Traumdeutung Heimweh


Mit Heimweh bezeichnet man die Sehnsucht nach dem Ort, an dem man sich zu Hause fühlt. Das Pendant dazu ist das Fernweh. In beiden Fällen hat man das unstillbare Verlangen, irgendwo zu sein, wo man gerade nicht ist. Und in beiden Fällen wird dieser andere Platz als der einzige angesehen, an welchem man glücklich sein kann. Im 17. Jahrhundert wurde Heimweh zum ersten Mal von einem Schweizer Arzt als Krankheit bezeichnet. Sie kann ernste gesundheitliche Folgen wie Fieber und Gewichtsverlust haben. Insbesondere Kinder, die zum ersten Mal längere Zeit von zu Hause fort sind, leiden oft sehr stark unter Heimweh.

Wer davon träumt, Heimweh zu haben, weiß vielleicht zunächst gar nicht, wonach er sich sehnt. Vermutlich ist es ein unbestimmbares Gefühl, das ihn plötzlich im Traum überkommt. Die Zufriedenheit des Träumenden mit seiner momentanen Situation im realen Leben ist für die Traumdeutung dieses Traumsymbols ein wichtiger Faktor.

Traumsymbol „Heimweh“ – Die allgemeine Deutung

Im Traumsymbol „Heimweh“ kann sich einerseits die Sehnsucht nach dem Gewohnten spiegeln, nach Sitten und Gebräuchen, die einem seit langem vertraut sind. Andererseits kann es in der Traumdeutung auch Ausdruck von enttäuschten Erwartungen an die Gefühle eines anderen Menschen sein. Möglicherweise ist die Bindung nicht so innig, wie sie sich der Träumende gewünscht hat, und nun sehnt er sich im Traum nach seiner Vorstellung von Liebe. In der volkstümlichen Traumdeutung steht das Traumsymbol „Heimweh“ für verpasste Chancen wie zum Beispiel faszinierende Reisen und amüsante Besuche, aber auch für Traurigkeit und Verzweiflung.

Traumsymbol „Heimweh“ – Die psychologische Deutung

Wenn man im Traum Heimweh verspürt, sollte man sich die Frage stellen, ob man vielleicht im realen Leben etwas verloren hat, das einem unersetzlich scheint und dessen Fehlen einem nun Schmerzen bereitet. Manchmal deutet das Traumsymbol in der Traumdeutung darauf hin, dass der Partner in einer neuen Beziehung die in ihn gesetzten Hoffnungen nicht erfüllt. Der Träumende erlebt dann im Traum seine im realen Leben verdrängten Gefühle als Heimweh nach dem oder der Verflossenen. Er sollte dann prüfen, ob nicht weniger die neue Freundin oder der neue Freund, sondern vielmehr die eigenen Emotionen für dieses Verlangen ursächlich sind. Möglicherweise war einfach die Zeit noch nicht reif für eine neue Gefühlsbindung.

Traumsymbol „Heimweh“ – Die spirituelle Deutung

Auf der geistigen Ebene ist das Traumsymbol „Heimweh“ ein Sinnbild der ungeduldigen Suche des Träumenden nach seinem spirituellen Ich. In der Traumdeutung entspricht das Heimweh im Traum dem starken realen Verlangen, endlich zu sich selbst zu finden.

Heimweh
Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz