Traumdeutung Fliege


Die Fliege gilt als äußerst lästiges und hässliches Insekt. Sie umschwirrt uns hartnäckig, wenn wir einen süßen Kuchen probieren möchten, und taucht immer dann in Massen auf, wenn ein Verwesungsprozess einsetzt. Fliegen können Menschen aus der Ruhe bringen und sie stressen. Es gibt Arten, die beißen sogar und ärgern Menschen und andere Tiere mit ihren schmerzhaften Stichen; sie fliegen in den Mund oder das Maul und sind kaum zu vertreiben. Die seltsam anmutenden, überdimensional großen Augen der Fliege ermöglichen es ihr, jedwede Bewegung um sie herum wahrzunehmen: das Insekt ist aufmerksam und schnell in seinen Reaktionen. Daher bedarf es manchmal eines gewissen Geschicks, dem als lästig empfundenen Tier mit einer Fliegenklatsche den Gar auszumachen.

Die Einstellung zu diesem kleinen aktiven Insekt ist allgemeinhin entsprechend negativ. Dabei sind Fliegen – ebenso wie Ameisen – auch sehr nutzbringende Lebewesen. Dennoch gehört die Fliege auch als Traumsymbol zu jenen Bildern in der Traumdeutung, die vorrangig negative Gefühle und Ängste widerspiegeln. Ist Ihnen im Traum eine Fliege begegnet, so stimmt etwas in Ihrem Leben nicht, und zwar auf emotionaler Ebene.

Seien Sie jedoch unbesorgt: Selbstverständlich gibt es, wie bei beinahe jedem Traumbild, auch positive Deutungsaspekte. Um die umfassende Bedeutung Ihres Traums zu ermitteln, sollten Sie sämtliche Traumbilder berücksichtigen, die Sie im Schlaf erlebt und gesehen haben. Machen Sie sich Notizen kurz nach dem Aufwachen, um die Details Ihres Traums nicht im Laufe des Tages wieder zu vergessen.

Traumsymbol „Fliege“ – Die allgemeine Deutung

Da Fliegen von vielen Menschen als lästige kleine Plagegeister empfunden werden, denkt eine Person nach dem Erwachen aus einem Fliege-Traum mit großer Wahrscheinlichkeit an ein schlechtes Omen. Dem ist aber nicht grundsätzlich so. Bedenken Sie, dass die Fliege einen großen ökologischen Nutzen hat, nicht nur bei der Zersetzung von Organischem. Sie frisst auch viele Parasiten, die uns schädigen könnten. Wenn Sie nun eine Fliege im Traum gesehen haben, kann dies eine Mahnung verstanden werden, dass es stets zwei Seiten einer Medaille gibt: eine schlechte Sache hat immer auch etwas Gutes an sich und kann somit ein Gewinn sein.

Natürlich kann eine einzelne im Traum auftauchende Fliege auch für einen Menschen oder eine Sache stehen, die Ihnen im Wachzustand lästig ist. Denkbar ist auch ein Problem, das immer wieder auftaucht und sie nervt. Versuchen Sie, Unstimmigkeiten mit Personen und Angelegenheiten, die Ihnen Stress verursachen, zu regeln und damit aus der Welt zu schaffen.

Haben Sie von mehreren Fliegen oder einem großen Fliegenschwarm geträumt, so kann das für den Träumenden bedeuten, dass er sich einer Menschengruppe anschließen sollte. Oftmals werden viele Fliegen in der allgemeinen Traumdeutung auch mit Anzeichen für Krankheiten oder Ängsten assoziiert, besonders dann, wenn man im Traum von mehreren dieser Insekten belästigt wird. Beobachten Sie im Schlaf Fliegen in den Räumen Ihrer eigenen Wohnung oder Ihres Elternhauses, so kann dieser Umstand ein Indiz für familiäre Differenzen sein.

In der Traumdeutung ist darüber hinaus die Art, wie ein Träumender im Schlaf mit den Tieren umgeht, ein wichtiger Aspekt. Wenn Sie eine Fliege im Traum fangen wollten, und dieser Versuch erfolglos blieb, dann könnte dies auf einen Plan hindeuten, der nicht umgesetzt werden kann. Vielleicht haben Sie sich in beruflicher Hinsicht auf ein Projekt eingelassen, das in dieser Form nicht von Erfolg gekrönt sein wird.
Hat der Träumende hingegen die Fliege gefangen, kann ein Problem vermutlich gelöst oder ein Plan erfolgreich verwirklicht werden.

Weitere allgemeine Deutungsansätze von Fliegen in Träumen sind:

  • Fliege sehen: unglückselige Zeit steht bevor, ein nahestehender Mensch nutzt Sie aus
  • viele Fliegen sehen: viele Menschen hintergehen den Träumenden
  • Fliege fangen und töten: man überwindet einen Widersacher
  • Fliege fangen: nutzloser Plan ohne Erfolg
  • Fliege auf einem Fliegenfänger: Erfolg ohne große Mühen
  • Fliegenfänger ohne Fliege: s.o. oder Warnung vor Leichtgläubigkeit, Hereinfallen auf andere Menschen
  • Fliege in einem Getränk: Streit und Ärger kündigen sich an
  • Fliege im Mund: Konfrontation mit einem frechen Menschen.

Traumsymbol „Fliege“ – Die psychologische Deutung

Die Fliege zählt zu den ältesten Traumsymbolen. Ihr allgemeiner Symbolgehalt deckt sich größtenteils mit den psychologischen Ansätzen der Traumdeutung. Wenn Sie eine Fliege in Ihrem Traum sehen, kann dies allerdings auch auf eine Überreizung des Nervensystems zurückzuführen sein. Sollte dies der Fall sein, so ist eine genaue Analyse Ihres Fliege-Traums äußerst schwierig.

Das sechsbeinige, flinke Insekt deutet im Traum oftmals auf ein instinktives Verhalten hin, das für das Überleben wichtig ist: Nahrung und Paarung sind die Hauptmotivationen im Leben einer Fliege. Dieses einfache Prinzip lässt sich auch auf den Fliege-Träumenden beziehen: Besinnen Sie sich auf Ihre Grundbedürfnisse und schenken Sie Ihrer Intuition größere Beachtung.
Ist ein Mensch im Alltag gestresst und gereizt, generiert sein Unterbewusstsein in der Regel auch im Traum Bilder, die seine Launenhaftigkeit darstellen. Sie sollten, wenn Sie ein hektisches Leben führen und regelmäßig Fliegen in Ihren Träumen sehen, auf eine gesündere Lebensweise und einen regelmäßigen Stressabbau achten. Stabilisieren Sie Ihre Nerven.

Traumsymbol „Fliege “ – Die spirituelle Deutung

Weil die Fliege durchaus Krankheiten übertragen kann, steht das Tier auch in der spirituellen Traumdeutung für etwas Unreines, Schmutziges. Möglicherweise steht der Träumende kurz davor zu erkranken. Auch eine bereits bestehende Krankheit kann im Schlaf auf diese Weise verarbeitet werden.

Fliege
4.7 (93.33%) 3 votes



 Ähnliche Artikel
  • Frack
  • Anzug
  • kleben
  • Tiere
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz