Traumdeutung Gefäß


In einem Gefäß kann man etwas aufbewahren oder transportieren: Flüssiges, Pulveriges, Körner oder Cremes und Pasten. Besonders wichtig war die Erfindung von Schalen und Krügen, um damit Wasser ins Haus, ins Zelt oder an die Kochstelle zu holen. In Säcken konnte man Lebensmittel wie Getreidekörner und Mehl unter die Leute bringen. Der Einsatz von Gefäßen ist auch heute noch unabdingbar für einen florierenden Handel. Im Alltag begegnen wir Behältnissen in Form von Schalen und Terrinen, Butter- und Zuckerdosen, Benzinkanistern oder Farbeimern. Ach in unserem Körper gibt es Gefäße: In Venen und Adern wird das Blut transportiert.

Bei einem Traum über ein Gefäß stellt sich natürlich sofort die Frage, was darin ist und welchem Zweck die Aufbewahrung dient. Wer von einer Urne mit der Asche eines Verstorbenen träumt, kann hinter dem Traumsymbol „Gefäß“ sicher etwas anderes vermuten als jemand, in dessen Traum eine Flasche Wein eine Rolle spielt. Form und Inhalt sind in der Traumdeutung von großer Bedeutung.

Traumsymbol „Gefäß“ – Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung weist der Inhalt des Traumsymbols „Gefäß“ auf unterschiedliche Situationen hin. Ist es gefüllt, spiegeln sich darin Erfolg und Wohlstand. Der Traum fordert den Träumenden auf, die weniger vom Glück bedachten Menschen an seinem Besitz teilhaben zu lassen. Dagegen kündet ein leeres Gefäß von Verlust und Not. Der Träumende sollte sich auf einen möglichen Misserfolg vorbereiten. Auch wenn der Inhalt im falschen Gefäß ist, ergibt sich daraus in der Traumdeutung eine Symbolik. Befindet sich beispielsweise Milch in einem Melkkübel, ist das Traumsymbol ein Hinweis auf kommenden Gewinn. Befindet sich die Milch im Traum aber stattdessen in einem Wasserbecken, verkörpert das Gefäß einen drohenden Schaden.

Ist das Traumsymbol „Gefäß“ zerbrochen oder beschädigt, muss der Träumende möglicherweise mit einer schweren Krankheit rechnen. In der volkstümlichen Traumdeutung wird das Halten eines Gefäßes im Traum darüber hinaus als Ankündigung gesehen, ein Opfer bringen zu müssen. Es kann auch ein Hinweis auf den Verlust des Arbeitsplatzes und damit des Einkommens sein. Wenn jemand das Traumsymbol „Gefäß“ kauft, zeigt sich darin, dass der Erfolg einer Unternehmung bedroht ist.

Traumsymbol „Gefäß“ – Die psychologische Deutung

Unter dem psychologischen Aspekt der Traumdeutung ist ein Gefäß das Sinnbild der Persönlichkeit des Träumenden mit allen Facetten, Begabungen und Möglichkeiten, aber auch mit den Ängsten und Unzulänglichkeiten des Träumenden. Nach Freud spiegeln sich insbesondere in einer Flasche teils unbewusste und unterdrückte sexuelle Phantasien. Handelt es sich um ein leeres Gefäß, soll der Traum auf Potenzstörungen hinweisen. Eine Vase und andere in ihrer Form ähnliche Behältnisse hingegen verweisen auf das Weibliche. Ihre Öffnung symbolisiert Empfängnis und gleichzeitig das Geheimnisvolle des weiblichen Körpers. Darüber hinaus kann ein gefällig geformtes, wohlgerundetes Gefäß als Traumsymbol in der Traumdeutung immer auch ein Hinweis auf die kreative Seite des Träumenden sein.

Traumsymbol „Gefäß“ – Die spirituelle Deutung

Ein Gefäß erhält auf der geistigen Ebene der Traumdeutung seine Symbolkraft durch seine Öffnung und seinen Hohlraum. Die Öffnung des Traumsymbols versinnbildlicht die Große Mutter als empfangendes, fruchtbares Prinzip. Im Inneren des Gefäßes spiegeln sich Abgeschlossenheit und die Fähigkeit, das Empfangene zu fassen und zu bewahren.

Gefäß
4.5 (90%) 2 votes



 Ähnliche Artikel
  • trinken
  • Dreifuß
  • Tee
  • Flasche
  • scheintot
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz