Traumdeutung Irrfahrt


In unseren Träumen bleiben wir nicht immer nur an einem Ort. Häufig bewegen wir uns hier fort. Oftmals möchten wir dann ein bestimmtes Ziel erreichen. Manchmal läuft oder fährt man jedoch auch lediglich in eine Richtung, ohne so Recht den Grund zu kennen oder an einen festgelegten Ort gelangen zu wollen. In der Traumdeutung sind derartige Erlebnisse von besonders hohem Interesse. Jegliche Traumsituationen, in welchen man seinen Standpunkt verändert, sagen viel über uns und unser Leben aus. Auch das Traumbild „Irrfahrt“ fällt in diese Kategorie. Wenn wir uns im Traum auf einer solchen befinden, kennen wir vielleicht unser eigentliches Ziel, vermögen dieses aber einfach nicht zu erreichen. Immer wieder verfahren wir uns, nutzen Umwege. Im schlimmsten Fall wissen wir am Ende gar nicht mehr, wo wir uns überhaupt befinden. Wie aber interpretiert man das Traumsymbol „Irrfahrt“ nun?

Traumsymbol „Irrfahrt“ – Die allgemeine Deutung

Wer sich im Traum auf einer Irrfahrt befindet, muss sich im realen Leben sehr wahrscheinlich gerade einer großen Herausforderung stellen. Es gilt ein bestimmtes Hindernis zu überwinden. Dies verlangt dem Träumenden alles ab, überfordert ihn möglicherweise sogar. Die geträumte Irrfahrt soll den Betroffenen nach allgemeiner Auffassung dazu auffordern, noch einmal einen Schritt zurückzugehen und die Sache nun strukturierter anzugehen. Kopfloses Handeln bringt ihn aktuell nicht weiter, sondern rückt das Ziel vielmehr in noch weitere Ferne. In manchen Fällen kann es sich auch lohnen, den Blickwinkel zu verändern: Man sollte das Hindernis nicht als Problem, welches sich einem in den Weg stellt, wahrnehmen. Stattdessen wäre es hilfreicher, es als Herausforderung zu verstehen, als Möglichkeit, sich selbst zu testen, neue Chancen zu erkennen und letztlich auch an sich selbst zu wachsen.

Gelegentlich bezieht sich das Traumsymbol „Irrfahrt“ jedoch nicht lediglich auf eine Situation im Alltag, sondern auf eine allgemeine Problematik im eigenen Leben. Dann geht die Traumdeutung davon aus, dass dem Betroffenen Chancen und Möglichkeiten geboten werden, er jedoch nicht weiß, wie er diese nutzen soll. Er ist orientierungslos und vermag nicht zu definieren, was er sich für seine Zukunft eigentlich wünscht. Die geträumte Irrfahrt soll ihm die Notwendigkeit aufzeigen, sich, seine Fähigkeiten und seine Bedürfnisse sorgfältig zu reflektieren. Auf dieser Grundlage wird er den richtigen Weg für sich erkennen können.

Traumsymbol „Irrfahrt“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung lässt eine Irrfahrt im Traum auf eine gehemmte innere Weiterentwicklung schließen. Ursache ist eine Erfahrung aus der Vergangenheit, welche man noch nicht vollständig aufgearbeitet hat. Die geträumte Irrfahrt fordert dringend dazu auf, sich noch einmal bewusst mit dem Erlebten auseinanderzusetzen. Nur so kann man mit sich selbst wieder ins Reine kommen und an Reife gewinnen.

Endet die Irrfahrt im Traum schließlich abrupt durch eine Panne oder einen Unfall, sehen Psychoanalytiker hierin manchmal auch einen Ausdruck eines zu geringen Selbstvertrauens. Dem Betroffenen mangelt es an Energie, er glaubt nicht mehr an sich und seine Fähigkeiten. Auch in diesem Fall bedarf die Problematik dringend einer intensiven Auseinandersetzung.

Traumsymbol „Irrfahrt“ – Die spirituelle Deutung

Nach dem spirituellen Deutungsansatz mahnt eine geträumte Irrfahrt, die eigene Entwicklung nicht zwanghaft voranzutreiben. Manche Fortschritte können erst mit der Zeit gemacht und nicht erzwungen werden.

Irrfahrt
Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz