine Eiche zu sitzen, symbolisiert das Gefühl von Schutz und Geborgenheit; tobt währenddessen im Traum ein Gewitter, kündigt sich darin eine Gefahr an, der es auszuweichen gilt.

Traumsymbol „Eiche“ – Die psychologische Deutung

Als Traumsymbol steht die Eiche in der Traumdeutung für positive Persönlichkeitsmerkmale wie Kraft und eine robuste Gesundheit, die Voraussetzung für Erfolg, Macht und Einfluss sind. Der Träumende ist gesellschaftlich anerkannt und fühlt sich in seiner Existenz fest verwurzelt. Der Traum von einer Eiche kann allerdings andererseits auch auf einen Mangel an solchen Eigenschaften hindeuten und das Bedürfnis nach Hilfe und Sicherheit ausdrücken. Die starke männliche Energie des Traumsymbols „Eiche“ kann unter Umständen ebenso als überbetont und erdrückend empfunden werden.

Taucht das Traumsymbol „Eiche“ im Zusammenhang mit der eigenen Familie auf, die Schutz und Geborgenheit bietet, kann es als Aufforderung verstanden werden, auf die eigenen unbewussten Stärken zurückzugreifen, deren Basis man in seiner Kindheit und Jugend erhalten hat. Vielleicht sollte der Träumende hin und wieder den Rat der Eltern oder anderer Familienmitglieder einholen. Einige Psychoanalytiker sehen in der Eiche in Frauenträumen ein Symbol für fehlende sexuelle Befriedigung.

Traumsymbol „Eiche“ – Die spirituelle Deutung

Die Eiche ist als Traumsymbol in der Traumdeutung ein Sinnbild der Hoffnung und der Unsterblichkeit: Sie entspringt aus einer kleinen Frucht, der Eichel, und wächst zu einem mächtigen Baum mit langer Lebensdauer heran. Der Träumende erhält spirituelle Kraft, um weitere Stufen der Weisheit und Erkenntnis zu erlangen.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz