Traumdeutung Harfe


Die Harfe ist ein sehr altes Instrument, das die menschliche Zivilisation seit Jahrtausenden begleitet und bereits in der Antike und im alten Ägypten vorkam. Seit jeher bilden die sanften Klänge einer Harfe eine angenehme musikalische Untermalung eines gesellschaftlichen Zusammenkommens oder den Hintergrund zu einem Festessen. Mit ihren harmonischen Tönen vermag Harfenmusik zu beruhigen und zu besänftigen. Sie wird mit dem Himmlischen assoziiert, Engel werden häufig mit einer Harfe in den Händen dargestellt. Umgekehrt kann das Harfenspiel auch Menschen auf die Nerven gehen, wenn sie wie so genannte Fahrstuhlmusik beständig auf sie einrieselt und nicht ihrem aktuellen Gefühlszustand entspricht: wer eigentlich wütend ist und die Auseinandersetzung sucht, wird mit säuselnden Tönen wenig anzufangen wissen. Im Orchester gespielt, bildet die Harfenmusik einen harmonischen Klangteppich, welcher der gesamten Orchestermusik eine besondere Note verleiht.

Traumsymbol „Harfe“ – Die allgemeine Deutung

Die Harfe als Traumsymbol verweist auf die Schwingungen des Träumenden, auf seinen nervlichen Zustand und die Harmonie oder Disharmonie zwischen ihm und seiner Umwelt. Wer eine Harfe im Traum sieht oder hört, kann aus der Melodie schließen, wie es um ihn bestellt ist –angenehmes, harmonisches Spiel deutet darauf hin, dass er mit sich und Anderen im Einklang ist. Manchmal kann es sich auch um einen Hinweis handeln, dass der Träumende sich nach einem geliebten Menschen und Zärtlichkeit sehnt. Die Harfe zu sehen steht für baldiges Verlieben, plötzlich und Hals über Kopf, während der Träumende, wenn er das Spiel nur hört, vermutlich Liebeskummer hat. Die Sehnsucht und der Wunsch nach Berührung können auch eine erotische bis sexuelle Komponente bekommen.

Ist das Harfenspiel im Traum dagegen gehetzt oder disharmonisch, tut es den Ohren weh oder geht auf die Nerven, so ist dies meist ein Warnzeichen: der Träumende fühlt sich mit etwas oder jemandem nicht wohl, seine Nerven sind im Wachleben tatsächlich angegriffen. Eine zerbrochene Harfe steht als Traumsymbol für ein Zerwürfnis oder eine Trennung zwischen Liebenden, außerdem kann sie auf Krankheit hindeuten. Sind die Saiten zerrissen, ist das Traumsymbol ein Zeichen für Menschen, die Ihnen schaden wollen oder die bereits dabei sind, es zu tun. Kehrt eine Melodie immer und immer wieder, spricht dies für das Gefühl, dass Sie zu etwas überredet werden sollen.

Traumsymbol „Harfe“ – Die psychologische Deutung

Als Symbol für den nervlichen Zustand, aber auch für den Tod und eine Welt jenseits des Irdischen kann die Harfe im Traum auf eine psychische Verstimmung oder Depression hinweisen. Besonders sehr harmonische Melodien zu hören oder das Instrument selbst zu spielen spricht für diese Deutung. Das beinahe überirdisch schöne Harfenspiel lenkt von den eigentlichen Problemen ab und ist betörend bis betäubend. Der Träumende sollte sich seine Schwierigkeiten bewusst machen und besser für seine Nerven sorgen. Möglicherweise leidet er unter chronischem Stress, dessen Ursache gefunden und abgestellt werden sollte. Manchmal spricht das Traumsymbol auch dafür, dass Sie sich selbst unnötigen Stress bereiten und um eigentlich geklärte Dinge sorgen.

Betörung spielt auch bei der anderen Variante der psychologischen Traumdeutung dieses Symbols eine Rolle: so kann die Harfe im Traum auf unbewusste sexuelle Wünsche und Begehren hindeuten.

Traumsymbol „Harfe“ – Die spirituelle Deutung

Als Instrument des himmlischen Chores und auch wegen ihrer Beschaffenheit symbolisiert die Harfe auf der spirituellen Ebene die Leiter zu höheren Ebenen.

Harfe
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Saiteninstrumente
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz