Traumdeutung Insekten

Insekten können nützlich wie etwa die Biene, aber auch schädlich sein. Bis auf wenige Ausnahmen werden sie von den Menschen aber meist eher als unangenehm empfunden; dazu zählen insbesondere die Spinne, große Käfer, der Silberfisch, die Kakerlake und andere Gliederfüßer. Manche ekeln sich regelrecht vor ihnen – obwohl ein ängstliches Insekt, das vor dem Menschen flüchtet, wesentlich wahrscheinlich ist als eines, das das übergroße Gegenüber angreift. Vor allem, wenn Insekten in großen Mengen auftauchen, wirken sie jedoch auf viele Menschen beängstigend. Das liegt unter anderem daran, dass sich viele Insektenarten dank ihrer zahlreichen Beine flink fortbewegen können: der Mensch kann sie nicht kontrollieren. Wenn sie in enge Ritzen verschwinden, sind sie dort für uns nicht mehr erreichbar.

Im Schlaf kommen Insekten als Traumbild recht häufig vor. Die genaue Traumdeutung hängt dort insbesondere von der Insektenart, aber auch von ihrem Verhalten im Traum ab.

Traumsymbol „Insekten“ – Die allgemeine Deutung

Insekten können als Traumbild eine sehr unterschiedliche Funktion haben. Für die korrekte Traumdeutung müssen auch Details beachtet werden. Manchmal können Insekten im Traum ein Hinweis dafür sein, dass auch Kleinigkeiten, die vielleicht verdrängt wurden, wichtig sind. Das kann auch durch Stiche von kleinen Insekten verdeutlicht werden. Wird der Träumende im Schlaf von großen Insekten gestochen, dann kann dieses Traumbild auf Krankheit oder einen Verlust hinweisen.

Die geträumten Insekten können auch eine Warnung vor Betrug sein. Wird der Träumende regelrecht von Insekten umschwärmt, dann symbolisieren sie unangenehme oder lästige Menschen oder Probleme in der Wachwelt. Diese Insektenplage in der Traumwelt kann sich auch auf dummes Gerede im wachen Leben beziehen.

Positiv entsprechend der modernen Traumforschung ist der Anblick von kleinen und unschädlichen Insekten im Traum. Dieses Traumbild steht für die Ankündigung von Gewinn und Erfolg. Tötet der Träumende Insekten im Schlaf, dann wird er im wachen Leben seine Schwierigkeiten und Probleme gelöst bekommen.

Traumsymbol „Insekten“ – Die psychologische Deutung

Insekten werden in der psychologischen Traumdeutung meist als Teile des Unterbewusstseins interpretiert. Hat der Träumende Angst vor ihnen und tauchen im Schlaf sehr viele Insekten auf, die vielleicht sogar in der Wohnung des Träumenden erscheinen, dann signalisieren sie Gefahr. In diesem Fall ist das Traumbild als Hinweis auf nervliche Störungen zu interpretieren.

Erscheinen im Traum einzelne Insekten, dann sieht die moderne Traumforschung dies als Zeichen für Ärgernisse, die der Träumende in der Wachwelt erlebt. Einzelne Insekten sind oft auch das Traumbild für verdrängte Erlebnisse, die der Träumende bewusst verarbeiten soll.

Geträumte Insekten können aber auch für Ohnmacht und Bedeutungslosigkeit stehen, denen sich der Träumende im wachen Leben ausgesetzt fühlt.

Manchmal ist auch die Insektenart entscheidend für die richtige Traumdeutung. Handelt es sich zum Beispiel um eine Wespe oder eine Hornisse, dann warnt das Symbol meist vor Gefahren. Eine Gottesanbeterin steht für Heimtücke und Falschheit. Erscheint ein Käfer im Traum, dient er als Zeichen sowohl für Schmutz als auch für Schutz. Der Insektenstich in der Traumwelt kündigt Krankheiten oder Unglück an. Kann das Insekt vom Träumenden jedoch getötet werden, wird er auch seine Probleme in der Wachwelt lösen können.

Traumsymbol „Insekten“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert einen Insektentraum meist als Bedrohung. Positiv ist die Interpretation, wenn die Insekten als Mahnung für instinktives Verhalten erscheinen.

Insekten
4.5 (90%) 4 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz