Traumdeutung impfen

Die Impfung gilt als eine der gebräuchlichsten Maßnahmen zum Schutz vor vermeidbaren Krankheiten. Obwohl durch das Impfen bereits sehr große Erfolge erzielt wurden, steht es immer wieder in der Diskussion und es gibt Fürsprecher und Gegner. Die Entscheidung für oder gegen eine Impfung fällt den meisten Menschen deshalb nicht allzu leicht und kann diese möglicherweise über einen längeren Zeitraum hinweg beschäftigen.

Was will Ihnen nun das Traumsymbol „impfen“ sagen? Warum haben Sie es in Ihrem Traum gesehen? Haben Sie das Symbol gesehen, weil Ihnen eine Impfung bevorsteht oder gibt es einen tieferen Sinn? Überdenken Sie noch einmal Ihren Traum und beziehen Sie alle Details für die Traumdeutung mit ein.

Traumsymbol „impfen“ – Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet kann das Traumsymbol „impfen“ zum einen als ein körperbedingtes Zeichen gedeutet werden. D.h. dem Träumenden steht in der Wachwelt eine Impfung bevor oder er beschäftigt sich gerade mit diesem Thema. Deshalb hat er das Traumsymbol im Schlaf erblickt. Zum anderen lässt sich das Impfen im Traum als einen Hinweis an den Träumenden interpretieren, dass er mehr auf sein logisches Denken und seinen Verstand hören soll, vor allem wenn er jemandem mehr Liebe und Vertrauen schenkt als dieser wirklich verdient.

Beobachtet der Träumende, wie kleine Kinder im Traum geimpft werden, zeigt ihm hier die allgemeine Traumdeutung, dass er in der Wachwelt eine Person, die kraftlos oder hilflos ist, gegen äußere Übergriffe schützen will. Wird der Träumende selbst im Traum geimpft, sollte er sich in der Wachwelt auf Ärgernisse in der Nachbarschaft gefasst machen. Außerdem zeigt ihm das Traumsymbol in diesem Zusammenhang auch, dass er in Bedrängnis kommen kann, da er sich zu sehr von weiblichen Reizen umgarnen lässt.

Sieht der Träumende zu, wie andere Personen im Traum geimpft werden, versinnbildlicht ihm hier das Traumsymbol „impfen“, dass er seine starken Sehnsüchte in der Wachwelt nicht befriedigen kann. Dadurch kann es auch zu Einbußen in geschäftlichen Angelegenheiten kommen. Für eine junge Frau bedeutet eine Impfung ins Bein im Traum, dass sie im Wachleben hintergangen wird und aufgrund dessen ins Verderben stürzen wird.

Traumsymbol „impfen“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung wird das Impfen im Traum im Hinblick auf das Unbewusste als eine Schutzmaßnahme interpretiert. Diese schmerzt zwar im ersten Moment, stellt sich später aber als nützliche Erfahrung heraus. Wird der Träumende nun im Schlaf geimpft, deutet dies die psychologische Traumdeutung als die – möglicherweise auch gefühlsmäßige – Verletzung durch einen anderen Menschen. Dieses Erlebnis wird am Ende für den Träumenden aber hilfreich sein.

Das Traumsymbol „impfen“ beinhaltet aber auch die Andeutung, dass der Träumende sich zu schnell und zu leicht von anderen beeindrucken lässt und die Meinung aus seinem Umfeld übernimmt. Der Träumende versucht dann durch das Impfen im Traum widerstandsfähiger dagegen zu werden.
Verspürt der Träumende Angst vor dem Impfen im Traum, so zeigt ihm diese Traumsituation, dass er sich im Wachleben gegen etwas wehrt, was ihm eigentlich nützlich sein könnte. Impft er selbst im Traum eine andere Person, so zeigt ihm dies, dass er in der Wachwelt anderen seinen Willen und seine Vorstellungen aufzwingen will.

Traumsymbol „impfen“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung legt das Traumsymbol „impfen“ als eine ideologische Beeinflussung auf spiritueller Ebene aus.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Krankheit
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz