Traumdeutung Eimer

Ein jeder kennt sicherlich die Redewendung „Alles im Eimer“, was bedeutet, dass eine Sache kaputt gegangen oder misslungen ist. Hierbei muss es sich nicht zwin­gend um einen materiellen Gegenstand handeln. Von einer Sache sprechen wir in diesem Zusammenhang auch gerne von Vorhaben, die gründlich schief gegangen sind. Auch beim Scheitern einer Beziehung wird oft diese Formulierung benutzt und gibt damit jedem zu verstehen, dass hier nichts mehr zu retten ist.

Der Eimer als Gegenstand selbst hat für uns meist die Bedeutung des Abfalleimers und besteht aus Kunststoff oder Metall. Oftmals mit einem Henkel zum Tragen ver­sehen, dient er uns auch als optimales Transportmittel und ist hier vielseitig einsetz­bar.

Erscheint das Traumsymbol „Eimer“ Ihnen nun im Schlaf, gibt es eine Vielzahl inte­ressanter Deutungsmöglichkeiten.

Traumsymbol „Eimer“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumbild des Eimers kann in der allgemeinen Traumdeutung grundsätzlich als positives Symbol angesehen werden. Dies gilt ganz besonders, wenn man es in sei­ner Traumwelt mit einem vollen Eimer zu tun hat. Ist dieser mit klarem Wasser ge­füllt, verspricht dies Glück und großen Erfolg, sinnbildlich kann man sozusagen „aus dem Vollen schöpfen“. Vom Gegenteil muss man hingegen ausgehen, wenn man einen leeren Eimer vor sich herträgt. Hier drohen Verluste und Kummer. Eine ähnli­che Bedeutung kommt diesem Traumsymbol auch zu, wenn es mit trübem und schmutzigem Wasser gefüllt ist. Dies kann hier auch ein Hinweis auf eine mögliche Erkrankung sein.

Wie man schon erkennen kann, ist es von großer Bedeutung, ob und mit was der Eimer in Ihren Träumen gefüllt ist. Hierbei sind auch immer die individuellen Lebens­umstände des Träumenden zu berücksichtigen. Für einen Bauarbeiter ist ein mit Ze­ment gefüllter Eimer sicherlich in einem anderen Zusammenhang zu sehen wie mög­licherweise für einen Arzt. Einen Eimer mit Milch im Traum zu sehen verbindet die allgemeine Traumdeutung beispielsweise mit guten Gefühlen und positiven Zu­kunftsaussichten.

Schenkt Ihnen jemand einen Eimer, sollten Sie vorsichtig sein und sich davor schüt­zen, dass man allzu viel seelischen Müll und Ballast bei Ihnen ablädt. Hier rät die Traumdeutung, genau zu überlegen, ob und in welchem Maße man bereit ist, die Last des anderen mitzutragen. Wird Ihnen hingegen der Eimer gestohlen, können Sie sich freuen, denn das bedeuten, dass Sie schon bald von belastenden Sorgen befreit werden.

Traumsymbol „Eimer“ – Die psychologische Deutung

Für die psychologische Traumdeutung steht das Traumbild „Eimer“ in engem Zu­sammenhang mit der Gefühlswelt des Träumenden. Auch hier sieht man, ähnlich wie in der allgemeinen Traumdeutung, einen gut gefüllten Eimer beispielsweise als posi­tives Symbol. Denn übertragen auf die Gefühlsebene zeigen sich hier möglicher­weise vielfältige Kompetenzen und Ressourcen der träumenden Person.

Einen Eimer mit Löchern vor sich zu sehen oder zu tragen ist als klares Zeichen der Überforderung anzusehen. Wo müht man sich möglicherweise ständig vergeblich in seinem Leben ab, ohne dafür mit Erfolg belohnt zu werden? Hier lohnt es sich, viel­leicht einmal zu überprüfen, ob man sich im Alltag eventuell in zu vielen Kleinigkeiten verzettelt und so von dem Erreichen seines eigentlichen Zieles abgelenkt wird.

Wird der Eimer in der Traumwelt ausgeleert, kann das ein Hinweis des Unterbe­wusstseins des Träumenden sein, sich auch in der realen Welt von überflüssigem Ballast zu befreien und mehr Leichtigkeit in sein Leben zu bringen.

Traumsymbol „Eimer“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung versinnbildlicht das Traumbild des Eimers, der im Traum getragen wird, immer den Lohn für den Fleiß des Träumenden.

 

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz