Traumdeutung Fieber

Wenn wir Fieber haben, steigt unsere Körpertemperatur über 38 Grad Celsius an. Meist fühlt sich der Kranke bereits im Vorfeld schlapp. Der Kopf tut weh, die Glieder schmerzen und es scheint, als wäre alle Kraft aus dem Körper gewichen. Häufig kündigt sich Fieber mit einem Gefühl der Kälte oder in manchen Fällen sogar mit Schüttelfrost an. Der Kampf gegen die Krankheitserreger im Körper ist in vollem Gange. Unser Regulationssystem sorgt nun dafür, dass durch Muskelzittern und veränderte Stoffwechselvorgänge mehr Wärme produziert wird. Gleichzeitig ziehen sich die Blutgefäße im Körper zusammen, damit keine Wärme nach außen verloren geht. Die dadurch entstehende erhöhte Körpertemperatur ist notwendig zur Bekämpfung der Krankheitserreger. Diese werden durch die erhöhten Temperaturen geschwächt und im Idealfall ohne weitere medikamentöse Maßnahmen abgetötet.

Fieber, auch wenn es unangenehm für den Betroffenen ist, stellt also eine wichtige Immunfunktion unseres Körpers dar. Welche Bedeutung das Traumsymbol „Fieber“ jedoch haben kann, erklären wir Ihnen im nachfolgenden Artikel.

Traumsymbol „Fieber“ – Die allgemeine Deutung

Wenn wir im Traum von Fieber geplagt sind, kann dies aus einer tatsächlich bestehenden fieberhaften Erkrankung heraus entstehen. Hat der Mensch Fieber, wird er häufig durch sogenannte Fieberträume geplagt. Diese haben meist einen wirren Inhalt und lassen den Träumenden immer wieder zwischen Traum- und Wachwelt hin- und herwandern.

Fieber steht in der allgemeinen Traumdeutung darüber hinaus für erwachende Lebenskräfte. Diese sollte der Träumende sich bewusst machen, damit er sie auf positive Art und Weise für sich nutzen kann. Wer selbst im Traum hohes Fieber hat, neigt in der Realität möglicherweise zu übertriebenem Ehrgeiz. Allerdings sieht es in Sachen Liebe und Freundschaften genau umgekehrt aus, denn Beständigkeit gehört nicht zu den Stärken der träumenden Person. Das Traumsymbol „Fieber“ kann dem Träumenden aber auch aufzeigen, dass er zu viel Zeit mit unnötigen Sorgen verbringt und dabei wertvolle Lebenszeit verschwendet.

Sind in der Traumwelt andere Menschen von Fieber betroffen, muss man demnächst mit leichten Erkrankungen seiner Angehörigen rechnen. Diese sind jedoch von vorübergehender Natur und sollten kein Anlass für großen Kummer sein.

Traumsymbol „Fieber“ – Die psychologische Deutung

Das Traumbild „Fieber“ verkörpert im psychologischen Sinne einen chronischen Erschöpfungszustand, den man heutzutage auch als „Burnout“ bezeichnet. Möglicherweise geht es dem Betroffenen bereits seit längerem nicht gut, was auch Folge einer Erkrankung sein kann. In diesem Fall kann ein Besuch beim Arzt durchaus angezeigt sein!

Fieber ist im übertragenen Sinn häufig auch Sinnbild für heiße Leidenschaft und starkes Begehren auf sexueller Ebene. Im Traum Fieber zu verspüren verdeutlicht, wie sehr diese Gefühle in der träumenden Person brennen. Jedoch fällt es ihr zunehmend schwer, diese drängenden Emotionen unter Kontrolle zu halten. Früher oder später wird mit Wucht hervorbrechen, was zu lange mühsam verdrängt wurde und nun eine gewaltige Gefühlsexplosion zur Folge haben kann. Hantiert man in der Traumwelt mit einem Fieberthermometer, verstärkt dies den Deutungsaspekt und zeigt eindrücklich auf, wie sehr der Träumende darum bemüht ist, die Kontrolle über sein emotionales Empfinden zu bewahren.

Traumsymbol „Fieber“ – Die spirituelle Deutung

Fieber kann in der transzendenten Traumdeutung häufig dann als Traumsymbol erscheinen, wenn der Träumende sehr stark im spirituellen Gefühl verankert ist und leidenschaftlich an seiner geistigen Weiterentwicklung arbeitet.

 

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • messen
  • Genesung
  • Kopf
  • Thermometer
  • Pelz
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz