Traumdeutung Geburt totes Kind


Eine Schwangerschaft ist für die meisten Menschen ein Grund zur Freude. Die Hoffnung, ein gesundes Kind zur Welt zu bringen, wird allerdings auch immer von der unterschwelligen Furcht begleitet, dass etwas schief gehen könnte. Die medizinischen Vorsorgeuntersuchungen in Deutschland sind heutzutage so gut, dass mögliche Komplikationen meist frühzeitig erkannt und entsprechend behandelt werden können. In seltenen Fällen kann es trotzdem vorkommen, dass ein Kind tot zur Welt kommt. Von einer Totgeburt spricht man, wenn das Baby bei der Geburt schwerer als 500 g ist und kein erkennbares Lebenszeichen nachgewiesen werden kann. Für die Eltern ist die Geburt eines toten Kindes ein großer Schock. Bis in die achtziger Jahre des vorigen Jahrhunderts bekam die Mutter ihr totes Kind gar nicht zu sehen. Inzwischen weiß man, wie wichtig es für Mutter und Vater ist, das Baby sehen und berühren zu können und so Abschied von ihm zu nehmen.

Ein Traum von der Geburt eines toten Kindes ist äußerst verstörend, denn mit einer Entbindung beginnt normalerweise ein neues Leben. Bei einer Totgeburt ist es zu Ende, bevor es wirklich angefangen hat. Möglicherweise ist die Träumende selbst schwanger oder, wenn der Träumende ein Mann ist, erwartet vielleicht die Partnerin ein Baby. Im Traum erlebt man seine Ängste um das Wohl des Kindes. Für die Traumdeutung sind die näheren Lebensumstände besonders wichtig.

Traumsymbol „Geburt totes Kind“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Geburt totes Kind“ stellt in der Traumdeutung Zukunftspläne und wichtige Projekte in Frage. Der Träumende hat vermutlich viel Zeit und Mühe investiert, um seine Ziele zu erreichen, und befürchtet ein Scheitern. Im Traum zeigt sich, dass es ihm entweder an Selbstvertrauen mangelt oder dass er nicht sorgfältig vorgegangen ist. Das Traumsymbol „Geburt totes Kind“ ist eine Aufforderung, alles noch einmal auf den Prüfstand zu stellen. Vielleicht kann der Träumende noch verbessernde Maßnahmen ergreifen. In der Traumdeutung kann der Traum von einer Totgeburt jedoch auch drauf hinweisen, dass es ratsam ist, noch einmal ganz von vorne zu beginnen.

In der volkstümlichen Traumdeutung sagt das Traumsymbol „Geburt totes Kind“ ein trauriges Ereignis voraus. Das muss nicht zwangsläufig mit dem Tod eines Menschen zusammenhängen. Es kann auch bedeuten, dass ein Geschehen den Träumenden besonders emotional berührt. Generell ist ein Traum, in welchem ein totes Baby zur Welt kommt, als Warnung zu verstehen. In Frauenträumen mahnt das Traumsymbol „Geburt totes Kind“ zu größerer Vorsicht im gesellschaftlichen Umgang und in Bezug auf die eigene Gesundheit. Ist der Träumende ein Mann, ist das Traumbild in der Traumdeutung ein Zeichen dafür, dass sein Liebesleben in Zukunft unglücklich verlaufen könnte.

Traumsymbol „Geburt totes Kind“ – Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht spiegelt sich in dem Traumsymbol „Geburt totes Kind“ in der Traumdeutung die Angst vor einem Verlust oder vor dem persönlichen Scheitern. Veränderungen im realen Leben gehen oft mit innerer Unsicherheit einher. Der Träumende weiß nicht, ob er der neuen Situation gewachsen sein wird. Das Unterbewusstsein drückt diese unbewusste Furcht im Traum aus, indem es die Geburt, also den Beginn von etwas, mit dem Tod, einem gewaltsamen Ende, verknüpft. In der Traumdeutung kann das Traumsymbol „Geburt totes Kind“ auch ein Hinweis auf eine charakterliche Fehlentwicklung sein. Der Träumende spürt unbewusst, dass er ein bestimmtes Fehlverhalten nicht ablegen kann, und versucht darum, diesen Teil seiner Persönlichkeit sinnbildlich sterben zu lassen. Das tote Baby entspricht dem unerwünschten Wesenszug. Darüber hinaus kann das Traumsymbol „Geburt totes Kind“ natürlich auch einen realen Bezug haben. In der Traumdeutung drückt sich darin oft die Sorge einer Schwangeren um das Ungeborene aus. Auch der tatsächliche Verlust eines Babys durch eine Tot- oder Fehlgeburt kann mithilfe eines Traums verarbeitet werden.

Traumsymbol „Geburt totes Kind“ – Die spirituelle Deutung

In der Traumdeutung kann das Traumsymbol „Geburt totes Kind“ einen schweren Verlust verkörpern. Ihn zu verkraften, verlangt dem Träumenden viel spirituelle Kraft ab. Der Traum kann eine Warnung vor einer möglichen Depression sein.

Geburt totes Kind
4.5 (90%) 2 votes

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz