Traumdeutung Fisch

Der Fisch ist nicht nur als beliebtes Lebensmittel auf den Speisekarten zu finden. In vielen Sagen, Geschichten, Mythen und in Religionen erscheint er in wichtigen Rollen, die mitunter auch bedrohlich sein können. Aus großen Tiefen kann er plötzlich auftauchen und alles verschlingen. Es gibt viele verschiedene Arten von Fischen, gewöhnliche Speisefische wie die Forelle, der Karpfen, der Barsch oder der Lachs, aber auch ungewöhnlich aussehende Tiere wie der Seeteufel, der Aal oder der Barten-Drachenfisch aus der dunklen Tiefsee. Sogar ein Sternkreiszeichen trägt die Bezeichnung „Fische“.

Erscheint nun ein Fisch im Traum, ist es empfehlenswert, sich mit der Deutung dieses Bildes näher zu beschäftigen. Denn als Traumsymbol ist ein Fisch vieldeutig und aussagekräftig.

Traumsymbol „Fisch“ – Die allgemeine Deutung

Der Fisch gilt traditionell als Zeichen für Hoffnung und die Wende zum Positiven. Je nach dem, wie sich das Traumsymbol zeigt, gibt es aber noch weitere Interpretationen. Schwimmt er im klaren Wasser, ist er ein Zeichen dafür, dass der Träumende mit reichen und einflussreichen Menschen gute Verbindungen bekommt. Der schwimmende Fisch ist allgemein meist ein Zeichen für Glück und Gesundheit, während kleine Fische eher für Sorgen oder Krankheit stehen können. Große Fische bedeuten eine positive Wendung und goldene Fische erfüllen Hoffnungen.

Ein fliegender Fisch warnt vor falschen Kollegen und Gefahren, die am Abend lauern können. Wenn Sie einen Fisch retten, etwa weil er an Land zu ersticken droht, dann steht dieses Traumerlebnis symbolisch für das Festhalten an der Hoffnung und am Optimismus. Selbst in schweren Zeiten hält sich der Träumende tapfer.

Häufig fängt der Träumende auch Fische. Sind es viele, dann wird er durch seine Arbeit reich werden, und ist es ein einzelner, großer Fisch, dann symbolisiert er gute Geschäfte. Fängt er jedoch einen kleinen Fisch, so bedeutet das Kummer und wenn es sich dabei auch noch um einen Katzenfisch handelt, bringen ihn Feinde in Schwierigkeiten aus denen ihn nur sein Verstand und Glück retten können.

Sieht der Träumende Fische in einem fremden Fischernetz oder als Auslage in einem Fischgeschäft, dann kündigen sich Schwierigkeiten an. Ein kalter, glitschiger Fisch warnt vor Heuchlerei und der Kauf eines Fisches soll vor Betrug warnen. Isst der Träumende einen Fisch, dann bedeutet dies Gesundheit oder für Frauen eine leichte Geburt, während Männer bei den Frauen Glück haben werden. Erscheinen im Traum tote Fische, symbolisieren sie den Verlust von Einfluss und Reichtum und wird der Träumende von einem Fisch verschlungen, dann ist dies ein Hinweis für die seelischen Probleme und die Hilflosigkeit, die er im wachen Leben erlebt.

Traumsymbol „Fisch“ – Die psychologische Deutung

C. G. Jung interpretiert das Traumsymbol Fisch als Sinnbild für das Selbst, also von Bewusstsein und Unterbewusstsein. Träumt jemand von einem Fisch, wird ihm gezeigt, dass er einen Zugang zum Unbewussten hat. Wie der Fisch plötzlich aus großen Tiefen auftauchen kann, können auch andere Dinge aus dem Unbewussten an die Oberfläche kommen. Ein Fisch im Traum stellt daher auch immer die emotionalen Aspekte des Träumenden dar, der eher gefühlsgesteuert handelt. Dies kann auch ein Hinweis auf die Triebkräfte des Träumenden sein, die er zu stark unterdrückt. Träumt man, dass man selbst ein Fisch ist, dann deutet das C. G. Jung als Möglichkeit der Verjüngung und Erneuerung des Träumenden in der Lebensquelle.

Traumsymbol „Fisch“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Deutung gelten Fische als Sinnbild des Wassers sowie des Lebens und auch der Fruchtbarkeit. Sie symbolisieren spirituelle Macht, wenn sie als Traumsymbol erscheinen.

Fisch
4.56 (91.11%) 9 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz