Traumdeutung Elfenbein


Als Elfenbein bezeichnet man im Allgemeinen die Stoßzähne des Elefanten, doch werden auch die Stoß- und Eckzähne vom Walross, dem Narwal oder dem Flusspferd, beziehungsweise dem Nilpferd, in gleicher Weise verarbeitet. Es ist seit Jahrtausenden ein kostbarer Rohstoff, ähnlich wertvoll wie Gold, und wurde in vielen Kulturen zur Herstellung von höfischen, kultischen oder religiösen Kunst- oder Gebrauchsgegenständen verwendet.

Da die Säugetiere mit den geeigneten Stoßzähnen alle recht wehrhaft sind, war das Material Elfenbein früher nicht so leicht zu beschaffen und deswegen besonders selten. Seit dem 20. Jahrhundert ist es für Menschen ein Leichtes, Tiere in großen Mengen abzuschießen. Inzwischen steht der afrikanische Elefant als aussterbende Art unter Naturschutz. Die Nachfrage nach dem edlen und schönen Elfenbein ist jedoch nach wie vor groß.

Zum Traumsymbol „Elfenbein“ gehört unweigerlich auch der Elefant. Filigran verarbeiteter Schmuck kann im Traum ebenso eine Rolle spielen wie die Gutmütigkeit des Tieres und dessen in den Stoßzähnen zum Ausdruck kommende Stärke. So gibt es auch in der Traumdeutung unterschiedliche Deutungsansätze.

Traumsymbol „Elfenbein“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Elfenbein“ steht für etwas Kostbares, das man erringen und vor Räubern schützen muss. Da Elfenbein aus den Stoßzähnen des Elefanten besteht, sind sie zudem ein Symbol männlicher Sexualität.

In der Traumdeutung wird die Handhabung eines Gegenstandes aus Elfenbein dahingehend ausgelegt, dass beim Träumenden eine Unzufriedenheit mit seiner jetzigen Arbeit besteht. Die Kostbarkeit des Elfenbeins im Traum versinnbildlicht auch den edlen und reinen Charakter des Träumenden. Zudem gilt Elfenbein in der Traumdeutung als günstiges Zeichen, als Traumsymbol für Glück, Gesundheit und Wohlstand.

Wer im Traum Elfenbein erblickt, wird zu schreiben beginnen und sich durch scharfe Worte Geltung verschaffen. Findet der Träumende das Elfenbein, wird er von einem lieben Menschen ein Geschenk erhalten. Das Zerbrechen von Elfenbein im Traum gilt als Warnung vor dem Verlust von Zähnen.

Traumsymbol „Elfenbein“ – Die psychologische Deutung

Elfenbein steht als Traumsymbol für die Seele, weißes Elfenbein symbolisiert das Bewusstsein, schwarzes das Unterbewusstsein. Im Traum transportiert der unbewusste Teil der Psyche unverarbeitete Aspekte des Lebens in die bewusste Wahrnehmung. Wie wichtig Elfenbein für die Traumdeutung ist, wusste schon Penelope in der Odyssee, einem Werk des antiken Dichters Homer. Darin erklärt sie, dass es zwei Tore gebe, eines aus Horn und eines aus Elfenbein. Die Träume, die durch das elfenbeinerne Tor kommen, erfüllen sich, die anderen sind bedeutungslos.

Tritt das Traumsymbol „Elfenbein“ im Traum als Turm auf, weist es auf eine Person hin, die nicht leicht zugänglich ist. Möglicherweise bezieht der Traum sich auch auf den Träumenden selbst, der zurückgezogen in seinem Elfenbeinturm sitzt. Mehr sozialer und emotionaler Kontakt ist in diesem Fall ratsam.

Traumsymbol „Elfenbein“ – Die spirituelle Deutung

In der Traumdeutung gilt das Traumsymbol „Elfenbein“ in spiritueller Hinsicht als Sinnbild für das weibliche Prinzip. Der Elefant als schamanisches Krafttier steht für Erdkontakt, Wissen der Ahnen sowie Stärke und Geduld.

Elfenbein
4.5 (90%) 2 votes



 Ähnliche Artikel
  • Elefant
  • Walross
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz