Traumdeutung Fenster

In jedem Haus und in jeder Wohnung gibt es Fenster, um Licht und Luft hineinzulassen. Bei Bedarf können sie verschlossen werden, um Privatsphäre zu ermöglichen sowie Kälte oder Licht auszusperren. Möchte man das Treiben auf der Straße beobachten, schiebt man die Gardine zur Seite und stellt sich ans Fenster, um indirekt am Leben dort teilzunehmen. Dieses Bild erscheint auch häufig im Zusammenhang mit dem Traumsymbol Fenster. Wenn uns jemand, vielleicht ein unheimlicher Fremder, durch sein Fenster allerdings beobachtet, fühlen wir uns – auch im Traum – meist nicht sicher und in unserer Privatssphäre gestört. Ein Stalker, der durch unsere Fenster in die Wohnung lugt, macht Betroffenen häufig große Angst.

Versuchen Sie sich am Morgen nach dem Traumerlebnis zu merken, in welchem Raum das erträumte Fenster zu sehen war – die Küche oder das Wohnzimmer? War es ein Kellerfenster oder ein Dachfenster? Suchen Sie in unserem großen Lexikon nach solchen Hinweisen, um den Traum in seiner Gesamtheit zu deuten!

Traumsymbol „Fenster“ – Die allgemeine Deutung

Um einen Fenster-Traum richtig zu deuten, sind die Details entscheidend. Ist das Fenster offen, dann wird Besuch erwartet oder ein positives Erlebnis wird in naher Zukunft das Leben des Träumenden beeinflussen. Wenn das Fenster verschlossen ist, dann werden die kommenden Pläne gelingen, jedoch kann auch Einsamkeit drohen. Steht der Träumende vor einem verschlossenen Fenster, dann ist dies ein Hinweis auf sein Verhältnis zu seinen Mitmenschen. Er sollte mehr auf sie zugehen, anstatt sich weiter zurückzuziehen. Passiert der Träumende ein Fenster, schaut dabei kurz hinein und sieht ungewöhnliche Dinge, dann ist dies eine Warnung vor beruflichem Versagen und Verlust an Respekt. Der Blick aus einem Fenster kann sowohl für Neugierde stehen, aber auch auf enttäuschte Erwartungen hinweisen.

Das Herausklettern durch ein Fenster symbolisiert einen finanziellen Verlust oder auch ein Verstricken in schwierigen Situationen. Der Sturz aus dem Fenster wird als drohendes Unglück ohne Hilfe von außen interpretiert. Steigt der Träumende durch ein Fenster ein, gilt dies als ein skrupelloser Versuch mit nicht korrekten Mitteln zu seinem Ziel zu kommen. Streit und Ärger sind die Folgen. Wer an einem Fenster sitzt oder steht, muss mit Problemen im Beruf rechnen und das Sitzen auf dem Fenstersims wird als Dummheit gedeutet. Wer die Fensterscheibe zerbricht wird ein Missgeschick verursachen und wer ein zerbrochenes Fenster im Traum sieht, über den wird schlecht geredet.

Traumsymbol „Fenster“ – Die psychologische Deutung

Charakteristisch für das Traumsymbol Fenster ist die Tatsache, dass der Träumende als Beobachter fungiert. Er ist nicht mitten im Leben, sondern schaut durch ein Fenster, was ihn von seinen Mitmenschen trennt und auf Abstand hält.

Sind die Fenster geschlossen, symbolisieren sie Widerstände, die aber mit Mut überwunden werden können. Handelt es sich jedoch um verbarrikadierte Fenster, dann fordern sie großes Engagement beim Träumenden, sich für etwas einzusetzen, was ihm wichtig ist oder aber in die Suche nach etwas, was ihm am Herzen liegt, zu intensivieren.

Traumsymbol „Fenster“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Deutung werden Fenster als Körperöffnungen und vor allem als Augen interpretiert. Durch das Fenster fällt daher das Licht des Bewusstseins in den Körper, der durch das Gebäude symbolisiert wird.

Fenster
4.13 (82.5%) 8 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz