Traumdeutung ich werde umgebracht

Egal auf welche Art und Weise es geschehen ist, im Traum umgebracht zu werden hinterlässt beim Träumenden mit Sicherheit kein angenehmes Wohlgefühl und wirft bei ihm möglicherweise auch die Frage auf, ob man nun tatsächlich um das eigene Leben fürchten muss. Der nachfolgende Artikel zur Traumdeutung des Traumsymbols „ich werde umgebracht“ wird Ihnen sicherlich helfen, sich wieder ein wenig zu entspannen.

Traumsymbol „ich werde umgebracht“ – Die allgemeine Deutung

Wenn Sie im Traum umgebracht wurden, haben Sie sicherlich noch beim Aufwachen einen schnellen Herzschlag spüren können. Vielleicht wurden Sie auch genau in dem Moment wach, als Sie in der Traumsituation das Messer an der Kehle spürten oder das laute Knallen der auf Sie gerichteten Pistole Sie senkrecht im Bett hochschrecken ließ. Ein wahrer Albtraum, der oftmals noch lange nach dem Erwachen nachhallt. Jedoch sieht die allgemeine Traumdeutung das Traumsymbol „ich werde umgebracht“ nicht als böses Omen, eines tatsächlich bald drohenden Ablebens. Solche Traumsituationen können aus ganz unterschiedlichen Gründen in der Traumwelt erscheinen. Oftmals handelt es sich in der realen Welt um eine Konfliktsituation, die man aktuell mit einer anderen Person – dem Mörder – austrägt und welche das Alltagsleben sehr stark beeinträchtigt.

Wird man im Traum umgebracht, indem jemand uns von hinten erstickt, bedeutet dies für den Träumenden, dass ihm in seinem Leben auch etwas die Luft zum Atmen nimmt und er sich eingeengt fühlt. Dies kann sich aufgrund partnerschaftlicher Probleme in dieser Traumsituation zeigen, aber auch eine starke berufliche Anforderung, Termindruck, Stress oder Finanznöte können die träumende Person in einem Maße belasten, die ihr möglicherweise selbst nicht einmal bewusst ist.  Oftmals versucht man im Alltag, allen Anforderungen gerecht zu werden. Durchhalten um jeden Preis. Doch selbst wenn dies im Außen scheinbar wunderbar funktioniert – in unseren Träumen zeigen sich genau die Themen, die unser Unterbewusstsein permanent beschäftigen. Nehmen Sie deshalb das Traumbild „ich werde umgebracht“ einmal als Anregung, Ihr Leben von überflüssigem Druck zu befreien.

Eine weitere Deutungsweise sieht in dem gewaltsamen Tod des Träumenden einen Hinweis darauf, dass es in seinem Umfeld Menschen gibt, die sehr darauf aus sind, ihm zu schaden. Dies gilt ganz besonders, wenn die träumende Person sich im Wachleben gerade selbst in einer Notsituation befindet und auf die Hilfe anderer angewiesen ist. Vorsicht und Skepsis sind hier notwendig und ratsam.

Traumsymbol „ich werde umgebracht“ – Die psychologische Deutung

Von Seiten der psychologischen Traumdeutung ist das Traumbild „ich werde umgebracht“ oftmals als Zeichen der bewussten und gewaltsamen Abspaltung von Persönlichkeitsanteilen zu verstehen. Im Traum wird der Träumende zwar von einer anderen Person umgebracht, jedoch symbolisiert dies in der Traumanalyse, dass er sich mitsamt seinen individuellen Persönlichkeitsmerkmalen nicht annehmen kann und diese deshalb am liebsten „umbringen“, weghaben, möchte.

Diese Abspaltung kann sich nach Auffassung der Traumdeuter jedoch auch auf lange zurück liegende Ereignisse beziehen, die man – bewusst oder unbewusst –verdrängt hat, weil damit unangenehme und schmerzhafte Gefühle verbunden sind, denen man sich nicht aussetzen möchte. Erlebt man Träume dieser Art öfter, sollte man sich nicht scheuen, diesen inneren Prozessen auf den Grund zu gehen und vielleicht auch mit therapeutischer Unterstützung hilfreiche Bewältigungsstrategien zu entwickeln.

Traumsymbol „ich werde umgebracht“ – Die spirituelle Deutung

Für die spirituelle Traumdeutung stellt das Traumbild „ich werde umgebracht“ das unwiderrufliche Ende einer Lebensphase dar, wodurch jedoch die Möglichkeit der geistigen Weiterentwicklung geschaffen wird, die bisher durch die bestehenden Lebensumstände behindert war.

ich werde umgebracht
5 (100%) 1 vote

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz