Traumdeutung Giftspritze


Gift hat eine vernichtende Wirkung. Gartenbesitzer greifen manchmal zur Giftspritze, wenn sie Schädlinge oder Unkraut beseitigen möchten. Man kennt den Ausdruck auch für eine Person, die Bösartigkeiten über andere verbreitet, um ihnen zu schaden. Grausige Berühmtheit hat die Giftspritze als Mittel zur Vollstreckung der Todesstrafe erlangt. Als diese Form der Hinrichtung in den 1980er Jahren in den USA und später in China, Thailand und den Philippinen eingeführt wurde, galt sie im Gegensatz zu Erschießung, Hängen oder dem elektrischen Stuhl als besonders human. Durch die Injektion eines tödlichen Gifts und eines Medikaments wird der Verurteilte zunächst betäubt und dann getötet. Doch längst nicht alle Hinrichtungen laufen so schnell und schmerzfrei ab wie geplant. Mitunter dauert der Todeskampf über eine Stunde, weshalb die Todesstrafe allgemein sowie diese spezielle Hinrichtungsmethode scharf kritisiert werden.

Ein Traum, in dem eine Giftspritze zum Einsatz kommt, löst sicher Angst oder Panik aus. Mit Gift assoziiert man Schmerz, Lähmung und Tod. Wichtig ist in der Traumdeutung, wer wem eine giftige Injektion verabreicht. Fühlt der Träumende sich bedroht oder versucht er selbst jemanden zu vergiften?

Traumsymbol „Giftspritze“ – Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung wird Gift mit Neid interpretiert. Die Bedeutung des Traumsymbols „Giftspritze“ hängt also stark davon ab, wer wen vergiften will. Träumt man davon, dass man selbst mit einer Giftspritze bedroht wird, gibt es jemanden im näheren Lebensumfeld, der auf den Träumenden neidisch ist. Ist es der Träumende selbst, der jemandem im Traum eine Giftspritze verabreicht, missgönnt er diesem etwas: beruflichen Erfolg, eine glückliche Partnerschaft oder Wohlstand zum Beispiel. In beiden Fällen ist das Traumsymbol „Giftspritze“ in der Traumdeutung eine Warnung, denn Missgunst zerstört menschliche Beziehungen und bringt Freundschaften in ernste Gefahr.

Das Traumsymbol „Giftspritze“ ist in der Traumdeutung zudem eine Aufforderung, sich von negativen Einflüssen und Gedanken zu befreien. Vielleicht ist der Träumende unzufrieden und trägt sich mit Plänen, anderen zu schaden oder sie zu belügen. Das Traumsymbol ist eine Mahnung, sich zu besinnen, denn damit schädigt man nicht nur andere, sondern auch sich selbst. Erhält der Träumende die giftige Injektion selbst, hat er im realen Leben vielleicht das Gefühl, dass ihm etwas aufgezwungen wird. Im Traum erlebt er seine eigene Hinrichtung, die ihn dazu nötigt, sich selbst Rechenschaft über seine Handlungen und seine – mangelnde – Willensstärke abzulegen.

Traumsymbol „Giftspritze“ – Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht spiegeln sich in dem Traumsymbol „Giftspritze“ vor allem schwierige Beziehungen. Hass, Neid und Bösartigkeit unterliegen meistens einer Wechselwirkung unter den Beteiligten. In der Traumdeutung weist die Verbreitung von Gift darauf hin, dass jemand bewusst die Atmosphäre vergiftet. Der Träumende sollte darüber nachdenken, wem die Feindschaften nutzen. Das Unterbewusstsein deutet im Traum möglicherweise ganz konkret auf die intrigierende Person hin. Andererseits kann das Traumsymbol „Giftspritze“ auch den Wunsch ausdrücken, einen Rivalen oder Konkurrenten aus dem Weg zu räumen, wenn der Träumende selbst das Gift verabreicht. Solche Gefühle gesteht man sich meistens nicht ein, im Traum treten sie dann ins Bewusstsein.

Mit einer Injektion wird eine fremde Substanz in einen Organismus gespritzt – im Falle einer Giftspritze sicher gegen den Willen der betreffenden Person. Das gewaltsame Eindringen kann in der Traumdeutung auf sexuelle Schwierigkeiten hindeuten. Führt der Träumende die Giftspritze, kann das Traumsymbol auf Potenzschwierigkeiten oder unterdrückte Triebwünsche hindeuten. Fühlt er sich selbst bedroht, spiegelt sich in dem Traum möglicherweise die Angst vor sexueller Aggression. In der Traumdeutung kann die Giftspritze jedoch auch ein Sinnbild für emotionale Unterdrückung oder gedanklichen Zwang sein.

Traumsymbol „Giftspritze“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene ist die Giftspritze ein ambivalentes Traumsymbol. Einerseits verkörpert es eine Form der Bewusstheit, die alles durchdringt und den Zugang zur geistigen Welt ermöglicht. Andererseits verkörpert die giftige Injektion in der Traumdeutung eine mentale Blockade und spirituelle Unterdrückung.

Giftspritze
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Scharfrichter
  • Hinrichtung
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz