Traumdeutung fliehen

Mit dem Fliehen sind fest verankerte Urinstinkte eng verbunden: Wer flieht, hat Angst um seine Gesundheit oder sein Leben. Grundsätzlich versuchen die meisten Menschen problematische Situationen mit dem Verstand zu lösen und einen diplomatischen Weg zu finden. Zu fliehen ist häufig der letzte Ausweg, wenn die Angst oder Panik in Bezug auf etwas überhand nimmt und nicht mehr kontrolliert werden kann.

Aus diesem Grund werden auch Träume, in denen der Betroffene vor etwas flieht, fast immer als Alpträume wahrgenommen. Häufig erwachen Menschen aus diesen Träumen schweißgebadet und verstört. Doch was bedeutet das Fliehen im Traum? Wie kann das Traumsymbol interpretiert werden?

Traumsymbol „fliehen“ – Die allgemeine Deutung

Um das Traumsymbol deuten zu können, sollte unbedingt beachtet werden, vor welcher Situation der Betroffene im Traum geflohen ist, denn diese Situation stellt ein Problem im Alltag des Träumenden dar, dem er sich nicht gewachsen fühlt. Möglicherweise hat er Sorge um seine eigene Beziehung oder um einen Freund, fühlt sich im Job überfordert oder mit seiner Rolle im Familienleben. Etwas belastet den Betroffenen, er fürchtet bestimmten Anforderungen, die andere oder er an sich selbst stellen, nicht gerecht werden zu können. Möglicherweise empfindet er auch Schuldgefühle oder befindet sich in einem Gewissenskonflikt.

Durch Flucht-Träume verarbeitet er diese Sorgen. Das, vor dem er im Traum flieht, symbolisiert das Problem im realen Leben. Unterbewusst oder aber auch bewusst hegt er den Wunsch vor seinen Sorgen einfach davon rennen zu können und sich den Anforderungen zu entziehen, kurz gesagt, den einfachsten Weg wählen zu können, um sich von dieser Belastung zu befreien. Wer im Traum flieht, sollte dies jedoch nicht als Bestätigung sehen, dass die Flucht auch im realen Leben eine gute Lösung ist, sondern den Traum vielmehr als Aufforderung sehen, gegenteilig zu handeln: Er sollte sich stattdessen dem Problem stellen und versuchen eine Lösung zu finden.

Nach der allgemeinen Traumdeutung ist ebenfalls von Bedeutung, ob es dem Betroffenen im Traum gelingt, zu fliehen. Ist dies der Fall, kündigt sich hierdurch eine baldige Befreiung von der psychischen Last an.

Traumsymbol „fliehen“ – Die psychologische Deutung

Nach der psychologischen Traumdeutung symbolisiert das Fliehen im Traum oft ein geringes Selbstbewusstsein: Der Träumende zweifelt im realen Leben häufig an seinen eigenen Fähigkeiten und traut sich nicht, sich und seine persönlichen Stärken nach außen hin zu präsentieren. Er fühlt sich mit bestimmten Dingen oder aber auch einem Teil seiner eigenen Persönlichkeit überfordert und fürchtet, dem gesellschaftlichen Leben nicht gewachsen zu sein. Auch nach diesem Deutungsansatz sollten Träume vom Fliehen daher als Aufforderung aufgefasst werden, an der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten und sich mit bestimmten (schwierigen) Lebensbereichen auseinander zu setzen.

Wer es im Traum schafft, zu fliehen, sollte dies nach der psychologischen Deutung jedoch keinesfalls als gutes Zeichen betrachten: Anders als nach der allgemeinen Traumdeutung, warnt eine gelungene Flucht hier vielmehr davor, dass der Betroffene Gefahr läuft, auch in Zukunft weiter vor seinen Problemen davon zu laufen. Der Träumende hat nicht vor, an sich zu arbeiten und wird sein von Selbstzweifeln dominiertes Verhalten nicht ändern. Durch das Fliehen im Traum verarbeitet er diese Einstellung.

Traumsymbol „fliehen“ – Die spirituelle Deutung

Wer im Traum flieht, hegt nach der spirituellen Traumdeutung den Wunsch, ohne jede Verantwortung leben zu können. Er möchte eine kindliche Freiheit bewahren und sich jeglichen Verpflichtungen entziehen.

fliehen
4.67 (93.33%) 3 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz