Traumdeutung jemanden überfahren

Mussten Sie im Traum erleben, dass Sie selbst mit Ihrem Auto jemanden überfahren haben? Konnten Sie erkennen, um welche Person es sich gehandelt hat und fragen sich nun, was das über Sie und Ihr Leben aussagt? Die Traumdeutung hat einige interessante Deutungsaspekte dazu.

Traumsymbol „jemanden überfahren“ – Die allgemeine Deutung

Auch wenn es nur ein Traumerlebnis war – jemanden mit dem Auto zu überfahren, lässt einem den Schreck durch alle Glieder fahren und man spürt den hochgepeitschten Adrenalinspiegel sogar noch beim Aufwachen. Doch so schrecklich es sich im Traum angefühlt haben mag, so kann sich dahinter doch eine durchaus positive Interpretation verbergen. Vor allem, wenn die Traumszene abrupt wechselt, man also beispielsweise eben noch mitten im Unfallgeschehen gesteckt hat und sich nur Sekundenbruchteile später in einer vollkommen anderen Umgebung befindet, die mit den Schreckenserlebnissen zuvor in keinerlei Zusammenhang steht. Nach Meinung der allgemeinen Traumdeutung bedeutet dies, dass man in der Lage ist, hemmende Blockaden zu lösen und stets den Blick auf den Erfolg gerichtet hat. Dies kann heißen, dass man zwar augenblicklich noch sehr mit einem schwierigen Lebensumstand zu kämpfen hat, dabei aber nie den Mut verliert und davon überzeugt ist, dass früher oder später alles ein gutes Ende nehmen wird.

Das Traumbild „jemanden überfahren“ verweist im Sinne der Traumdeutung möglicherweise auch auf verdeckte Aggressionen, die – wenn man den Überfahrenen erkennt – in direktem Zusammenhang mit diesem stehen können. Jemanden bewusst zu überfahren verdeutlicht, dass man nicht mehr länger in der Lage ist, die unterdrückte Wut unter Kontrolle zu halten und kurz davor steht, seinem Ärger Luft zu machen. Sicherlich wird dies auf nicht ganz so dramatische Art und Weise passieren wie im Traum, aber es sollte dem Träumenden ein klares Signal sein, seine Gefühle in Zukunft besser zu regulieren und nicht immer zu warten, bis das Fass überläuft.

Traumsymbol „jemanden überfahren“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung steht das Traumbild „jemanden überfahren“ für einen Mangel an Konzentration, was dazu führen kann, dass man seinen Mitmenschen gegenüber sehr unaufmerksam wird. Überlebt die Person, die man im Traum überfahren hat, kann man dies als Warnschuss ansehen, der einen darauf hinweisen möchte, bewusster durch die Welt zu gehen und sich mehr für das Wohle seiner Mitmenschen zu interessieren. Verstirbt das Opfer des Unfalls, zeigt dies nach Ansicht der Traumforscher, dass man bereits einen Punkt überschritten hat und die Selbstwahrnehmung in einem Maße herabgesetzt ist, dass man nicht einmal mehr merkt, wenn man durch unachtsames Verhalten einen anderen verletzt.

Die Interpretation dieses Traumsymbols ist sehr stark von den individuellen Lebensumständen der träumenden Person abhängig und immer mit diesen im Gesamtkontext zu betrachten. Lebt man zum Beispiel ein sehr ausschweifendes Sexualleben, kann das Traumbild „jemanden überfahren“ verdeutlichen, dass es auch in diesem Bereich manchmal notwendig sein kann, sich maßvoll zu verhalten und seinen sexuellen Trieben nicht immer hemmungslos nachzugehen.

Traumsymbol „jemanden überfahren“ – Die spirituelle Deutung

Aus spiritueller Sichtweise folgt jede Energie der Aufmerksamkeit. Das Traumbild „jemanden überfahren“ verdeutlicht dabei, dass man einer falschen geistigen Ausrichtung folgt und dabei das Wesentliche übersieht.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz