Traumdeutung Juckreiz

Eine Mücke hat uns gestochen oder eine Wiese hat eine allergische Reaktion ausgelöst, und schon beginnt der schreckliche Juckreiz. Ein Kribbeln, als bewegte sich etwas unter der Haut, ein unerträglicher Reiz, der danach schreit, dass wir uns sofort kratzen. Auch wenn wir natürlich als erwachsene und vernünftige Menschen wissen, dass bei Insektenstichen und allergischen Reaktionen das Kratzen keine gute Idee ist, so ist es doch schwer, dem Juckreiz immer zu widerstehen. Als Kinder haben wir uns das vielleicht zu Nutze gemacht und Anderen schadenfroh „Juckpulver“ aus Hagebuttenkernen in den Kragen gestreut. Ähnlich wie bei Gähnen und Niesen, so genügt auch beim Juckreiz oft das bloße Wort, das Lesen oder Aussprechen, um den Reiz auszulösen.
Wenn wir von Jucken und Kribbeln träumen, so liegt die Vermutung nahe, dass uns einfach etwas im Schlaf gejuckt hat, und wir diesen Außenreiz in Traumbilder umsetzen. Dies mag manchmal der Fall sein. Häufig symbolisiert der Juckreiz jedoch psychische Komponenten und kann uns viel über uns selbst und unsere Verfassung erzählen, wie wir gleich sehen werden.

Traumsymbol „Juckreiz“ – Die allgemeine Deutung

Wenn es den Träumenden im Traum juckt und piekst, so steckt häufig etwas Unangenehmes dahinter, das ihn plagt. Vielleicht will er als unempfindlich gelten und behauptet sich und Anderen gegenüber, dass ihn das „nicht juckt“, in Wirklichkeit aber verursacht es ihm Unbehagen und lässt ihn nicht in Ruhe. Das Traumsymbol ist daher typisch für Leute, die ihre eigenen seelischen Nöte nicht eingestehen wollen. Dabei kann es sich um Eifersucht handeln (oft ist diese grundlos), Prüfungsängste oder Geldsorgen. Wenn kein äußerer Anlass gegeben ist, der den Träumenden beunruhigen könnte, dann kann es auch sein, dass er ungeduldig ist, etwas zu tun. In einigen Fällen weist Juckreiz auch allgemein auf unbegründete Sorgen hin.

Ein starkes Jucken im Traum kann sich neben unangenehmen Ereignissen auch auf Neuigkeiten beziehen. Juckt es am Fuß, möchte der Träumende eventuell verreisen. Jucken die Hände, so weist das Traumsymbol auf finanziellen Erfolg hin. Tritt der geträumte Juckreiz dagegen am Arm auf, so fühlt sich der Träumende manipuliert oder warnt sich selbst, sich nicht zu irgendetwas verleiten zu lassen, das er nicht möchte. Starkes Kratzen deutet auf eine Disharmonie, auf unvereinbare Eigenschaften im Träumenden hin. Juckt es ihn dagegen fürchterlich und er kann sich nicht kratzen, so wird er vermutlich bald einen Wutausbruch haben und sich danach deutlich entspannter fühlen.

Traumsymbol „Juckreiz“ – Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol deutet auf eine Persönlichkeit hin, die stark und unverwundbar erschienen will, jedoch eigentlich sehr empfindsam ist. Der Juckreiz im Traum ist häufig ein Zeichen, dass etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist. Die Anspannung der Seele wird in Jucken und Kratzen übersetzt. Tauchen diese Träume sehr häufig auf, kann es manchmal geraten sein, sich professionelle Hilfe zu holen. Möglicherweise haben Sie auch Schuldgefühle, die im Traum mittels eines Hautausschlages symbolisiert werden. Schließlich ist die Haut das Organ, das am meisten auf die menschliche Psyche verweist. Ist das Jucken im Traum auf eine allergische Reaktion zurückzuführen, träumen Sie also von einer Allergie, so spricht dies dafür, dass Sie einen sehr sensiblen Charakter haben.

Traumsymbol „Juckreiz“ – Die spirituelle Deutung

Auf spiritueller Ebene steht das Traumsymbol für den unruhigen Wunsch nach Veränderung und spiritueller Entwicklung, dem Sie jedoch noch nicht nachgeben, weil Sie Hindernisse sehen oder sich ganz einfach noch nicht richtig trauen, den nächsten Schritt zu machen.

Juckreiz
4.17 (83.33%) 6 votes



 Ähnliche Artikel
  • Hagebutte
  • Ekzem
  • Nesseln
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz