Traumdeutung hinfallen


Der Mensch kann aus ganz unterschiedlichen Gründen hinfallen. Dies kann zum einen in körperlichen Aspekten begründet sein. Jemand mit einer Gehbehinderung beispielsweise neigt sicherlich eher zum hinfallen als ein Mensch ohne eine Beeinträchtigung. Auch gesundheitliche Probleme können uns hinfallen lassen. Wenn der Blutdruck in den Keller rutscht und es uns dadurch so schwindelig wird, dass es uns den Boden unter den Füßen wegzieht. Es gibt natürlich auch weniger dramatische Umstände, warum man hinfallen kann. Wer schon einmal zu tief ins Glas geschaut oder sich auf Glatteis fortbewegt hat, wird festgestellt haben, dass es dann recht schwierig sein kann, sich aufrecht auf den Beinen zu halten.

Man kann also aus einer Vielzahl unterschiedlicher Gründe hinfallen und dies auch im Traum zu erleben, ist sogar relativ häufig. Doch, was sagt die Traumdeutung dazu, wenn man im Traum hinfällt? Wichtig für die genaue Interpretation des Traumes sind möglichst viele Details des Trauminhaltes und auch, welche Gefühle man dabei empfunden hat.

Traumsymbol „hinfallen“ – Die allgemeine Deutung

Träumt man davon, hinzufallen, ist dies oftmals mit einem schreckhaften Erwachen verbunden. Man kennt diese Momente, in denen man kurz vor dem Einschlafen das Gefühl hat, hinzufallen. Dies liegt jedoch darin begründet, dass die Muskeln sich bereits entspannen und wir erst kurz davor sind, fest einzuschlafen. Diese Reaktion des Körpers ist jedoch völlig normal. Es fühlt sich an, als ob man zu Boden fällt und man versucht instinktiv, diesen Fall abzufangen.

Jedoch gibt es auch Traumerlebnisse, in denen sich das Hinfallen ganz anders darstellt. Fällt man beispielsweise ins Wasser, deutet dies nach Auffassung der allgemeinen Traumdeutung auf eine drohende Gefahr hin. Ein Sturz auf die Erde verheißt ebenso Unangenehmes wie der Fall in einen Graben. Hier droht dem Träumenden ein schlechter Ruf, welcher durch Intrigen und Gerüchte verbreitet wird. Träumt man davon, in die Tiefe zu fallen, bedeutet das für die Wachwelt, dass man große Mühe haben wird, sein Ziel zu erreichen und dies auch nur mit viel Energie und Einsatz schaffen wird. Fällt der Träumende hin und erschrickt sich dabei sehr, wird er noch einige Kämpfe auszutragen haben, bevor er zu Ruhm und Reichtum gelangen wird. Beobachtet man andere Menschen, wie sie hinfallen, wird man im realen Leben Neider und Feinde enttarnen und sich so vor Schäden durch diese schützen können.

Traumsymbol „hinfallen“ – Die psychologische Deutung

Aus psychologischer Sichtweise der Traumdeutung verweist das Traumsymbol „hinfallen“ immer auch auf Ängste, die der Träumende oftmals mit sich herum trägt. Dies können Lebens – und Versagensängste sein, aber auch unbewusste Befürchtungen. Vielleicht fürchtet man, die Kontrolle zu verlieren oder man hat sogar das Gefühl, kontrolllos und fremdbestimmt zu sein. Träumt man also davon, hinzufallen, spiegelt uns das unser eigenes, mangelndes Selbstvertrauen wider. Hier kommt es auch ganz auf die individuelle Lebenssituation des Träumenden an. Möglicherweise steht er gerade an einem Punkt in seinem Leben, an dem es ihm den sprichwörtlichen Boden unter den Füßen wegreißt und ihn ins Bodenlose fallen lässt. Wichtig für die Deutung ist also, sowohl Traum als auch reale Situation in die Deutung mit einfließen zu lassen. Oftmals können Verlustsituationen solche Träume auslösen. Ob durch Trennung oder Tod, solche Situationen belasten uns und werden in unserer Traumwelt verarbeitet. Vielleicht hat man auch lediglich die Befürchtung, einen lieben Menschen zu verlieren und unser Unterbewusstsein ist so in diese Angst verwoben, dass es sich in dem Traumbild „hinfallen“ zeigt.

Betrachtet man das Traumsymbol „hinfallen“ nach Sigmund Freud, so hat dieses Traummotiv meist eine sexuelle Bedeutung. Durch das Träumen vom Hinfallen können sich Hemmungen und Schwierigkeiten im menschlichen Kontakt widerspiegeln. Hinter diesen Unsicherheiten steht bei dem Träumenden meist der Wunsch, diese Hemmschwelle zu überwinden und sich einfach einmal fallen zu lassen.

Traumsymbol „hinfallen“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumbild „hinfallen“ weist auf spirituell begründete Ängste hin. Jedoch verbindet sich hier der erschreckende Sturz in die Tiefe mit einem scheinbar unerklärlichen Gefühl der Erleichterung und Befreiung.

 

hinfallen
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • aufstehen
  • abstürzen
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz