Traumdeutung Hilfe


„Hilfe“ ist das Wort, das wir unwillkürlich rufen, wenn wir uns in Gefahr befinden. Es ist ein unverkennbares Zeichen für alle, die sich in der Nähe befinden, dass der Rufende die Hilfe von anderen braucht, dass er sich in einer gefährlichen Situation befindet, aus der er allein nicht mehr herausfindet. Wer in Deutschland diesen Ruf ignoriert, macht sich im Zweifelsfall der unterlassenen Hilfeleistung schuldig. Lebensrettende Maßnahmen fassen wir unter dem Begriff „Erste Hilfe“ zusammen. Doch auch in weniger dramatischen Zusammenhängen sprechen wir von Hilfe. Wenn es zum Beispiel darum geht, einen schweren Gegenstand zu heben, wenn uns die Tasche herunterfällt oder wir eine schwierige Aufgabe nicht lösen können, sind wir über die Hilfe unserer Mitmenschen dankbar. Auch eine Haushaltshilfe ist für viele Menschen eine Erleichterung im Alltag. Schulkinder profitieren von Nachhilfe, bei der ihnen jemand wichtige Grundlagen noch einmal erklärt und mit ihnen für die Fächer übt, in denen sie Probleme haben.
„Hilfe“ kann also auf vielfältige Weise in unserem Leben auftauchen. Gilt das auch für unsere Träume? Wie steht die Traumdeutung zu Hilfe als Traumsymbol?

Traumsymbol „Hilfe“ – Die allgemeine Deutung

Traditionell gilt Hilfe leisten im Traum in der Traumdeutung als ein Hinweis darauf, dass tatsächlich bald jemand die Hilfe des Träumenden brauchen wird. Oft geht es dabei weniger um einen Unfall, auch wenn die Hilfe im Traum mit Hilfe eines Verkehrsunfalls dargestellt werden kann. Vielmehr ist ein Freund oder Bekannter des Träumenden seelisch in Not und braucht Hilfe und Trost. Unbewusst nimmt der Träumende den Hilferuf wahr und verarbeitet ihn in seinen Träumen.

Wenn der Träumende jemandem im Traum Hilfe leistet, gleich welcher Art, kann dies auch auf neue Freundschaften hinweisen. Der Träumende macht sich bei jemandem beliebt. Eine andere Deutung besagt, dass der Traum auf eine Belohnung hinweist, die der Träumende erhalten wird, oder sein Leben wird sich insgesamt zum Besseren wenden. In manchen Fällen allerdings symbolisiert es Mühe und langwierige Arbeit, wenn der Träumende Hilfe leistet. Vorsicht ist auch angebracht, wenn der Träumende jemandem hilft, der eigentlich sein Feind ist: dann deutet das Traumbild auf schlechtes Verhalten und verwerfliche Absichten hin.

Träumt er davon, dass er selbst Hilfe braucht, und ruft im Traum um Hilfe, wird dies in der Traumdeutung als Zeichen gewertet, dass er aus einer Gefahr oder schlechten Lage befreit wird. Hilferufe zu hören bedeutet das Gegenteil – der Träumende befindet sich selbst in Gefahr.

Traumsymbol „Hilfe“ – Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht verweist das Traumsymbol „Hilfe“ oft auf die Fähigkeit des Träumenden, sich in der Welt und seinem Leben zurechtzufinden. Einem Freund Hilfe zu leisten deutet darauf hin, dass der Träumende auch im Wachleben Hilfe und Unterstützung in seinem Umfeld findet. Bittet er dagegen im Traum um Hilfe, so bedeutet das Traumsymbol, dass er sich verloren und allein fühlt. Er kann seine Probleme nicht lösen beziehungsweise hat Sorge, es nicht allein schaffen zu können. Möglicherweise hat er auch mit starken Gefühlen zu kämpfen, die ihn zu überwältigen drohen. Ähnliches gilt, wenn er im Traum jemand anderen um Hilfe bitten sieht oder hört. Dies ist meist ein Zeichen, dass der Träumende sich seiner eigenen Überforderung bewusst wird.

Traumsymbol „Hilfe“ – Die spirituelle Deutung

In spiritueller Hinsicht verweist das Traumsymbol darauf, dass der Mensch nicht alles allein bewältigen kann. Für den spirituellen Weg braucht es hin und wieder Hilfe von außen. Es ist keine Schande, kosmische Energien und andere Menschen um Hilfe zu bitten.

Hilfe
4.5 (90%) 4 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz