Traumdeutung Gardine

Gardinen haben in den meisten Wohnungen und Häusern zwei Funktionen. Zum einen sind sie ein Dekorationsobjekt, das den Raum verschönert. Zum anderen schützen sie vor Blicken, indem durch zugezogene Gardinen keine Menschen von außen in den Raum schauen können. Auf diese Weise können Menschen ihre Privatsphäre schützen.

Auch als Traumsymbol kann die Gardine verschiedene Bedeutungen haben. Diese sind meist abhängig von der konkreten Traumsituation. Wird die Gardine hier zugezogen oder geöffnet? Versucht der Träumende möglicherweise durch eine geschlossen Gardine zu schauen?

Traumsymbol „Gardine“ – Die allgemeine Deutung

Das Zuziehen von Gardinen im Traum ist nach allgemeiner Auffassung oft ein Hinweis darauf, dass der Betroffene versucht, etwas vor der Außenwelt zu verstecken. Dies kann ein bestimmter Charakterzug, eine Meinung, ein Ziel oder ein Verhalten sein, von dem er nicht möchte, dass andere es wissen. Er hat Angst, dass jemand etwas über ihn herausfinden könnte und versucht es deswegen zu verschleiern. Der Traum sollte daher als Aufforderung gesehen werden, mehr zu den eigenen Facetten zu stehen und sich selbstbewusster nach außen zu präsentieren. Sich selbst oder andere auf Dauer zu täuschen, wird den Träumenden letzten Endes nicht glücklich machen. Vielmehr läuft er Gefahr, bevormundet zu werden.

Wer hingegen im Traum eine Gardine zurückzieht, wird in naher Zukunft neue Erkenntnisse erlangen. Es wird ihm gelingen, bestimmte Dinge und Situationen mit einem klareren Blick zu betrachten. Darüber hinaus kann der Versuch, im Traum durch eine geschlossene Gardine in einen Raum hineinzuschauen, nach allgemeiner Deutung als Warnung verstanden werden, dass der Träumende von anderen, seinem Partner, Freunden oder Kollegen, betrogen werden könnte. Er sollte gut überlegen, wem er tatsächlich trauen kann.

Traumsymbol „Gardine“ – Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol „Gardine“ beinhaltet nach der psychologischen Auffassung einen Hinweis auf eine große Neugier des Träumenden. Er ist bemüht, andere zu durchschauen, das heißt, er möchte, auch wenn andere versuchen, bestimmte Fassetten ihrer selbst zu verstecken, diese aufdecken und seine Mitmenschen besser verstehen. Er hat zudem Angst, dass man ihm etwas Wichtiges verheimlichen könnte.

Hinzu kommt nach Meinung einiger Psychoanalytiker die Furcht, von sich selbst zu viel preiszugeben. Der Träumende möchte alles über sein Gegenüber wissen, versucht jedoch zugleich, diesen nur wenig über sich selbst wissen zu lassen. Möglicherweise liegt die Ursache hierfür darin, dass der Betroffene nur schwer Vertrauen zu anderen aufbauen kann und keine Risiken eingehen will.

Traumsymbol „Gardine“ – Die spirituelle Deutung

Die Gardine symbolisiert im Traum nach spiritueller Deutung all das, was im Verborgenen ist. Sie steht für das Rätselhafte, das der Mensch nicht durchschauen kann oder darf. Außerdem kann sie aber auch ein Hinweis darauf sein, dass den Träumenden selbst nach außen etwas Undurchdringliches, Geheimnisvolles umgibt.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Fenster öffnen
  • Fenster
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz