Traumdeutung gehen


Ist der Mensch nicht in Eile, sondern möchte sich einfach nur ohne Fortbewegungsmittel von einem Punkt zum anderen bewegen, dann entscheidet er sich in der Regel für das Gehen. Charakteristisch für diese Fortbewegungsart ist, dass immer ein Kontakt zum Boden bestehen bleibt. Im Gegensatz zum Laufen hat das Gehen eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 1,4 m/s, was 5 km/h entspricht. Bewegung und auch das Gehen sind in der Traumwelt häufig ein wichtiger Aspekt für die Traumdeutung.

Traumsymbol „gehen“ – Die allgemeine Deutung

Das Gehen in der Traumwelt symbolisiert, dass der Träumende in Bewegung ist und in welche Richtung es in seinem wachen Leben gehen soll. Durch dieses Traumbild können auch seine Absichten und Ziele verdeutlicht werden. Weitere wichtige Hinweise geben das Verhalten und das Tempo des Träumenden. Geht er mit Entschlossenheit, dann kennt der Träumende seine Ziele bereits, während ein zögerliches und orientierungsloses Gehen die Suche nach seinem Ziel oder mangelnde Eigeninitiative verdeutlichen. Allerdings kann ein langsames Gehen auch auf gründliche Planung und dadurch auf Erfolg hinweisen. Ein schnelles Gehen ist manchmal ebenfalls ein Zeichen für unüberlegtes Handeln. Hilfe braucht der Träumende, wenn er beim Gehen in der Traumwelt einen Stock benutzt.

Führt der Weg den Berg hinauf, wird der Träumende mühsam sein Ziel erreichen. Ein bergab führender Weg, mahnt zu mehr Erholung, aber auch vor möglichen Verschlechterungen der Lebensverhältnisse in der Wachwelt.

Geht der Träumende rückwärts, lässt er sich sehr von seiner Vergangenheit beeinflussen. Meist wird der Träumende dann auch von seinen Erlebnissen und Erfahrungen in der Vergangenheit bei seiner Entwicklung gehemmt.

Traumsymbol „gehen“ – Die psychologische Deutung

Die Fortbewegungsart des Träumenden ist bei der psychologischen Traumdeutung meist ein wichtiger Hinweis auf seinen gegenwärtigen Zustand. Nimmt beim Gehen in der Traumwelt der Weg gar kein Ende, dann weist dies auf die Ziellosigkeit des Träumenden hin. Bewegt sich der Träumende im Gehen rasch und zügig, wird er auf die gleiche Weise seine Pläne und Vorhaben erledigen. Ein Gehen ohne Anstrengung oder ein Spaziergang zeigen, dass der Träumende optimistisch ist, und ein langsames Gehen mahnt zu Bedacht. Probleme bei der Persönlichkeitsentwicklung werden durch einen mühsamen und schleppenden Gang symbolisiert.

Wichtig für die Traumdeutung ist auch die Gesellschaft des Träumenden beim Gehen. Ist er alleine, ist der Spaziergang eher still und kontemplativ, während Gesellschaft auf tiefgründige Gespräche hinweist.

Traumsymbol „gehen“ – Die spirituelle Deutung

Beim Gehen in der Traumwelt erkundet der Träumende bisher unbekannte Teile seiner Persönlichkeit. Entsprechend der spirituellen Traumdeutung handelt es sich daher eher um einen Erkundungsgang, den der Träumende im Schlaf unternimmt.

gehen
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz