Traumdeutung Irrgarten

Ein Irrgarten wird gerne von der Bedeutung her gleich gesetzt mit einem Labyrinth. Dabei wissen viele Menschen gar nicht, dass es sehr wohl einen Unterschied zwischen diesen beiden gibt. In einem Irrgarten kann man in der Tat leicht in die Irre geraten, wenn man den Ausgang sucht. Hier gibt es Sackgassen, verschlungene Wegverläufe, die einen wieder dorthin zurückführen, wo man begonnen hat. Der Blick über die hohen Hecken oder Gebüsche ist versperrt und so ist es für manchen sehr mühsam, überhaupt die Mitte zu erreichen, geschweige denn, den Ausgang zu finden. Da klopft sicherlich so manches Herz schneller vor Aufregung und auch vor unbewusster Angst, nicht mehr aus diesem Irrgarten entkommen zu können. Früher wurden Irrgärten auch sehr gerne als Treffpunkt von sich heimlich Liebenden genutzt.

Durch ein Labyrinth hingegen führt nur ein einziger Weg, der jedoch ebenso anstrengend zu gehen ist, da er durch viele Windungen und verschlungene Pfade den Besucher vollkommen orientierungslos machen kann.

Heute wird diese Differenzierung nicht mehr so streng genommen wie das früher der Fall war. Heute werden Labyrinthe auch gerne in Form von Irrgärten angelegt, so dass man hier also beides in einer Form vorfinden kann.

Traumsymbol „Irrgarten“ – Die allgemeine Deutung

Erlebt sich der Träumende durch einen Irrgarten umherirrend, so versinnbildlicht dieses Geschehen, dass es auch im realen Leben des Betroffenen große Verwirrung gibt und er möglicherweise das Gefühl hat, aus einer für ihn bedrängenden Situation keinen Ausweg zu finden. Hier sollte er den Trauminhalt sehr genau betrachten. Welche Empfindungen verspürte er während des Traumes und auch danach? Hat er den richtigen Weg aus dem Irrgarten leicht gefunden oder irrte er wirklich verzweifelt umher, ohne den Ausgang zu finden? Dies kann ein Hinweis darauf sein, dass er sich auf dem richtigen Weg zur Lösung seines Problems befindet bzw. dass er versuchen sollte, diese Verstrickungen besonnen zu lösen, indem er einen klaren Kopf bewahrt und besonnen handelt.

Traumsymbol „Irrgarten“ – Die psychologische Deutung

Durch den Irrgarten zu laufen und verzweifelt den richtigen Weg zu suchen, kann aus Sicht der psychologischen Traumdeutung ein Hinweis an den Träumenden sein, sich einmal anzuschauen, wo er in seinem realen Leben auch umherirrt und sich möglicherweise im Kreise dreht und nicht weiter kommt. Vielleicht ist er in der Wachwelt einem Irrtum erlegen und dieser beschäftigt ihn noch weiterhin in seinem Unterbewusstsein.

Sollte es um Entscheidungen gehen die ihn irritieren – so wie die Entscheidung, im Irrgarten nach rechts oder links zu gehen – könnte er versuchen, seinen Kopf frei zu bekommen, damit wieder eine klare Orientierung möglich wird. Der Irrgarten als Traumsymbol kann den Träumenden also auf diese Weise wieder mehr zu sich selbst führen und ihn dazu anregen, das Bewusstsein für sein seelisches Erleben zu schärfen. Anstatt hektisch umher zu laufen und planlos zu agieren, ist es hier sinnvoller, inne zu halten und zur Ruhe zu kommen, um mit der nötigen Geduld die richtigen Entscheidungen treffen zu können.

Traumsymbol „Irrgarten“ – Die spirituelle Deutung

Entsprechend der spirituellen Traumdeutung steht das Traumsymbol „Irrgarten“ für die innere Einkehr und die Achtsamkeit, mit der der Träumende durch sein Leben geht.

 

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • umherirren
  • Labyrinth
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz