Traumdeutung Geburt


Eine Geburt, auch Niederkunft genannt, ist stets ein Anfang: der Beginn eines Lebens oder – für die Eltern – eines neuen Lebensabschnitts. Dabei erinnert der Nabel stets an den eigenen Ursprung. Geburt meint auch „etwas eigenes hervorbringen“ und kann sich im übertragenden Sinne auch auf Ideen oder Projekte beziehen. Immer beinhaltet der Begriff, dass etwas gewachsen ist und dass die Verwirklichung mit einigen Anstrengungen verbunden ist. Auch im Traum steht die Geburt für einen Neuanfang. Lesen Sie jetzt mehr zur Traumdeutung!

Traumsymbol „Geburt“ – Die allgemeine Deutung

Im Allgemeinen steht die Geburt im der Traumdeutung für einen Neuanfang in Ihrem Leben. Es kann sein, dass Sie Ihr Leben geändert haben, neue Einsichten gewonnen, eine neue Fähigkeit gelernt oder ein neues Ziel gefasst haben. Vielleicht ist Ihnen auch klar geworden, dass etwas zu Ende gegangen ist. Dann ist die Geburt im Traum Ausdruck eines Abschieds. Meistens wird der Geburtstraum positiv gedeutet: Sie stehen am Beginn einer kreativen Lebensphase, die Ihnen Bereicherung und persönliche Erfolge verspricht.

Natürlich kann ein Geburtstraum auch der Ausdruck einer Schwangerschaft oder eines Kinderwunsches sein – oder aber eines anderen langgehegten Wunsches, der nun in Erfüllung geht. Vielleicht zeigt Ihr Geburtstraum auch an, dass Sie neue Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung entdecken und nutzen werden. Es kann sich ein beruflicher Wechsel ankündigen, eine neue Partnerschaft oder ein Umzug. Gerade wenn ein Mann im Traum ein Kind bekommt, ist dies symbolisch zu verstehen: wahrscheinlich wird er bald die Chance bekommen eine Idee zu verwirklichen – beruflich oder privat.

Je nachdem wie die Geburt im Traum verläuft, kann dies etwas darüber sagen, welche Anstrengungen nötig sind, um in die neue Lebensphase einzutreten. Starke Geburtsschmerzen stehen für den Schmerz des Loslassens und des Abschiedes beim Übergang in die neue Lebensphase. Auch können die Schmerzen das innere Leiden verbildlichen, aus dem heraus die neue Persönlichkeit geboren wird. Die genaueren Umstände der Geburt können symbolisch auch das verweisen, was sich in Ihrem Leben ändern wird.

Weitere Deutungen zum Traumsymbol „Geburt“:

  • Problemlose Entbindung: positive Zeiten stehen bevor
  • schwierige Entbindung: problematischer Prozess des Loslassen; schmerzhafter Verlust
  • Fehlgeburt: ein Plan oder Projekt ist noch nicht ausgereift oder droht zu scheitern
  • Alien-Kind wird geboren: eigene, fremde Persönlichkeitsanteile entwickeln sich zu etwas Neuem, Fortentwicklung des Träumenden
  • Geburt von Zwillingen: notwendige Vereinigung von Eigenschaften
  • Geburt beobachten: Veränderung der Beziehung zu der gebärenden Person
  • Todgeburt/Tod der Gebärenden: große Unsicherheit.

Traumsymbol „Geburt“ – Die psychologische Deutung

Psychologisch gedeutet, kann das Symbol „Geburt“ auch konkret auf die eigene Geburt hinweisen. Diese ist für viele Menschen ein seelisches Trauma, Ursache für tiefsitzende Ängste und andere psychische Störungen. Ein starkes, in das Unterbewusstsein verdrängtes Geburtstrauma sollte therapeutisch verarbeitet werden.

Traumsymbol „Geburt“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene steht eine Geburt im Traum auf geistiges Erwachen.

Geburt
4.2 (84.44%) 9 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz